Prepaid Strom

Vorausbezahlte Elektrizität

Mit unserem Prepaid-Elektrizitätszähler kaufen Sie einen Gutscheincode mit einem Stromguthaben Ihrer Wahl vor dem Verbrauch. Prepaid Elektrizitätszähler: Funktion, Vor- und Nachteile auf einen Blick Funktionsweise eines Prepaid-Elektrizitätszählers Prepaid " heißt wortwörtlich soviel wie "Prepaid". Der Begriff wird im Deutsch mit "Guthaben" verglichen. Mit einem Prepaid-Zähler kaufen Verbraucher eine Kreditkarte mit einem gewissen Kreditsaldo - wie bei einem Prepaid-Tarif für ein Handy. Sie kann in den Elektrizitätszähler gesteckt werden, der dann die Energieversorgung auslöst.

Dann wird der Hausrat mit Strom gespeist, bis der Kredit ausgenutzt ist. Der Kunde zahlt per Vorkasse. Heutige Prepaid-Elektrizitätszähler haben eine lange Vorgeschichte. Noch heute werden viele vorausbezahlte Stromzähler mit Geld ausgezahlt. Verfechter von Prepaid-Elektrizitätszählern weisen auf zwei wesentliche Vorzüge hin. Einerseits stellen die Messgeräte sicher, dass auch hoch verschuldete und lange Zeit nicht bezahlbare Stromkunden wieder mit Strom beliefert werden können.

Einige Versorger regulieren dies so, dass sie den Stromverbrauch für den Verbraucher leicht erhöhen, bis seine Verschuldung um diesen zusätzlichen Betrag reduziert ist. Weil der Kredit auch mit kleineren Beträgen aufgeladen werden kann, wären sie weniger überlastet als bei einer dreistelligen Monatsrechnung. Soziale Schwächeren können so viel Kredit erwerben, wie es ihre wirtschaftliche Lage zulässt.

Der zweite Pluspunkt ist die Preissteuerung, die durch vorausbezahlte Stromzähler ermöglicht wird. Einfach ausgedrückt, der Erwerb von Krediten stellt sicher, dass die Verbraucher nicht mehr Strom konsumieren, als sie ausbezahlt haben. Durch die Abschaffung der Stromausfälle müssen die Verbraucher ihre Ausgaben, die im 3-stelligen Prozentbereich anfallen können, nicht mehr aufbringen.

Zusätzlich hat der Konsument eine Preisstellung für die Zeit des Kredits, da die Kreditkarte auch Informationen über die Höhe der vom Kredit abzuziehenden Meter pro kWh speichert. Im Falle eines Wohnungswechsels ist z.B. eine einwandfreie Rechnung problemlos möglich, da Sie im Zweifelsfall lediglich die Visitenkarte ziehen.

Die ersten Nachteile liegen auf der Hand: Um nicht im Dunklen zu liegen, wenn der Kredit verbraucht ist, müssen die Verbraucher ihren Energieverbrauch laufend kontrollieren und fristgerecht neue Kredite erhalten. Die Online-Abrechnung per Telefon wäre für viele eine einfache Möglichkeit, aber etwa 10 Prozentpunkte der Bevölkerung haben keinen Internetanschluss.

Wenn Sie Ihr Konto nicht fristgerecht aufladen, können Sie möglicherweise nicht auf das Netz zurückgreifen, weil es an Strom fehlt. Die politische Absicht ist, dass Elektrizitätszähler den Menschen beim Energiesparen behilflich sein sollen. Doch die implizite Vermutung, dass wirtschaftsschwache Menschen unnötig viel Strom konsumieren, wird zu Recht kritisiert. Das Wuppertal Institut hat zum Beispiel herausgefunden, dass die ärmeren Bevölkerungsgruppen weniger Strom konsumieren als die wohlhabenderen Kunden.

Daher können die Geräte kaum zur Stromeinsparung beitragen, wenn die bestehende Technologie dies nicht untermauert.

Mehr zum Thema