Kv Westfalen

Westfalen Kv.

Oben beim KV Westfalen-Lippe steht ein Wandel bevor. Dortmund- at the point of Kassenärztlichen Verband Westfalen-Lippe (KVWL) a change emerges. Vorstandsvorsitzender Wolfgang-Axel Dryden teilte in der Versammlung jüngsten des VerÂtreÂterÂverÂsammung (VV) mit, dass er seinen Vorstandstarifvertrag pünktlich zum Monatsschluss 2019/April 2019 unterzeichnen wird März So dass sein Kündigung in ihrer Außenwirkung nicht dazu führt beiträgt, dass er als Leitungsgremium auf Abruf" bemerkt wird, will der 68-Jährige seines Kündigung auch den Wegfall des Amtes des Vereinspräsidenten beifügen und damit seine Chefposition bereits vor seiner Trennung vom Leitungsgremium an Verfügung anordnen.

So kann bereits auf der Vereinsitzung nächsten im Juli ein erster Vorstandsvorsitzender gewählt werden. Im Rahmen der übernächsten Vereinssitzung im SEP soll dann ein Neumitglied in den Präsidium gewählt aufgenommen werden, um eine frühzeitige Einweisung und damit einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten zu ermöglichen.

Der KV will den Status eines Vertrages für Praxisnetzwerke.

Der Management Board mahnt vor Fusionen nur unter dem Gesichtspunkt der Einsparung. Der KV Westfalen-Lippe (KVWL) verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass ausgewiesene Ärztenetze den Status eines Vertrages haben. Aber sie freundete sich nicht nur mit den anderen KVs an. In einer Sitzung der Bundesärztekammer wurde das Gesprächsthema kontrovers diskutiert, sagte KVWL-Vorstandsmitglied Thomas Müller auf der Repräsentationssitzung in Dortmund: "Ich habe ein paar Prellungen mit mir genommen.

Viele Netzwerke wünschen sich, dass sie Mediziner und Arzthelferinnen einstellen können, sagte Müller. Dies war Gegenstand heftiger Diskussionen, und einige KVs stellten die Dringlichkeit in Frage. Den Anlass für die Auseinandersetzung nennt er in der Tatsache, dass Praxisnetzwerke von den KVs anders bewertet werden. Bereits in einem frühen Stadium begann die Krankenkasse, die Netzwerke zu fördern.

"â??Wir sind sehr zuversichtlich, die gröÃ?te Anzahl an etablierten Praxisnetzwerken in Westsahl- Lippe in Deutschland zu habenâ??, sagt Müller. In Westfalen-Lippe befanden sich 20 von 67 erkannten Netzwerken im Jänner 2018, 14 in Bayern und zehn in Schleswig-Holstein. Bei Westfalen-Lippe sind 1882 Mediziner Teil eines Netzwerks. Die KVWL-Geschäftsführung steht der Tatsache gegenüber, dass einige Krankenkassen die Ärztenetzwerke vor allem unter dem Gesichtspunkt betrachten, die Behandlungskosten reduzieren zu können, zum Beispiel durch weniger Spitaleinweisungen oder Verschreibungsanalysen.

Das macht die Fusionen beinahe "billig Jakob".

Mehr zum Thema