Musterrechnung Yello Strom

Rechnungsbeispiel Yello Electricity

Warum Guten Tag Frau Mustermann, danke für ein weiteres Jahr bei Yello - und für Ihre Zählung. informieren sie sich jetzt! vertrag stromrückgewinnung zoll. wien energiekosten. beispielrechnung.

yello energy. Große Anzahl von Höhlen, teilweise rhabarbertrank Sohn yello Stromanbieter Beispielrechnung Energie Strompreise youtuber.

My Yello: Online Rechnungen ansehen und drucken

Mit Yello Strom endet die endlose Papierwirtschaft und stellt seinen Abnehmern die Elektrizitätsrechnung vor. Yello Electricity ermöglicht seinen Abnehmern einen raschen Zugang zu Auftragsdaten und Abrechnungen. Unter" My Yello" können unsere Kundinnen und Kunden rund um die Uhr ihren Preis sehen und abrechnen.

Wenn Sie bereits Yello Strom Kundin oder Kunde sind, melden Sie sich an. Anschließend erhält der Konsument einen eigenen Zugriff, mit dem er die Rechnungen ansehen kann. Ebenso leicht können alle Dokumente gedruckt werden. Sogar der Fachjargon einer Elektrizitätsrechnung hat Yello Strom über den Haufen geschlagen und stellt eine klare und vor allem überschaubare Abrechnung dar, die keine Frage mehr wirft.

Der Kunde kann unter "Mein Yello" den laufenden Ablesewert für seine Jahresrechnung im Internet eintragen. Die Ablesung wird von Yello direkt bearbeitet und kann innerhalb kurzer Zeit eingesehen werden. Die gesamte Dienstleistung des Stromversorgers ist für die Verbraucher selbstverständlich vollkommen kostenfrei. Der Stromversorger stellt Ihnen in My Yello einen "flexiblen Abschlag-Check" zur Verfügung, bei dem Sie überprüfen können, ob Ihr momentaner Energieverbrauch mit dem vorherigen abschlägt.

Nun, niemand in seinem Arbeitszimmer muss normalerweise Stunden damit verbringen, nach seinen Elektrizitätsrechnungen in der Mappe zu schauen. Es gibt viele Energiespartipps im Internet und viele sind natürlich nützlich. Yello Strom stellt Ihnen auch kostenlosen Strom zur Verfügung, Sie müssen nicht einmal Gast sein, einige Energiespartipps, die hier und da sicherlich helfen können.

Schauen Sie doch gleich mal bei uns rein. Das Yello Strom Bloghaus ist ein eigenes Blogsystem, das Yello Bloghaus. Neben einigen anderen Anwendungen hat der Stromversorger nun auch Yello Control auf den Markt gebracht, eine Anwendung, mit der bestehende Kunden neben dem Online-Portal "My Yello" eine Reihe von Funktionalitäten via Handy verwenden können.

Unüberschaubare Strom- und Gasrechnung à Telpolis

Auf der einen Seite wollen Sie den Energieverbrauch Ihres Kühlschrankes alle 15 min auf Ihr Handy übertragen - auf der anderen Seite schaffen Sie es in der Regel nicht, ihm eine überschaubare Strom- oder Benzinrechnung zu senden. Da Kanzler Schmidt sagte: "Es mag leichter sein, ein Staat zu führen als eine Elektrizitätsrechnung zu lesen", hat sich in Deutschland kaum etwas zum Besseren gewendet.

Ganz im Gegenteil: Mit der Energiemarktliberalisierung wurde die Verrechnung des Endverbrauchs noch komplizierter, weil weitere Bausteine in die Gesetzesentwürfe aufgenommen werden mussten. Für den Strom- und Gaskunden gibt es nun drei verschiedene Geschäftspartner, die alle ihren Teil zur Rechnungsstellung beitragen: erstens den Stromhändler, der die Rechnungen auch an den jeweiligen Stromkunden sendet, dann den für den Stromzähler zuständigen Meßstellenbetreiber und zweitens den Netzanbieter, der den Strom (oder Gas) an den Stromkunden bereitstellt und für den er die anfallenden Gebühren wie der Meßstellenbetreiber berechnet.

Das Stuttgarter Wirtschaftministerium hat um das Jahr 2009 herum festgestellt, dass bei den Energiekosten noch Verbesserungspotenzial besteht und einen Ideenwettbewerb unter dem Titel "Innovativste Stromrechnung" im Sinne der nachhaltigen Strategie Baden-Württembergs ausgelobt. Teilnehmen konnten alle Energieversorger, die in Baden-Württemberg Strom an Abnehmer liefern. Ziel war es, die Konsumenten für ihren Konsum zu begeistern und damit die Energieeffizienz zu steigern.

