Kwh Verbrauch Rechner

Verbrauchsrechner Kwh

Den Stromverbrauch Ihres PCs berechnen: Geben Sie einfach die Postleitzahl und den durchschnittlichen Stromverbrauch (kWh) ein und vergleichen Sie die Stromanbieter. Die beste Möglichkeit dazu ist die Endabrechnung des Vorjahres, da dort ein Gesamtverbrauch in Kilowattstunden (kWh) angegeben ist. Berechnung des Stromverbrauchs und Tipps zum Sparen am Computer

Die Leistungsaufnahme eines PC ist abhängig von der Ausrüstung des Gerätes und der Nutzungsart. Das Netzgerät gibt einen bestimmten Hinweis auf die Leistungsaufnahme eines Computers: Ein 300Watt Netzgerät beispielsweise versorgt alle Bauteile des Gerätes mit maximal 300W. Bei normalem Betrieb liegen die Anforderungen jedoch erheblich unter diesem Max.

Mit einem modernen Multi-Core-Prozessor von Intel und einer dedizierten Graphikkarte benötigt ein Rechner etwa 135W/h. Mit vier Betriebsstunden pro Tag ergibt sich ein jährlicher Strombedarf von rund 200 kWh. Die Leistungsaufnahme von Router, Monitor und anderen Peripheriegeräten ist noch nicht enthalten. Zum Beispiel kann eingestellt werden, dass der Computer nach einigen wenigen Augenblicken in den Ruhezustand wechselt.

Die Leistungsaufnahme eines PC kann daher nur annähernd berechnet werden. Bei voller Last kann ein Rechner leicht mehr als das Doppelte an Energie verbrauchen als im normalen Betrieb. Im PC-Gehäuse installierte Bauteile haben unter anderem Einfluss auf den Stromverbrauch: Weitere Rechen- und Speicherkapazität bedeutet unweigerlich auch einen erhöhten Energieaufwand. Herkömmliche Arbeitscomputer verbrauchen wesentlich weniger Energie als ein leistungsfähiger Gaming-PC oder ein Rechner für Grafik- oder Videoschnitt.

Bei einer dedizierten Grafikkarte mit eigener Rechenleistung wird wesentlich mehr Energie benötigt als bei einem im Rechner integrierten Grafik-Chip. Allein eine leistungsfähige Gaming-Grafikkarte kann bei hohen Belastungen 150 W aufbrauchen. In den Erweiterungseinstellungen können die Voreinstellungen auch für einzelne Bauteile und Funktionalitäten festgelegt werden. Durch den eingeschalteten "Schlafmodus" kann der Verbrauch auf ein Mindestmaß reduziert werden, ohne auf die Einzelkomponenten näher einzugehen.

Der Hauptspeicher ist in diesem Speicher weiterhin aktiviert, so dass die Leistungsaufnahme von bis zu 15 W nicht vernachlässigt werden kann. Zur Schaffung von mehr Verbrauchertransparenz wurde das 80+ Ratingsystem eingeführt - zunächst für den USamerikanischen und später auch für das 230-Volt-Netz in Europa. Mindestvoraussetzung ist, dass der Wirkungsgrad mind. 80% beträgt, daher die Kennzeichnung 80Plus, der Rest der Strecke kann nicht genutzt werden, sondern wird in Hitze umgesetzt, die der Rechner an die Umwelt abgibt: 80USBronze: 80plus Silber: 80plus Gold: 80plus Platin: 80plus Titan: Im Gegensatz zum EU-Energielabel ist 80plus kein obligatorisches Anerkennungssystem.

De Elektrizität leicht gemacht. Bei der Stromkombi erhalten Sie neben dem attraktiven Stromtarif auch eine Aufzahlung, zum Beispiel eine brandneue Tablette.

Mehr zum Thema