Sachsenfonds

Sächsische Fonds

Aus SachsenFonds wird Euramco (European Asset Management Company). Die Abkürzung EURAMCO steht für European Asset Management Company. EURAMCO wurde zunächst als Tochtergesellschaft der SachsenLB unter dem Dach des SachsenFonds als Tochtergesellschaft der Sachsenbank Sachsenfinanziert. Seitdem sind wir als unabhängige Konzerneinheit der KantAm, einem der großen, bankunabhängigen Akteure im Bereich des weltweiten Immobilien- und Asset-Managements, tätig. Da wir uns weltweit immer stärker einbringen, war es an der Zeit, einen neuen Firmennamen zu suchen, der unseren Partner in den USA, Australien und den mitteleuropäischen Ländern leicht über die Schulter schauen würde: EURAMCO.

Die SachsenFonds Treuhand GmbH war von Anfang an der zuverlässige Ansprechpartner für Vertrauen und Anlegerbetreuung.

Sachsen-Fonds

Sie haben ein konkretes Angebot nicht oder wünschen weitere Auskünfte über Investitionen in dieser Rubrik? Sie erhalten von uns alle uns zur Verfügung stehenden Unterlagen über Ihre gewünschte Teilnahme kostenfrei und ohne Verpflichtung. Seit 1999 reicht die Firmengeschichte der Sachsenfonds-Gruppe zurück. Der Sachsenfonds wurde damals als Tochtergesellschaft der SachsenLB gegrÃ?ndet und hat seitdem ein Transaktions-Volumen von 8,2 Mrd. . . EUR. begleitete.

Im Jahr 2008 erwarb die Firma eine Mehrheitsbeteiligung. Laut Unternehmen beträgt das betreute Anlagevolumen für Privatanleger und Institutionen rund vier Mrd. E. Aktualisierung 2017: Aus Sachsen-Fonds wird EURAMCO Wie das Unternehmen im Juli 2017 bekannt gab, tritt die Unternehmensgruppe nun unter dem Markennamen EURAMCO auf. Die Abkürzung EURAMCO steht für European Asset Management Company und soll das wachsende Interesse des Konzerns an der Erschließung internationaler Märkte widerspiegeln.

Die SachsenFonds Holdinggesellschaft mbH wird zur EURAMCO Holdinggesellschaft, die SF Asset Management Gesellschaft wird zur EURAMCO Asset Gesellschaft und die SF Investment Gesellschaft wird zur EURAMCO Investmentgesellschaft. Weiterführende Information zum Thema Fondskauf: Gelderkauf, so unter geht´s.

SachsenFonds mit neuem Namen

SachsenFonds wird zu EURAMCO: 1999 als Tochtergesellschaft der SachsenLB gegründet, spiegelt der neue Name des Unternehmens das zunehmende internationale Marktgeschehen wider. Die Abkürzung EURAMCO steht für "European Asset Management Company". Die EURAMCO ist als Fonds- und Vermögensverwalter für Investitionen in Sachanlagen weltweit tätig. Darüber hinaus werden massgeschneiderte Leistungen im Bereich Fonds- und Asset-Management sowie Investor Services angeboten.

Das Geschäftsfeld der EURAMCO-Gruppe sind Services und die komplette Wertschöpfung alternativer Anlagen. In der Zwischenzeit wurde ein Volumen von 8,2 Mrd. EUR unterstützt. Derzeit werden mehr als 60 abgeschlossene Sachinvestitionen mit 40.000 Anteilen und einem Anlagevolumen von über 4 Milliarden EUR verwaltet.

Mehr zum Thema