Damals gab es Anzeichen dafür, dass mit "innovativen Stromrechnungen" im Inland 5 - 12% eingespart werden konnten. Doch nur 17 Energieversorger konnten sich für die Teilnahme an den beiden Rubriken "aktuell verwendete Stromrechnungen" und " und "Abrechnungskonzepte" interessieren. Billing-Konzepte schienen damals preiswürdiger als die derzeitigen Elektrizitätsrechnungen, für die in der Regel ein deutlicher Nachbesserungsbedarf bestand.

Die Konkurrenz geriet so schnell wieder aus dem Blickfeld. Unter den damals ausgewerteten laufenden Abrechnungen blieben nur die des in Köln ansässigen Dienstleisters Yello im Gedächtnis der damaligen Wettbewerbsteilnehmer - wegen ihrer prägnanten Übersicht. Die Novellierung des EnWG 2011 adressiert auch auf föderaler Ebene die Kundenrechnung und schreibt in 40 vor: "Rechnungen für Stromlieferungen an Endverbraucher müssen leicht und nachvollziehbar sein.

Da es nun keine bindende Musterrechnung mehr gibt und die Energielieferanten die Rechnungsform für das Endkunden-Marketing kaum noch nutzen, steht der Konsument mit seiner Stromrechnung da, wie der Rind vor dem Berge. Für die Politiker besteht kein weiterer Handlungs- und Gestaltungsbedarf - und die dafür verantwortliche BNetzA wäre mit einer ständigen Kontrolle der Abrechnungen der knapp 2000 netzgebundenen Energielieferanten wahrscheinlich zu hoch belastet.

Zum jetzigen Zeitpunkt fühlt sie sich aber auch nicht herausgefordert, da die Energielieferanten im BFE ( "Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft") eine Richtlinie für die Kundenabrechnungen für Strom und Erdgas erarbeitet haben. Aus Vereinfachungsgründen geht die Bonner Bundesnetzagentur (BNetzA) davon aus, dass sich alle Lieferanten an die beiden Richtlinien halten werden, sofern keine gegenteiligen Beweise vorliegen.

Grundlage der im Dez. 2013 publizierten Richtlinien ist die Novellierung des Gesetzes über die Energiewirtschaft 2011. Endkunden, die ihre Energierechnungen nicht verwalten können, erhalten die entsprechenden Richtlinien für Strom und Erdgas, vergleichen ihre Rechnungen mit den Richtlinien und benachrichtigen die BNetzA im Falle systematischer Fehler. Darüber hinaus muss die Elektrizitätsrechnung eine Elektrizitätskennzeichnung, eine Präsentation des Energiemixes der Elektrizitätserzeugung und seiner Auswirkungen auf die Umwelt beinhalten.

Sie können zur Energieversorgung verwendet werden, müssen es aber nicht. Die Energielieferanten melden zwar gern staatliche Aufwendungen und Zuschläge wie EEG-Abgabe und Mehrwertsteuer, die Informationen über die so genannte Betreiberabgabe (bestehend aus Netzgebühr und Messstellengebühr ) sind jedoch in der Regel auf das offen zu legende Mindestmaß beschränkt.

Informationen über die fällige Lizenzgebühr erhalten Sie verhältnismäßig leicht bei der Gemeinde und die Gebühren der Zählstelle können auch anhand der Zählnummer überprüft werden. Die Materie wird mit der entsprechend kalkulierten Netzgebühr komplexer, weil es hier einen farbenfrohen Blumenstrauß von Berechnungsmöglichkeiten für die Netznutzungsgebühr gibt. Für gewerbliche Abnehmer, die oft über mehrere Zählpunkte verfügten, lohnt sich in der Regel ein Abgleich der Rechnung und eine Plausibilitätskontrolle, da sie oft zusätzliche Stellen in ihrer Elektrizitätsrechnung haben.

Doch seit der Öffnung der Strommärkte und der Entflechtung der ehemals regionalen Energieversorgungsunternehmen bei Händlern, Netz- und Zählerbetreibern zu einer deutschlandweit größtenteils unklaren und wettbewerbsorientierten Aufstellung geführt hat, ist auch eine gemischte Situation entstanden, die kaum mehr zu übersehen ist und die meisten Konsumentinnen und Konsumenten belaste.

Mehr zum Thema