Photovoltaikanlage Dach

Fotovoltaikanlagendach

Als nächstes Was tun, wenn es kein eigenes Dach gibt, auf dem Sie eine Photovoltaikanlage installieren können? Ist die Dachfläche einer Photovoltaikanlage kalkulierbar? Grundsätzlich kann eine Photovoltaikanlage auf fast jedem Dach installiert werden.

Fotovoltaik & Dach - Steildach, Flachdach, Pultdach

Planen Sie die Errichtung einer Photovoltaikanlage, wissen aber nicht, ob Ihr Dach dafür ausreicht? Dächer gibt es sehr verschiedene Arten von Dächern, die besondere Eigenschaften haben und daher auch andere Ansprüche an Photovoltaiksysteme haben. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen Steildach, Flachdach und Pultdach. Bei anderen, weniger verbreiteten Dachtypen kontaktieren Sie bitte einen Photovoltaik-Spezialisten in Ihrer Naehe.

Auf dem Satteldach befindet sich ein Satteldach, von dem aus das Dach auf beiden Seiten geneigt ist. Für die Montage von Photovoltaik eignen sich geneigte Dächer am besten, da bei entsprechender Neigung ein Optimum an Rendite erzielt werden kann. Mit diesem Dachtyp sind die Aufdach- und die Indach-Lösung möglich. Roof-Top-Lösung ist die populärste Lösung.

In diesem Fall werden die Fotovoltaikmodule mit Hilfe einer Metall-Konstruktion fixiert. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Baugruppen gut durch den Fahrtwind abgekühlt werden und eine hohe Leistungsfähigkeit erzielbar ist. Das Indach ist wesentlich komplexer und kostspieliger als das Aufdach, aber auch visuell attraktiver. Dabei werden die Solarstrommodule in das Dach auf der Unterstruktur eingebaut.

So werden die Dachziegel ausgebaut und durch Solarzellen ausgetauscht. Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Photovoltaikanlage besser vor Witterungseinflüssen schützt als bei der Aufdachanlage. Wenn eine Photovoltaikanlage auf einem flachen Dach installiert wird, werden die Photovoltaikmodule auf Metallstützen befestigt, die die Photovoltaikmodule aufbauen und einen optimierten Steigungswinkel gewährleisten.

Aufgrund der Dachgröße ist es in der Regel möglich, mehrere Photovoltaikmodule zu bauen. Es ist nur darauf zu achten, dass zwischen den Zeilen genügend Abstand vorhanden ist, damit sich die Einzelmodule nicht durch Abschattung blockieren. Zu beachten ist auch die erhöhte Windfläche, die ein flaches Dach mitbringt.

Satteldach, das ohne Dachgiebel von einer Hausseite zur anderen abfällt. Es ist auch möglich, eine Photovoltaikanlage auf einem solchen Dach zu installieren. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Ausrichtung des Daches für die Fotovoltaik sehr bedeutsam ist. Pultüberdachungen sind nur einseitig abgeschrägt, daher ist die bestmögliche Ausnutzung der Sonnenstrahlung meist mühsam.

Ungeeignet für den Einbau sind meist nicht ausreichend starke Dachelemente. Ansonsten sind nahezu alle Dachflächen für Photovoltaik-Anlagen ausgelegt. Vor allem bei runden oder sehr kleinen Dachflächen ist es jedoch empfehlenswert, einen Photovoltaik-Experten hinzuzuziehen.

Mehr zum Thema