Mainova Netzdienste

Hauptnetzwerkdienste von Mainova

Finden Sie heraus, wen Sie bei NRM-Netzdienste Rhein Main kennen, nutzen Sie Ihr professionelles Netzwerk und werden Sie eingestellt. Die Mainova AG - Kurzfristiger Notfall der Netzdienste Rhein-Main in der Rhein-Main Gesellschaft nur unter der verfügbaren Rufnummer möglich. Die Mainova AG wird am nächsten Donnerstag (29.7.) einen Wechsel des Telekommunikationsanbieters vollziehen.

Damit soll die Verlässlichkeit und Zugänglichkeit der Notfallnummer bei Fehlern in den Bereichen Elektrizität, Gas, Wasser, Heizung und Strassenbeleuchtung verbessert werden. Die Mainova-Tochter Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM) ist daher nur zwischen 5 und 6 Uhr unter der Nummer 069 / 70 10 11 telefonisch zu erreichen.

Sie können die Werkfeuerwehr auch unter 112 oder die Polizeistation unter 110 erreichen. Die Notfallnummer des NRM ist dann unter 069 / 213-8 81 10 wiederrufbar.

Die Mainova AG -Gas- und Trinkwasserversorgung

Bei Mainova und unseren Tochtergesellschaften hat die Sicherung der Gas- und Trinkwasserversorgung oberste Priorität. Das betrifft sowohl die Arbeit an eigenen Einrichtungen und Netzwerken als auch die Arbeit im Leistungsumfang für Dritte sowie Aktivitäten im Sinne des Expertensystems. Die Mainova und ihre Tochtergesellschaften unterziehen sich daher auf freiwilliger Basis einer unabhängigen Fremdprüfung.

Für die NRM Netzdienste Rhein-Main von der Mainova AG und der Hanau Gruppe, einem Joint Venture der Mainova AG und der Hanau Gruppe, stehen die nachfolgenden Zulassungen zur Verfügung:

Neu Geschäftsführer bei den Netzdiensten Rhein-Main

Frankfurt/Main (energate) - The network subsidiary of Mainova AG, Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM), has a new kaufmännischen Geschäftsführer. Mirko Mayer wird ab dem ersten Tag für kaufmännische Geschäftsfà Geschäftsführung des Mainova-Netzwerks verantwortlich sein. Mayer tritt von der Muttergesellschaft in die NRM ein. Sein Nachfolger ist Interims - Geschäftsfà hrer Stefan Herz, der das Team zum Stichtag ausgeschieden ist.

Auf der Mainova ist die 4.....

Frankfurt/Main erweitert Lizenz mit Mainova

STROMNETZ: Die Mainova AG ist für weitere 20 Jahre Eigentümerin des Stromverteilungsnetzes in Frankfurt am Main. Die Mainova-Tochtergesellschaft NRM Netzdienste Rhein-Main wurde mit der Genehmigung zum Betreiben des Stromversorgungsnetzes in der Bankenmetropole ermächtigt. Einen entsprechenden Kontrakt zwischen der Stadtverwaltung und der Mainova AG wurde am Donnerstag, den 21. Januar, in Frankfurt am Main unterfertigt. Er tritt voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte 2015 in Geltung.

Mainova zahlt weiterhin eine Konzessionsgebühr von 2,39 Cent/kWh für Privatkunden und 0,11 Cent/kWh für spezielle Vertragskunden. Im Jahr 2013 übertrug das Düsseldorfer Unter-nehmen 31 Millionen Euro an Konzessionsabgaben an die Stadtverwaltung, die damit eines der bedeutendsten Einnahmequellen für den Stadthaushalt ist.

Mehr zum Thema