Pv Solarmodule

PV-Solarmodule

Vergleichen Sie PV-Effizienz, Ertrag, Leistung & Kosten verschiedener Anbieter kostenlos. Ein Solarmodul, auch Photovoltaikmodul oder PV-Modul genannt, dient der Stromerzeugung aus Sonnenlicht. Sie finden hier die Abmessungen & Abmessungen von Solarmodulen und die heutigen Standardgrößen.

Selbständige Beratung bei der Auswahl der optimalen Solarmodule.

PV-Modulgrößen auf einen Blick

Solarmodule variierten lange Zeit je nach Fabrikat und Bauart stark. Doch mit steigender Massenfertigung und Vereinheitlichung der Produktionsprozesse wurde auch die Baugröße der PV-Module immer ähnlicher. Es gibt seit 2017 einen Industriestandard, an den viele Produzenten ihre Modulgrößen angleichen, um eine gleichmäßige Modulmontage der Montageanlagen zu gewährleisten.

Ausschlaggebend dafür war, dass keine Standardabmessungen vorgegeben waren, so dass es jedem einzelnen Produzenten freigestellt war, wie groß seine PV-Module waren. Die Standard-Solarmodule hatten bis zur Jahresmitte der 90er Jahre oft eine Grösse von 1200 x 600 Millimetern mit einer Ausgangsleistung von rund 90W. Weil von da an grössere Zellen (8 statt 4 Zoll) hergestellt wurden, veränderte sich auch die PV-Modulgrösse.

Mit der zunehmenden Vereinheitlichung der Zell- und Modulproduktion ist aber auch die Baugröße von Photovoltaikmodulen standardisiert, da viele Produzenten aus Gründen der Wirtschaftlichkeit vergleichbare Anlagen in ihrer Fertigung haben. Beispielsweise haben die Laminiergeräte, in denen die Solarmodule gefertigt werden, in der Regel eine gleichmäßige Grösse, so dass die Grösse der Solarmodule in vollautomatischen Produktionslinien oft ähnlich ist.

Photovoltaikmodule mit 60 Stück kristalliner Siliziumzelle mit quadratischer "Standardzelle" mit einer Randlänge von ca. 156 x 156 Millimetern - so genannte 6-Zoll-Zellen (6") - werden sehr oft verwendet. Die 60 Solarmodule sind in 10 Zeilen und 6 Säulen geordnet, so dass sich aus der Zellenanordnung bereits eine gewisse Solarmodulgröße ableitet. Manche Siliziummodulhersteller setzen statt der 6-Zoll-Zellen ein kleines Zellenformat von 5" (ca. 125 x 125 mm) ein, was zu anderen PV-Modulgrößen führt.

Dünnschicht-Module haben aufgrund ihres Herstellungsverfahrens oft auch unterschiedliche Plattengrößen. Zur Vereinheitlichung der Modulmontage auf der Substruktur stellen die Modulhersteller ihre PV-Module seit 2017 schrittweise auf einen einheitlichen Industriestandard um. Es geht in erster Linie nicht um die Grösse der Solarmodule, sondern um die Grösse und Lage der Befestigungslöcher und die damit verbundene Vereinheitlichung der Rahmengrösse.

Zusätzlich zur gewohnten Standardgröße von ca. 1,65 x 1,00 Meter wurde eine Zwischengrösse für Solarmodule festgelegt, die für eine optimierte Dachflächenabdeckung zusätzlich erworben werden kann. Auch Blind- und Spaltschließmodule können nach den lokalen Bedingungen hergestellt werden, so dass eine Solarstromanlage die ganze Dachoberfläche nutzt. Auch für kleine Solar-Inselsysteme für Reisemobile, Außenbeleuchtung etc. sind Sondermaße erhältlich.

Sie können diese Solarmodul-Größen bei Ihrem Fachhändler erwerben.

Mehr zum Thema