Naturstrom Energie mit Zukunft

Die Naturstrom Energie mit Zukunft

Für saubere Energie sind wir der kompetente Partner: Ökostrom, Biogas, Wärme, E-Mobilität. Auf die Zukunft mit Ihnen! In Deutschland wird die Energieversorgung derzeit noch überwiegend durch Kohle, Erdöl, Erdgas und Kernenergie sichergestellt. Ein deutlicher Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in. und den öffentlichen Gebäuden - in Nümbrecht mit ökologischer Energie versorgt.

Zukunftsträchtige Energie

In Deutschland wird die Stromversorgung zur Zeit noch vorwiegend durch Steinkohle, Rohöl, Erdgas und Kernenergie sichergestellt. Allerdings sind die fossilen Brennstoffe limitiert und ihre Gewinnung oder Verwendung ist ohne massiven Schaden für Mensch und Natur nicht möglich. Die Kernenergie bietet auch keine Alternativen, da ihr Gefährdungspotenzial hoch ist und die Endlagerung von Atommüllproblemen.

Auf lange Sicht gibt es daher keine andere Möglichkeit, als die globale Stromversorgung auf regenerative Energieträger zu umstellen. Die NATURSTROM AG hat diese Entwicklungen früh erkannt: Es galt, eine ökologische und ökonomisch tragfähige Lösung zur vorhandenen, herkömmlichen Stromversorgung zu finden, an der sich die Bürgerinnen und Bürger mitbeteiligen. Bereits 2009 hat NATURSTROM als erster Energieanbieter in Deutschland einen Gastarif mit 100 Prozent Biogas angeboten.

NATURSTROM bezieht seit Jänner 2015 100 Prozent des Ökostroms aus Deutschland. Der Ökostrom-Tarif von NATURSTROM beinhaltet für den weiteren Aufbau regenerativer Energiequellen eine feste Fördersumme, die eine Investition in neue Ökostromanlagen garantiert: 300 Stromkraftwerke wurden bereits landesweit gebaut. Die Errichtung weiterer Kraftwerksanlagen zur Erzeugung von Strom aus regenerativen Energieträgern wird durch das EEG gefördert.

Sie hat dafür Sorge getragen, dass der Stromanteil der regenerativen Energieträger am Verbrauch von 6,8 % im Jahr 2000 auf heute über 31 % angestiegen ist. Doch da die vorhandene Netz-Infrastruktur für den rasant steigenden Stromanteil der regenerativen Energieträger noch nicht leistungsstark genug ist und der Aufbau zu schleppend vorankommt, wird der Neubau von Ökostromanlagen, insbesondere von Windparks, durch das neue EEG 2017 wieder verlangsamt.

Aber wie kann das ursprünglich angestrebte Hauptziel einer vorwiegend umweltfreundlichen Stromversorgung noch verwirklicht werden? Elektrizität aus Altkohlekraftwerken ist billiger als Grünstrom, da neben hoher Subventionierung auch die Klimaauswirkungen nicht eingerechnet werden. Dies würde die Annahme eines Gesetzesentwurfs zur Schaffung einer CO2-Abgabe auf die fossilen Brennstoffe wie Steinkohle, Gas und Öl bis Ende 2020 erfordern, die für die Stromerzeugung, die Wärmebereitstellung und den Transportsektor gelten würde.

Die EEG-Umlage würde außerdem fallen, ohne den weiteren Aufbau erneuerbarer Energieträger zu beeinträchtigen. Die fossilen Energieträger Rohöl und Gas entfallen vollständig. Die selbst produzierte Elektrizität fliesst unmittelbar in die Häuser. Wo kommt unser zusätzlicher Ökostrom her? Seit 2016 kaufen wir exklusiv für unsere Unternehmenszentrale in Fürth und für unsere 27 ebl Märkte Bioerdgas und Elektrizität von NATURSTROM.

Mehr zum Thema