ökostrom Vergleich Stiftung Warentest

Ökostromvergleich Stiftung Warentest

The EcoTopTen of the Öko-Institut e.V. with Stiftung Warentest Recommendations SAFE.

Ökostrom-Tarife

Um die Entwicklung erneuerbarer Energien durch die Entscheidung für einen Ökostromtarif zu fördern, sollten Sie einen Preis mit einem sehr starken oder starken ökologischen Bekenntnis auswählen. Das sehr starke Commitment zeigt, dass die Projekte des Lieferanten auch viele andere Umweltinitiativen aufweisen. Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, dass Ihr Kapital nicht an ein Unter-nehmen geht, das auch Atom- und Kohlestrom vertreibt, entscheiden Sie sich für einen eigenständigen Ökostromlieferanten.

Vergleiche reale Ökostromanbieter und Öko-Tarife

Grünstrom wird aus regenerativen Energieträgern wie Windkraft, Sonnenenergie, Wasser- oder Biogasanlagen bezogen, und die Zertifizierungen und Plomben sollen die umweltfreundliche Erzeugung und den Ursprung des Stromes nachweisen. Wichtigste Umweltzeichen in Deutschland sind das Grüne Strom-Label, Ok-power und die TÜV Nord-/ Süd-Zertifizierung. Inzwischen haben jedoch nahezu alle großen Atom- und Kohlekraftwerke[E.ON, RWE, Vattenfall, EnBW] eigene Grünstromtarife im Programm.

Die Ökostromerzeugung dieser Lieferanten erfolgte zwar auch aus regenerativen Quellen, aber wer sich für einen solchen Öko-Tarif entscheidet, bezahlt sein Preisgeld an Energieunternehmen, die noch Kernkraftwerke betreiben oder in neue Steinkohlekraftwerke einsteigen. Original Ökostromanbieter liefern umweltfreundlichen Elektrizität, die zu 100% aus regenerativen Energiequellen kommt, und sie haben eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei Investitionen in den Aufbau von regenerativen Energiequellen.

Lichtlick, Elektroizitätswerke Schönau [EWS], Solarstromerzeugung, Greenpeace Energy, Bürgerwerke eG, Naturwatt, Kindermixer, ENTEGA and die NATÜRLICHE AG are among the largest green electricity providers in Germany. Die meisten Ökoströme dieser Lieferanten stammen aus der Wasserwirtschaft. Mit dem Energiewendeprozess wird der Ökostromanteil am bundesdeutschen Strom-Mix stetig erhöht. Bis 2025 will Deutschland einen Ökostromanteil von mind. 40% an der Stromproduktion erzielen und diesen bis 2035 auf 60% anheben.

Im Jahr 2016 hatten wir in Deutschland einen Ökostromanteil von 30%. Den größten Beitrag leisten Windkraft[12%], Biomasse[8%] und Solarenergie[6%]. Wird Grünstrom verteuert? Mehr und mehr Stromverbraucher setzen auf Grünstrom, um den Bedarf an Kohle und Kernenergie in ihrer Stromversorgung zu reduzieren. Für die Verbraucher ist es aber auch von Bedeutung, dass sie für den Umstieg auf einen Öko-Lieferanten weniger bezahlen als für den konventionellen Elektrizitätsbedarf des örtlichen Lieferanten.

Die Strompreise der Ökostromanbieter sind oft wesentlich billiger als die lokale Basisversorgung und können sich auch gegen billige Normalstromangebote durchsetzen. Die Preisvergleiche für Ökostrom-Tarife lohnen sich - testen Sie es selbst!

Mehr zum Thema