Nvv Preise

Preise Nvv

Monatsticket Wenn Sie Ihre Monatsfahrkarte kaufen, legen Sie fest, ab welchem Tag Sie sie nutzen möchten und die Fahrkarte ist bis zum selben Tag des folgenden Monats gültig. Das Monatsticket ist kostenlos und auch als 9 Uhr Monatsticket mit Geltungsdauer ab 9 Uhr zu haben. Wenn Sie vor 9 Uhr früh unterwegs sind, müssen Sie auch eine Einzelfahrkarte "Kinder" kaufen.

und Reinhardshausen, in den Kernorten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, München, Köln, Melsungen, Rheinhardshagen und Warschau.

Nahezu immer das günstigste Preisangebot

Das Multitalent ist beinahe immer das schönste Angebot: Es zahlt sich aus, wenn Sie innerhalb von 24 Std. oder innerhalb eines ganzen Rennwochenendes mehr als zwei Wege zurücklegen. Gesetzliche Feste vor oder nach dem Kalenderwochenende sind nach wie vor enthalten. Die Wochenend-Gültigkeit startet dann am Vortag um 14 Uhr und dauert bis zum Ablauf des vergangenen Sonntags oder Feiertags.

Weiterführende Anwendungsbeispiele: Antrieb von - bis

In Nordhessen gelten die Tarife des NVV und in Mittel- und Südhessen die Tarife des VNV. Bei Reisen, die über das Verkehrsfeld des NVV hinaus in das Verkehrsfeld des RVV verlaufen, gelten die Übergangspreise im grünen und blauen Flur entlang der auf der Landkarte gezeigten Verbindungsgrenze.

Der RMV-Tarif und die RMV-Tarifordnung sind nur als Übergangspreis gültig, unabhängig davon, ob Sie aus dem NVV-Bereich in den RMV-Bereich oder aus dem RMV-Bereich in den NVV-Bereich fahren. Bei Beförderungen, die innerhalb der Übergangszone erfolgen, aber die Zusammenschaltungsgrenze nicht überschreiten, gilt der Tarif des Verkehrsverbunds, in dem sie stattfinden.

Wenn der Übergangspreis zutrifft, können Sie auch das Preisniveau wie in den nachfolgenden Abschnitten beschreiben festlegen: In welchem Tarifbereich des Übergangsbahnhofes liegen die Abfahrts- und Ankunftsbahnhöfe? Im Stadtplan " Tarife im Übergangsstarif RMV-NVV " (siehe oben) sehen Sie, in welcher Tarifzone sich der Abfahrts- und Zielbahnhof liegt. Beispielfahrt von Marburg nach Korbach: Marburg liegt im RMV-Tarifgebiet: 05 und Corbach im MVTarifgebiet 8530. 4 Die Ermittlung des Preisniveaus im Übergangs-Tarif Die Preisniveau-Matrix im Regionalgebiet kann verwendet werden, um festzustellen, dass das Preisniveau 7 des MVV zutrifft.

Bei den RMV-Fahrkarten und den Preisen in EUR sind die Preise für die einzelnen Fahrkarten einer Preisstufe aufgeführt. Im Beispiel von Marburg nach Corbach kostet eine Einzelkarte 15,25 EUR und eine Einzelkarte 29,70 EUR. Schon ab zwei Menschen rechnet sich das Hessensticket also für 34 EUR, das für 5 Menschen für willkürlich viele Reisen in Hessen gilt.

In der Nachbarschaft, also z.B. zwischen benachbarten Ortschaften, herrschen im Transitverkehr noch geringere Preise. Entsprechende Preisniveaus sind in der folgenden Übersicht zu sehen. Oft zahlt sich das Hesseticket schon ab 2 Leuten aus. Die Hessentickets kosten 34,- EUR und sind für bis zu fünf Teilnehmer gültig. Sie ist eintägig, Montag bis Freitag ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen den ganzen Tag bis zum Geschäftsschluss gültig.

Die Fahrkarte ist auf allen Verkehrsmitteln des NVV, Rhein-Main-Verkehrs und des VRN in Hessen und teilweise auch in die angrenzenden Länder gültig. Die beiden Standorte befinden sich im Übergangsbereich des NVV. Infolgedessen ist nicht der Übergangszoll anwendbar, sondern der NVV. Die beiden Standorte befinden sich innerhalb der Übergangszone im RMV-Gebiet.

Der RMV-Tarif tritt somit an die Stelle des Übergangstarifs. Die beiden Standorte befinden sich im Übergangsbereich. Der Übergangszoll wird daher angewandt. Auf dem Tarifübergangsplan des RMV-NVV (siehe oben) sehen Sie, dass Marburg in der Tarifzone des RMV liegt: 05 und Corbach in der Tarifzone des NVV 8530. Das Preisniveau 7 kann über die Preisstufenmatrix ermittelt werden.

Die Stadt Kassel befindet sich außerhalb des Übergangs-Tarifgebietes, Marburg innerhalb des Übergangs-Tarifgebietes. Da Kassel jedoch außerhalb des Transitionstarifgebietes ist, entfällt der Transitionstarif. Bei Fahrten mit der Eisenbahn gelten die Tarife der DB. Ein Einzelticket zum Beispiel 9,60 EUR und eine Tagesschaukarte 18,20 EUR.

Für zwei oder mehr Teilnehmer z. B. kostet das MulitTicket 21,50 EUR, das für 5 Teilnehmer ist.

Ein Einzelticket zum Beispiel 4,65 EUR und eine Tagesschaukarte 9,10 EUR. Ein Gruppen-Tagesticket für 15,80 EUR, das für 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gültigkeit hat, ist daher für Gruppen ab zwei Teilnehmern lohnenswert. Wer in Hessen ganz einfach und schnell unterwegs sein will, für 34 EUR ist das Hessische Landesticket das günstigste Tarifangebot. Die Fahrkarte ist für 5 Teilnehmer für eine beliebige Anzahl von Tagesfahrten mit dem Zug und den Bussen zu haben.

Ein Einzelticket zum Beispiel kostete 15,25 und ein Tagesticket 29,70 EUR. Schon ab zwei Menschen rechnet sich das Hessische Ticket also für 34 EUR, das für 5 Menschen für willkürlich viele Reisen an einem Tag in ganz Hessen gilt. Beim Flexprice beträgt der Reisepreis 29,90 EUR. Schon ab zwei Menschen rechnet sich das Hessische Ticket also für 34 EUR, das für 5 Menschen für willkürlich viele Reisen an einem Tag in ganz Hessen gilt.

Mehr zum Thema