Regenerative Energiequellen

Erneuerbare Energiequellen

Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung erneuerbarer Energien in München. Klimaschutz ist nicht der einzige Grund, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu fördern. Die Einsatzmöglichkeiten der erneuerbaren Energien im Überblick. Erneuerbare Energien sind die entscheidende Alternative. Für verschiedene erneuerbare Energien steht ausgereifte Technik zur Verfügung.

Erneuerbare Energie

Regenerative oder regenerative Energiequellen sind Energiequellen oder Energiequellen, die sich auf menschlicher Ebene natürlich erholen. Im konzeptionellen Kontrast zu den über Millionen von Jahren in der Geologie entstandenen Energiequellen Fossil (Kohle, Öl, Erdgas) und Atom (Uran). Obwohl Geothermie nicht als regenerative Energie eingestuft werden kann, wird ihre Verwendung gleich behandelt.

Erneuerbare Energiequellen lassen sich auf die Sonneneinstrahlung zurückführen: Windkraft, Wasser und Biokraft. Sonneneinstrahlung wird unmittelbar durch Sonnenkollektoren, Windkraft durch Rotor, Wasser durch Gezeiten- und Gezeitenkraftanlagen erzeugt. Bei der energetischen Nutzung von Biomassen wird durch Holzverbrennung (Holz) oder Gärung bzw. Vergaser (Silage, Gülle) Strom erzeugt. Erneuerbare Energien sind flächendeckend verfügbar und können in einem an die jeweilige Situation abgestimmten Energiemix ausgenutzt werden.

Mit dem EEG, das in Deutschland seit dem Jahr 2000 in Kraft ist, soll der Beitrag der erneuerbaren Energieträger zum Gesamtenergieverbrauch bis 2010 verdoppelt werden.

Erneuerbare Energien - Übersicht

Inzwischen ist der bundesweite Stromanteil der regenerativen Energieträger auf über 25 % gestiegen. Was ist die Weiterentwicklung der "Erneuerbaren" in München? In puncto Umweltschutz und Zukunftsfähigkeit sollte der Energiekonsum so weit wie möglich unterbleiben. Lokale Erholung statt Fernreise, umfangreiches Verbraucherverhalten, Einsatz von Tauschangeboten und regionales Shopping. Dieser " Genugtuung " steht also der effiziente und sparsame Umgang mit dem Energieträger gegenüber.

Beispielhaft für Energie-Effizienz sind thermisch isolierte Häuser, energiesparende Lampen oder bedarfsgesteuerte Wärmepumpen. Die verbleibende Energienachfrage soll weitestgehend durch CO²-arme Energie gedeckt werden, wobei erneuerbare Energiequellen (EE) die ausschlaggebende Bedeutung haben. Diese müssen die Kernenergie und endliche fossile Brennstoffe wie z. B. Steinkohle, Öl und Gas ersetzen, um die weitere Ansammlung von Kohlendioxid in der Luft zu verhindern.

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahrzehnt über das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und das EEG die Voraussetzungen für die vermehrte Verwendung erneuerbarer Energien gelegt. Aufgrund des seit 20 Jahren gesicherten, global anerkannten und kopierten Modells der fixen Einspeisevergütungen nach dem EEG ist der Stromanteil der erneuerbaren Energien inzwischen auf 25,4 % gestiegen (2013).

Im Jahr 2013 entfielen 9 Prozentpunkte des Wärmeverbrauchs in Deutschland auf erneuerbare Energie. Bereits 1982 beauftragte der Gemeinderat der Stadt München die Stadtverwaltung, die Nutzung der alternativen Energiequellen zu forcieren. Mit der Unterstützung von Bürgerinnen und Bürger, Planerinnen und Gewerbetreibenden sowie der Umsetzung von regenerativen Energieanlagen für Neubau- und Renovierungsmaßnahmen setzt die Stadt München ein Zeichen für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

Zusätzlich gewährt die Stadtverwaltung über das Energiesparprogramm oder das Best-Practice-Programm Zuschüsse für gewisse Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Auch die städtische Tochtergesellschaft SWM (Stadtwerke München GmbH) treibt den Ausbau der erneuerbaren Energien voran, so dass der Stromverbrauch der Münchener Privathaushalte bis 2025 für die gesamte Landeshauptstadt (inklusive Gewerbe) gedeckt werden kann.

Bei der Bereitstellung von Wärme aus regenerativen Energiequellen verfolgt die SWM die "Vision", bis 2040 100-prozentige Wärme aus regenerativen Energieträgern (vor allem Tiefengeothermie) zu erwirtschaften. Die folgenden Informationsseiten enthalten grundlegende Informationen über die Verwendung der einzelnen regenerativen Energiequellen und die aktuellen Angaben zu deren Einsatz in München.

Auch interessant

Mehr zum Thema