Rwe Gewerbestrom

Der Rwe Industriestrom

Alle Informationen und die Stromtarife für gewerblichen Strom des Stromanbieters RWE Rhein-Ruhr AG finden Sie hier. Stromkosten: Gewerblicher Strom: Wirklich nur für Geschäftsleute? - Finanzministerium

Als Gewebeelektrizität werden im Allgemeinen billigere Preise bezeichnet, die einige Stromversorger gezielt für Handwerker und Firmen bereitstellen. Sowohl die namhaften großen Energieversorger wie RWE, EON oder Vattenfall als auch kleine Konzerne bezahlen die Lieferanten. Warum diese Preise oft billiger sind als die für Privatkunden, liegt auf der Hand: Die Stromversorger können viel längerfristig und vor allem für gewerbliche Kunden sicher kalkulieren.

Anders als bei Einzelpersonen haben Handwerker in der Regelfall die Möglichkeit, einen fixen Monats- und damit auch Jahresverbrauch zu deklarieren, den sie versprechen können, von den Lieferanten zu kaufen. Bei der Elektrizität ist es nicht anders. So können diejenigen, die große Mengen einkaufen, auch hier mit einem niedrigeren Wert kalkulieren. Kann jeder Handwerker den vorteilhaften gewerblichen Elektrizität erhalten?

Ob der Handwerker den billigeren gewerblichen Strom kaufen kann, entscheidet ebenfalls der Stromversorger. Sie werden in der Regelfall nur dann daran interessiert sein, ihnen den billigeren Preis zu bieten, wenn sie auch davon profitieren. Es wird sich daher nicht zwangsläufig für kleine Händler rentieren, Strom für gewerbliche Zwecke zu kaufen, da sich die Vergütungen für den Kauf von weniger als 30000 kWh pro Jahr kaum oder gar nicht von den Vergütungen für Privatkunden unterscheidet.

Das Steueramt unterscheidet bei der Beurteilung nicht, ob es sich um gewerblichen oder privaten Strom handelt. Bei der Beurteilung wird nicht unterschieden, ob es sich um Strom aus privaten Quellen oder nicht. Angesichts günstiger Strompreise gibt es noch einen weiteren großen Vorteil, denn auch die gewerbliche Nutzung ist nicht gleich der gewerbliche Nutzung. Auch bei den gewerblichen Kunden gibt es echte Mitbewerber, die von noch besseren Konditionen in Anspruch nehmen können.

Dabei handelt es sich um Grosskunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100'000 kWh pro Jahr. Dies sind in der Praxis Produktionsbetriebe, die in der Praxis viele Elektrogeräte und Mitarbeiter haben, die daher einen erhöhten Energieverbrauch haben. Für große Kunden aus der Fertigungsindustrie besteht die Option, einen so genannten Contract with Recording Long Term Measurement (RLM) abzuschließen.

Vor allem für große Kunden gibt es eine weitere Möglichkeit, die sich durchaus lohnt: In vielen Versorgungsunternehmen gibt es verschiedene Varianten, in denen sie Elektrizität zu reduzierten Nachttarifen bereitstellen. Dies kann sich auch für Fertigungsunternehmen auszahlen, wenn sie ihre Fertigung auf die Nachstunden umstellen. Mit besonders günstigen Preisen können große Kunden hier bis zu 50 Prozentpunkte des täglichen Preises sparen.

Gehöre ich zu den gewerblichen oder privaten Kunden? Ob man zu den gewerblichen oder privaten Kunden zählt, kann mitunter nur schwer zu ergründen sein. Es gibt natürlich auch solche, bei denen die Entscheidungsfindung ganz simpel ist - wie bei großen Kunden. Mit einem Gewerbeausweis und einer jährlichen Abnahme von über 30000 kWh ist es ganz leicht.

Sie sind dann einer unserer gewerblichen Kunden. Selbst wenn Sie zweifellos Geschäftskunde sind, können Sie möglicherweise nicht zum Business-Tarif übergehen. Dies kann der Falle sein, wenn Sie nur die Liegenschaft vermieten, in der Sie Ihr Unternehmen führen. Wenn Ihr Hausherr nicht bereit ist, dem nachzukommen, ist es Ihnen nicht gestattet, den Stromversorger ohne Genehmigung zu wechseln. Für den Wechsel des Stromversorgers ist es nicht erforderlich.

Allerdings sind diese FÃ?lle extrem rar und selbst dann kann man noch Energie einsparen. Aber auch Freelancer, deren Bezugsmengen zu klein sind, um von Industriestrom profitieren zu können, können ihre Aufwendungen auf andere Weise drosseln. Am besten ist es, nicht viel Elektrizität zu verbrauchen. Diese Spezialstromversorgung hat einige Vorteile gegenüber anderen Stromformen.

Mit dieser Elektrizität können Nachtstromspeicherheizungen und Heizungswärmepumpen in Betrieb genommen werden. Bei der Erwärmung von Verbrauchern mit dieser Stromart können sie von den vorteilhaften Heizstromtarifen auskommen.

Mehr zum Thema