Kritik Kraftwerk Konzert

Rezensent Kraftwerk Konzert

Rezension: Kraftwerk at Unique Moments. Das Kraftwerk in 3-D im Landemuseum Wer einen Einblick in die vergangenen Kraftwerk-Konzerte gibt, sieht, dass die historische Besetzung etwa alle drei Jahre einen Halt in der Schweiz macht. Nach dem Zürcher Openair (2012) und dem KKL Luzern in diesem Jahr war das Musikfestival "Unique Moments" im Landemuseum an der Reihe. In diesem Jahr ist es soweit. Diese altehrwürdige Szenerie mag einen Gegensatz zur 3D-Bühnenshow von Kraftwerk darstellen, aber darüber hinaus ist es etwas Besonderes, dass die Gruppe um das alleinige Mitbegründer Ralf Hütter ihr Debütalbum "Trans Europa Express" präsentieren wird.

Noch ist die Zeit nicht ganz vorbei und das Zuschauerpublikum auf dem ausgebuchten Gelände blickt verzückt auf den dunklen Gardinen, der sich weigert, die Theaterbühne vor dem Landemuseum zu betrachten. Mit den Titeln von "Trans Europa Express" werden nur die Noten der abgespielten Musiktitel auf die Projektionsfläche gebracht, so dass man sicherlich etwas daraus machen kann.

Vorgeschlagen " Trans Europa Express "; das hier vorliegende Werk Kraftwerk wurde in die mittlere Reihe der Setliste zwischen den verbleibenden Erfolgen gedrängt. Schöner Effekt: Das UFO, das während des Songs "Spacelab" über den Bildschirm sprudelt, landen zeitgerecht mit dem letzen Signalton vor dem Landemuseum (natürlich als Schwarz-Weiß-Foto dargestellt).

Es ist zu vermuten, ob Kraftwerk und ihre Werke in der modernen Musikszene noch Gültigkeit und Bedeutung haben.

Kraftwerke inspirieren das Leben im Burgenland: Heute ist morgen das gestrige Jahr.

Mit Neuinterpretationen von alten Klassikern wie "Computerliebe" oder "Radioaktivität" waren die deutschsprachigen Pop-Visionäre im römischen Steinbruch in St. Margarethen zu Gast, die sich heute erfüllen: "Ich bin der Musiker mit dem Rechner in der Hand". Fast 40 Jahre später können Sie mit einem schnurlosen Pocket Phone nicht nur im Hinterwald des südwestlichen Großraumgebirges im Burgenland St. Margarethen, sondern auch im entlegensten Regenwald Champignonsarten identifizieren.

In der nahegelegenen burgundischen Großstadtisenstadt kann man auch auf dem Stellplatz des örtlichen römischen Steinbruchs eine Fladenpizza ordern oder schauen, wie viele Kilokalorien man gerade aufgenommen hat, indem man das Schnitzel in einer ortsansässigen Verkostungseinrichtung einatmet. Der Einsatz von Plätzchen ist erwünscht. Selbst wenn ich diese Webseite weiterhin benutze, ist dies als Einwilligung anzusehen.

Du hast die Verwendung von Plätzchen abgeschaltet. