Lav Tübingen

Tübinger Lavatorium

Der LAV Stadtwerke Tübingen ist ein Leichtathletikverein, der aus insgesamt sieben regulären Vereinen besteht. "Die Leichtathletikabteilung der TSG ist Mitglied der Startgruppe "LAV Stadtwerke Tübingen". tuebingen.com Die Athletinnen werden von den beiden Trainern der U12 abwechselnd betreut und von den anderen Trainern der U12 betreut. Im TSG-Restaurant erwartet die Sportler ein tägliches Mittagsessen, um sicherzustellen, dass sie in jeder Hinsicht bedient werden.

Während Rene Stauss den Sportlern beim Sprung mit viel Einsatz zur Verfügung steht, kümmert sich Lisa Steinkamp um das Weitsprung-Training. Im Sprint können sich die Sportler auf die tatkräftige UnterstÃ??tzung von Tobias Grippe und Hannes....

Das Camp endet mit einem Barbecue zusammen mit den Sportlern und ihren Angehörigen. Die Ausführungspläne der beiden Teamleiterinnen Melanie Grimm und Fabian Vogt sind in vollem Gange. Die beiden warten auf ein großartiges Trainingscamp sowie auf engagierte und lebendige Sportler.

Tübinger TSG::: Athletik

"Die Leichtathletikabteilung der TSG ist Teil der Startgruppe "LAV Tübingen". Wir sind als Tübingens grösster Mehrkampfverein den beiden grossen Leichtathletikabteilungen im LAV weit voraus. Damit ist es dem Leichtathletikteam Tübingens in dieser Startgemeinde geglückt, ein Ansehen im ganzen Bundesland und in der ganzen Bundesrepublik zu erlangen, das bisher nicht möglich war.

Die Athletik in Tübingen ist "in". Von Spitzensportlern (national und international) bis hin zu Hobbysportlern, von Senioren bis Studenten, von Männern bis Frauen, bei uns fühlt sich jeder zu Hause und alle Neueinsteiger sind willkommen!"

mw-headline" id="Known_Sportsmen">Known_Sportsmen[Arbeiten]

Der LAV Tübingen (Leichtathletik-Vereinigung Tübingen, vormals LAV asik Tübingen ), auch LAV Stadtwerke Tübingen oder LAV Tübingen oder LAV Tübingen oder LAV Tübingen Tübinger Tübingen Tübinger Tübingen ist kein Selbstläuferverband. Es entstand 1993 durch den Verbund der Leichtathletikabteilungen der Klubs Post-SV Tübingen, VP 03 Tübingen, VP TSG Tübingen, VP Derendingen, VP Hagelloch, VP Hirschau, VP Lustnau und VP 03 Tübingen.

Er ist unter anderem Mitorganisator der Stadt, die an jedem dritten Sonntagabend im Septembers durch die Stadtmitte von Tübingen läuft.

U14 Athleten des LAV Tübingen auf dem Podium

Die Athleten der LAV Städtewerke Tübingen in Rommelshausen haben bei den Württemberger Best Fights der U 14 die silberne Medaille gewonnen. Die beiden Erstplatzierten Emilie Bäurle, Naemi Kehrer und Neel Mittag nahmen erstmals an Württemberger Championaten teil, Janina Ruf, Sarah Beyer, Sharon Enow und Tamara Wunschmann waren bereits im vergangenen Jahr in diversen Wettbewerben auf Württemberger-Niveau gestartet.

Sharon Enow hat den Kreissatz im Sprung mit 1,64 Metern verbessert. In der Weitsprungphase konnte sie ihre eigene Bestzeit mit 5,30 Metern um 21 cm verbessern, im Ballwurf gingen alle Wurfweiten über 30 Metern an Land. Im vergangenen Wettkampf, dem 75-Meter-Sprint, erzielten die LAV-Athleten fünf neue Höchstleistungen. Mit 10,27 s konsolidierte Sharon Enow ihre Ambitionen in der Medaille - ebenfalls ein Rekord im Kreis.

Die Tamara Wunschmann erhöhte sich auf 11,09 s. Die Emilie Bäurle konnte sich auf 11,24 verbessern, Janina Ruf erzielte mit 11,20 ebenfalls eine pers. Bestmarke. Sharon Enow siegte nach ihren vier neuen Höchstleistungen im Vierbeiner-Kampf mit 130 Zählern Führung im A13. Mit 2098 Zählern stieg Sharon Enow auf den ersten Rang in der Württemberger Liste der besten Spieler auf.

Durch die hervorragende Leistung von Enow und die Weiterentwicklung von Naemi Kehrer wurde das Londoner Leverkusener Unternehmen Zweiter. Sarah Beyer beendete die Teamleistung mit 5700 Sternen. Der TSV Guaringen belegte mit 5438 Zählern Platz vier. Mit 5240 Zählern belegt das LG Steinlach Duo mit Jule Schneider, Sophia Seufert und Leónie Rippmann den achten Platz.

Ausgeschieden waren Julia Rall, Martha Mildner, Nadine Tiryaki-Zeeb, Sharon Enow, Justus Rein, Rafael Heusel und Janik Mayer. Unter anderem erreichte unter anderem Janik Mayer mit 11,05 m eine neue Bestmarke im Shot Put. Mit 21,66 m im Lanzenstiel wurde auch für Julia Rall eine neue Bestmarke gesetzt.

Mehr zum Thema