Mainova Erhöht Preise

Die Mainova erhöht die Preise

Bei vielen Gasverbrauchern steigen die Preise wieder an. Die Mainova erhöht die Preise | E&M Die Mainova AG, Frankfurt, erhöht ab dem 16. September ihre Strompreise für Haushalts-, Gewerbe- und Gewerbekunden um 1,1 Pf./kWh inklusive USt. Die Preise für Strom werden ab dem 1.

Januar 2010 um 1,1 Pf./kWh erhöht. Mainova gibt damit nur einen kleinen Teil der in diesem Jahr entstehenden zusätzlichen Belastungen weiter. Ob zu Beginn des Jahres eine weitere Erhöhung der Preise fällig ist, wird im Dez. beschlossen. Sind Sie an Inhalten oder Mehrfachzugriffen für Ihr Haus interessiert?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen zur Verwendung von EM-Inhalten oder zu den einzelnen Abonnementpaketen haben. zu Ihrer Anforderung.

Wartungsarbeiten

Das Energieversorgungsunternehmen Mainova fordert künftig 1,92 statt 1,75 EUR für den m3 und erhöht außerdem den Basispreis von 36,90 bis 40,56 EUR im Jahr von 36,90 auf 40,56 EUR. Mainova CEO Constantin Alsheimer hat wiederholt darauf aufmerksam gemacht, dass die Preise für für Wasser die Ausgaben nicht ausreichen. FÃ?r die Lieferung ist ein komplexes Gesamtsystem aus örtlicher Produktion, Vorbereitung, Qualitätskontrollen und Lieferung notwendig, kommuniziert Mainova an Begründung die Preiserhöhung an Mainova.

Die Ausgaben und Investitionen benötigen für Die Wasserver- und -entsorgung und die geeigneten Netzwerke sind in der Boomstadt nebenbei höher als anderswo. Bei der Preiserhöhung ist das Abwasser jedoch auch im Preisvergleich zu anderen GroÃstà GroÃstà GroÃstÃ. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Mainova mit der Wasserwirtschaft einen Überschuss von 4,3 Mio. Eollar. Dies ist ein Zuwachs von 2,9 Mio. EUR gegenüber 2016. Das Resultat ist jedoch im Kern auf ein Rückstellungsauflösung für Rechtsrisiken geprägt zurückzuführen, heißt es.

Die Mainova reduziert die Strompreise zum Stichtag 31. Dezember 2008.

Der Kilowattstundenfluss im Classic-Tarif der Mainova kostete ab dem ersten Tag nur noch 30,59 Cents, das sind 0,59 Cents oder 1,9 Prozentpunkte weniger als bisher. Mit dem etwas günstigeren Online-Tarif âMainova river direct â, dem Festpreistarif âMainova river Smart â oder dem ökologischen Stromtarif âNovanatur â wird die kWh je um 0,59 Centner günstiger.

Unverändert ist nach wie vor der entsprechende Basispreis, der z.B. im Classic-Tarif 71,40. EUR pro Jahr beträgt. Fazit: Ein Zweipersonenhaushalt mit 2500 kWh pro Jahr erspart laut Mainova 15 EUR. Durch eine ständige Straffung der innerbetrieblichen Abläufe und unsere bewährte Einkaufsstrategie können wir unsere Energiepreise senken, Mainova-Vorstandsmitglied Norbert Breidenbach.

Tatsächlich kann die Stromversorger nur zu etwa 25 % des Energiepreises betreffen. Schließlich wird dieser Prozentsatz, der in diesem Jahr bei 75,5 Prozentpunkten liegen wird, im nächsten Jahr auf 74,5 Prozentpunkte sinken. Die Mainova im Tarife Classic hatte zum Stichtag der Absenkung den Tarife für eine kWh um mehr als sechs Prozentpunkte von 29,35 auf 31,18 Prozentpunkte zum Stichtag. Der Tarife für die Mainova im Tarife.

Jänner 2015, als der Energielieferant die Preise um bis zu 4,4 Prozentpunkte sank. Laut dem Vergleichsportal Verivox war 2017 das teuerste Elektrizitätsjahr aller Zeiten. Dementsprechend kostet eine kWh Elektrizität durchschnittlich 28,18 Cents. Mathias Kster Niechziol, Energierexperte bei Verivox, geht auf mittlere Sicht auch von weiter fallenden Kursen aus.

Mainova-Kunden werden von diesen Unterschieden zum Jahresende nicht in den Genuss dieser Vorteile kommen. Immer noch im vergangenen Jahr kündigte des Energieversorgers eine Absenkung um rund 3,5 Prozentpunkte zum Stichtag. Mainova will die Preise stattdessen konstant stabilisieren. Damit steigt für als durchschnittlicher Erdgaskunde um 0,07 Cents pro KiWh. Das bedeutet: Mainova hat beim Kauf die Bedingungen von günstigere erreicht.

âUnsere Gastransportkunden partizipieren von anhaltend konstanten Preisen.â

Mehr zum Thema