Nev Strom

Nev-Strom

Bei der StromNEV handelt es sich um die Verordnung über die Entgelte für den Zugang zu den Stromnetzen. Gemäß der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) können Endverbraucher ein individuelles Netzentgelt für die Nutzung der Stromnetze für den Stromtransport beantragen. 19 Elektrizität NEV Endverbraucher können nach der Netzentgeltverordnung (StromNEV) ein einzelnes Entgelt nach 19 Abs. 2 S. 1 oder 2 S.

2 NetzNEV verlangen. Fernleitungsnetzbetreiber sind dazu angehalten, die entgangenen Einnahmen aus einzelnen Entgelten an nachgelagerte Stromverteilungsnetzbetreiber zu vergüte. Der Fernleitungsnetzbetreiber verrechnet diese Entgelte und seine eigenen entgangenen Einnahmen miteinander.

Der entgangene Umsatz wird als Zuschlag auf die Netznutzungsentgelte ( 19 StromNEV-Abgabe) prozentual auf alle Endverbraucher (LV) verteilt. Der deutsche Fernleitungsnetzbetreiber veröffentlicht die Vorhersage und die Ermittlung der Abgabe auf den Endverbrauch gemäß 19 Strom-NEV am jeweils am 25. 10. eines jeden Jahres. In der folgenden Tabelle ist die Kursentwicklung des § 19 der NEV-Umlage in den letzten Jahren dargestellt.

AktuellNEV

Über die Entgeltordnung für den Netzzugang zum Stromnetz (StromNEV). Abschnitt 19 reguliert das Anbieten von reduzierten Netzentgelten für besonders energieintensive Endverbraucher - in der Regel große Industrieunternehmen. Dabei werden die anfallenden Mehrkosten der Netzbetreiber an die anderen Endverbraucher weitergegeben. Der Betrag der in Rechnung gestellte Abgabe richtet sich nach dem jeweils aktuellen Jahresendverbrauch.

Grundsatz und Verteilungsmechanismus: Energiereiche Endverbraucher (Stromverbrauch > 10 GWh/Jahr und mind. 7.000 Betriebsstunden) oder Endverbraucher mit untypischer Netzverwendung bezahlen unter gewissen Voraussetzungen und nach Zustimmung der BNetzA niedrigere Netznutzungsentgelte. Der Betrag richtet sich nach dem voraussichtlichen Entgeltverlust der Netzwerkbetreiber. Auch die Übertragungsnetzbetreiber nehmen den Lastausgleich gemäß dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz vor.

Die so entstandenen Aufwendungen werden über 19 StromNEV-Abgabe erstattet. Zur Verrechnung der Entgelte geben die Betreiber die Umlegungsbeträge an die Übertragungsnetzbetreiber weiter. 19 Die NEV-Umlage wird von den Übertragungsnetzbetreibern auf der Grundlage der aktuellen Entwicklung alljährlich neu berechnet und publiziert. Die Übertragungsnetzbetreiber (TSOs) published 19 StreamNEV apportionment for 2018: Letzteverbrauchergruppe A': Strommenmengen von Letzteverbrauchern für die jeweiligen ersten 1,000,000, 000 Kilowattstunden je Anahmestelle.

Endverbrauchergruppe B': Endverbraucher, deren jährlicher Verbrauch an einer Verbrauchsstelle 1.000.000 Kilowattstunden überschreitet, bezahlen für Stromeinkäufe über 1.000.000 Kilowattstunden eine Zusatzabgabe nach 19 StromNEV von höchstens 0,05 Kubikzentnern. Endverbrauchergruppe C': Endverbraucher, die der verarbeitenden Industrie, dem Schienenverkehr oder der Bahninfrastruktur zugeordnet werden können und deren Strompreise im vergangenen Jahr vier vom Umsatz überschritten haben, bezahlen für Stromeinkäufe über 1.000.000 Kilowattstunden höchstens 0,025 Euro.

Mehr zum Thema