Photovoltaikplatten Kaufen

Kaufen Sie Photovoltaikmodule

Photovoltaikpreise - Aufwendungen für Turnkey-Solaranlagen Der Photovoltaikpreis hat sich in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Derzeit sind für eine Aufdachanlage Photovoltaikkosten von weniger als 1.800 EUR pro kW Nominale zu erwarten. Nach wie vor sind Solarmodule nach wie vor die teuersten Komponenten des Systems, auch wenn ihre Kurse besonders deutlich gesunken sind.

Photovoltaikmodule sind jetzt für weniger als 700 EUR pro kW Nennleistung zu haben. Eine erhebliche Kostenkomponente ist die Installation der Photovoltaik-Anlage, rund 300 EUR pro kW sind denkbar. Nicht immer ist der Kostenvergleich leicht, da oft komplette Pakete inklusive der Baugruppe offeriert werden. Ähnliche Preise entstehen durch den Umrichter, für kleine Anlagen muss ein Wert zwischen 200 und 300 EUR pro kW geschätzt werden.

Es ist mit einem Aufwand von 100 bis 150 EUR pro kW für die komplette Kabelverlegung einschließlich des Netzzugangs über den Inverter zu rechnen. Die Photovoltaikmodule, einschließlich der Installation auf dem Hausdach, leisten zusammen rund 60 Prozentpunkte der gesamten Aufwände. Etwa 20 Prozentpunkte entfallen auf den Umrichter sowie die Anschluss- und Kabelkosten.

Das Ergebnis einer Solaranlage kann sehr präzise prognostiziert werden, da der Gewinn präzise kalkulierbar ist und es eine Staatszuschuss gibt, der eine nachhaltige Ertragsberechnung ermöglicht. Bisher sind die Photovoltaikpreise immer der Dekrementierung der Vergütung gefolgt, um den Betreibern eine interessante Verzinsung zu bieten. Die Tatsache, dass die Fotovoltaik heute eine Standardmethode ist, deren Fertigung in Billiglohnländer verlagert wurde, hat auch zum kontinuierlichen Rückgang der Fotovoltaikpreise beizutragen.

Die Produktion von kristallinen Solarmodulen ist zwar sehr energiesparend, aber die steigenden Strompreise haben diesen Rückgang nicht aufgehalten. Der Photovoltaikpreis für die günstigsten Solarmodule liegt rund 40 Prozentpunkte unter dem der teuereren Solarmodule von deutschen und amerikanischen Herstellern. Der erwartete Lebenszyklus der einzelnen Komponenten schwankt in großen Zügen. Sämtliche Bausteine sollten 20 Jahre dauern, aber qualitativ hochstehende Bausteine sollten zehn weitere Jahre dauern.

Dabei werden die Aufwendungen für eine Photovoltaik-Anlage weiter fallen.

Mehr zum Thema