Rechnung Strom

Abrechnung Strom

Haben Sie Fragen zu Ihrer Rechnung oder möchten Sie genauer wissen, was hinter einem Begriff steckt? Welche Energiequellen können zur Erzeugung des Ihnen zugeführten Stroms genutzt werden? Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rechnung haben, geben Sie bitte auch die Rechnungsnummer an. An die Lieferadresse liefern wir Ihnen Strom. Die Strom- oder Gasrechnung setzt sich aus vielen verschiedenen Komponenten zusammen:

Beispielrechnung für Strom

Wir können unsere Internet-Seiten durch den Gebrauch von Marketingcookies und Marketingpixeln an Ihre Bedürfnisse angepasst und optimiert werden. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmen Sie der Bearbeitung von Marketingcookies und Marketingpixeln zu. Nähere Informationen zur Nutzung von Cookies und Pixeln, zum Widerruf und zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Rechnungsdeklaration für Stromanschluss | Stadtwerke Düsseldorf

Hier haben wir für Sie eine Beispielkalkulation zusammengestellt, die Ihnen hilft, Ihre Rechnung besser zu begreifen. Die Vertragspartei findet sich unter Ziffer 2 Hier sind Name und Sitz des Geschäftspartners angegeben. Dies ist die Stelle, an der Strom oder Trinkwasser konsumiert wird. Lieferadresse kann von der Rechnungsadresse abweicht.

Für jede Rechnung gibt es eine eigene Rechnungs- nr. Bei einer Überweisung bitten wir Sie, diese Zahl als Zahlungsgrund anzugeben. Ihr Verbrauch wurde für diesen Zeitpunkt bestimmt und fakturiert. Nettowert für die Versorgungsform Strom. Der Mehrwertsteuersatz für Strom liegt derzeit bei 19 Prozent. Gesamtheit aller Netto-Beträge zuzüglich USt. Gesamtbetrag der bis zum Datum der Rechnung getätigten Vorauszahlungen.

Außerdem gibt es hier weitere Neben- oder Mehrkosten. Der Anspruch ist der Betrag der Rechnung abzüglich der getätigten Auszahlungen. Ihre neuen Abschlagsdaten erhalten Sie hier. Auf dieser Seite ist der Name und die Anschrift des Geschäftspartners angegeben. Für jeden Auftrag (Strom, Gas, Strom, Wasser und Wärme ) gibt es eine eigene Nummern. Für jede Rechnung gibt es eine eigene Rechnungs- nr.

Bei einer Überweisung bitten wir Sie, diese Zahl als Zahlungsgrund anzugeben. Dies ist die Adresse, an der Strom oder Trinkwasser konsumiert wird. Dies ist die Zahl Ihres E-Zählers. Sie werden diese Zahl auch auf Ihrem Messgerät vorfinden. Der Marktplatz ist die einzigartige Identifikation des Verbrauchsortes. Das Messstellenkennzeichen ist die einmalige Identifikation des Messortes, an dem die Leistung abgelesen wird.

Die Rufnummer enthält Informationen über das betreffende Bundesland und den verantwortlichen Netzwerkbetreiber. Jede Netzbetreiberin hat eine eigene Kennnummer. Sie können hier den endgültigen Stand Ihrer zuletzt durchgeführten Abrechnungen nachlesen. Die Ablesung, mit der wir Ihre Rechnung erstellen, sehen Sie hier. Die Abkürzung gibt an, von wem oder wie der vorgegebene Zählwert bestimmt wurde.

Differenz zwischen altem und neuem Ablesewert. Dies ist der in dieser Rechnung ausgewiesene Betrag. Dies ist der in dieser Rechnung ausgewiesene Betrag. Im ersten Zeitabschnitt errechnen wir Ihren gesamten Energieverbrauch und in den anderen Zeiten erhalten Sie zusätzlich zu den genannten Zeiten den aktuellen Tarif. Ihre Stromaufnahme in kilowatt Stunden (kWh) im vorgegebenen Zeitrahmen.

Dies ist der Bruttopreis für eine Stunde Kilowatt ( "kWh") im oben genannten Zeitabschnitt. Der Einzel-Nettobetrag ergibt sich aus Ihrem Stromverbrauch und dem in diesem Zeitabschnitt geltenden Stromverbrauch pro KW-Stunde (Menge = Stückzahl × Preis). In den Preisen sind die Aufwendungen für die Anschaffung und Versorgung mit Strom und Netzzugang enthalten.

Dies ist die Gesamtheit der Einzelbeträge ohne Mehrwertsteuer. Dies beinhaltet die Stromkosten und den Selbstkostenpreis. Für Strom wird in Deutschland eine Mehrwertsteuer von 19% erhoben. Dies ist der gesamte Betrag inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer von 19%. Wir berechnen den Rabatt nach Ihrem individuellen Energieverbrauch und den jeweils gültigen Preis.

Alle hier aufgelisteten Gebühren und Abgaben sind bereits im Preis inbegriffen. Diese werden an alle Endverbraucher vertrieben und sind in erster Linie von Ihrem Konsum abhaengig. Mit der gesetzlichen Umlage nach dem EEG wird die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien gefördert. Bei der Elektrizitätssteuer handelt es sich um eine durch das Elektrizitätssteuergesetz geregelte Energiesteuer.

Dazu gehören die anfallenden Netznutzungskosten, der Betrieb der Zählstelle (Zähler) sowie die Erfassung und Verrechnung Ihres Verbrauches. Unterstützt die simultane Strom- und Wärmeerzeugung bei gleichzeitiger Schonung der Ressourcen. Netzentgeltverteilung: Diese Aufteilung dient der Finanzierung der Entlastung von stromintensiven Betrieben von der Netzentgeltbildung. Offshore Haftungsumlage: Die Aufteilung nach dem EnWG stellt die Absicherung von Gefahren beim Anschluss von OffshoreWindparks an das Elektrizitätsnetz sicher.

Zuteilung abschaltbarer Lasten: Um die Sicherheit der Versorgung zu garantieren, reduzieren energieintensive Betriebe vorübergehend ihren Energieverbrauch. Wir haben hier Ihren derzeitigen Strombedarf im Vorjahresvergleich ausgewiesen. Hier können Sie den durchschnittlichen Strombedarf von 1-4 Haushalten nachvollziehen. Es dient dem Abgleich und der Klassifizierung Ihres Selbstverbrauchs.

Mehr zum Thema