Pro kon

Profi kon kon

Beisl Orchester - Kinder.projekte - Proton - das freie Radio - Zack & Poing! Die Prokon ist ein Ökostrominvestor am sogenannten grauen Kapitalmarkt.

Grüne Strominvestoren am Graumarkt Prokon: Ökostrom-Investor am Graumarkt

Die Investoren müssen nun fürchten, ihr Kapital zu verlier. Für eine Genossenschaftsumwandlung plädieren die Kreditgeber des zahlungsunfähigen Energieversorgers Propkon - zum Verdruss der EnBW. Mehrere tausend Investoren befürworten eine Zukunftsperspektive für das Windenergieunternehmen Propkon als Betreiber. Die EnBW hingegen möchte die Firma einnehmen. Wird das bankrotte Unternehmen für eine halben Mrd. EUR an die EnBW veräußert oder soll es allein umgestaltet werden?

In jedem Fall verliert der Investor die Hälfe seines Vermögen. Im Falle von PROCON, dem zahlungsunfähigen Windkraftanlagenbetreiber, gibt es mehrere Beteiligungen. Pikanter: Auch die EnBW ist dabei. Das bedeutet, dass von allen Unternehmen, die auf Eigenständigkeit setzen, die Möglichkeit besteht, sich in einen der grössten Energielieferanten des Landes einzubringen. Für das zahlungsunfähige Windenergieunternehmen Capital Stock stellt der Parkbetreiber Capital Stock die Firma aus.

Ob die Firma auch wirklich an einen Kapitalgeber geht, bleibt abzuwarten. Der Konkurs des Windkraftunternehmens mit dem Namen PROCON kostete die Investoren einiges. Jetzt will die Regierung die Investoren besser beschützen. Das Verfahren gegen die Firma PROCON ist eine der eindrucksvollsten Insolvenzen, bei der sich die Gläubiger mit der größten jemals im Lande treffen. Für den Sanierungsplan stimmten die Investoren des Windkraftunternehmens - der Konkursverwalter hat den Stifter überzeugt.

Was passiert mit dem bankrotten Unternehmen und der Firma Provokation? Beim groessten Glaeubigertreffen der deutschsprachigen Wirtschaft findet heute ein Machtkampf statt. Die Firma ist zahlungsunfähig. Es handelt sich um Hunderte von Tausenden von Anlegern, viele Millionen Euros sind auf dem Spiel. Die 75.000 Investoren fürchten um ihr Geld: Mit der Insolvenzeröffnung gegen den Windparkbetreiber Propkon sind 1,4 Mrd. EUR gefährdet.

Aufgrund von problematischen Bankgeschäften hatte die Firma die Aufmerksamkeit der Finanzaufsichtsbehörden auf sich gezogen. Dennoch billigte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eine Broschüre des Windkraftunternehmens, die in Schwierigkeiten geriet. Bereits im Jahr 2009 war der Bankaufsichtsbehörde die Problematik des mittlerweile zahlungsunfähigen Windkraftunternehmens Propkon bekannt. Der Konkurs will die Firma in allerletzter Sekunde aufhalten. Einen Lichtblick für Investoren? Erhalten Prokon-Investoren ihr Kapital zurück?

Das, was früher als ökologisches Marchen begonnen hat, verwandelt sich heute in einen Alptraum für Investoren: Seit der Zahlungsunfähigkeit gibt der Windparkfinanzierer der Firma immer wieder neue Puzzles auf. Der Windkonzern Propkon garantiert einen haarsträubenden Zinssatz von acht Prozentpunkten, der alle Warnsirenen der Investoren zum Schreien gebracht hätte.

Mehr zum Thema