Luft Wasser Wärmepumpe

Luft-Wasser Wärmepumpe

Die Wärmequelle einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ist die Umgebungsluft. Welche Besonderheiten zeichnen Luft-Wasser-Wärmepumpen aus und wie funktionieren sie? Mit Hilfe einer Luft-Wasser-Wärmepumpe wird der Umgebungsluft Energie entzogen und an eine Heizungsanlage abgegeben. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft Wärme. Die Wärme wird dann durch Verdichtung auf die zum Heizen erforderliche Temperatur gebracht.

Funktion sfähigkeit einer Luft-Wasser Wärmepumpe

Der Wärmeerzeuger einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ist die Raumluft. Damit sind Luftwärmepumpen vielseitig verwendbar und besonders für die Renovierung von Altbauten und Heizungen geeignet. ¿Wie arbeitet eine Luft-Wasser-Wärmepumpe? Mit Hilfe der Luft-Wasser-Wärmepumpe wird erwärmte Aussenluft angesaugt, um das Hausinnere zu erwärmen. Der Einbau der Luft-Wasser-Wärmepumpe kann entweder im Freien oder im Untergeschoss des Gebäudes erfolgen.

Verglichen mit Solzwärmepumpen und Warmwasserwärmepumpen benötigt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe weniger Bautiefe. Luftwärmepumpen sind daher eine vielseitige und wirtschaftliche Lösung für Objekte mit wenig Raum im Heizraum oder in der Gartenanlage. Auf dieser Seite können Sie eine kostenfreie Beratungsanfrage zu Luftwärmepumpen stellen. Luft-/Wasser-Wärmepumpe mit Heizfunktion und Trinkwassererwärmung; Quelle: BV Wärmepumpe e. V. Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe ist das ganze Jahr über nutzbar.

Abhängig von der Wärmequellentemperatur braucht sie mehr Elektrizität, um die anfallende Energie zu komprimieren und auf die für die Erwärmung erforderliche Vorlauftemperatur aufzubringen. Durch die vorteilhaften Beschaffungskosten dieser Wärmepumpe werden die gestiegenen operativen Kosten bis zu einem bestimmten Grad kompensiert. Im Heizsystem der Luft-Wasser-Wärmepumpe läuft ein Kühlmittel durch, durch das die entzogene Energie an das Brauch- oder Heizwasser übertragen wird.

Mit der warmen Raumluft wird das Kühlmittel erhitzt, bis es endlich den Kochpunkt erreicht hat und verdunstet. Die Luftwärmepumpe verdichtet das Kühlmittel und "pumpt" die Lufttemperatur auf ein höherwertiges Maß. Nach der weiteren Erwärmung des Kältemittels im Kompressor strömt es zum Wärmeaustauscher und erhitzt dabei das Betriebs- und Heizwasser - das Kältemittel erstarrt wieder.

Durch ein Überströmventil wird der Luftdruck in der Luft-Wasser-Wärmepumpe reduziert und das Kühlmittel weiter abgekühlt. Zum Schluss wird das fluessige Kältekältemittel zum Verdunster befördert, wo es die Hitze aus der Luft wieder auffangen kann. Darüber hinaus kann die Luft-Wasser-Wärmepumpe durch Umkehrung des Prozesses abkühlen. Die Luftwärmepumpe arbeitet in diesem Falle nach dem selben Funktionsprinzip wie ein Kühlgerät.

Der Report über die Montage einer Luft-Wasser-Wärmepumpe verdeutlicht, wie die Montage einer Luft-Wasser-Wärmepumpe abläuft. Wie kann die Luft-Wasser-Wärmepumpe montiert werden? Für die Raumaufstellung wird in der Praxis eine Luft-Wasser-Wärmepumpe in der Nähe eines Kellerraums eingesetzt. Damit die bis zu 300 Kilo schweren voluminösen Heizungen im Weinkeller aufgebaut werden können, muss es dem GerÃ?t möglich sein, den Weg dorthin zu gehen.

Es wird eine Luft-Wasser-Wärmepumpe komplett konfektioniert aufgesetzt. Die Luftwärmepumpen für die Innen- und Aussenaufstellung unterschieden sich äußerlich kaum von anderen. Bei der Außen- und Inneninstallation ist darauf zu achten, dass die Zu- und Abluft mit Spezialfiltern vor Schmutz und Schmutz bewahrt wird.

Welche Kosten entstehen bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe? Der Grund dafür ist, dass die Lufttemperatur als Heizquelle im Jahresverlauf recht kräftig variiert, während Boden und Boden und Boden überwiegend gleichbleibend heiß sind. Die Stromaufnahme einer Wärmepumpe spiegelt sich im Jahresleistungsfaktor wider. Die Wärmepumpe mit einem Jahresleistungskoeffizienten von mehr als vier hat einen hohen Nutzungsgrad, die Luftwärmepumpe kann hier nicht ganz mit dem Nutzungsgrad der Erd- oder Wasserwärmepumpe Schritt halten.

Ausgehend von einem Mehrfamilienhaus mit 4 Betten kann die folgende Kostenkalkulation für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe durchgeführt werden: Neben der Mindestfinanzierung gibt es weitere Mittel für Luftwärmepumpen durch das BAFA. Ab wann rechnet sich eine Luft-Wasser-Wärmepumpe? Besteht keine Möglichkeit, eine Sole-Wasser-Wärmepumpe zu installieren oder sollen die Anschaffungskosten niedrig bleiben, ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe eine sehr attraktive Heizoption.

Große Radiatoren oder Fussbodenheizungen als Wärmeüberträger sind von Vorteil. Die Temperaturdifferenz zwischen der genutzten Raumwärme und dem Wärmefluss - also derjenigen, die die Wärmepumpe an die Heizgeräte liefert - sollte so niedrig wie möglich sein. Bei Vorliegen der Voraussetzungen können die Wärmekosten im Verhältnis zu Heizungsanlagen mit fossilem Brennstoff um bis zu 50 Prozentpunkte gesenkt werden.

Es ist zu erwarten, dass sich die Anschaffungs- kosten für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe nach etwa 10 Jahren amortisieren. Gern helfen wir Ihnen bei der Suche nach regionalen Wärmepumpenspezialisten, die Sie bei Bedarf völlig kostenlos weiterempfehlen können.

Mehr zum Thema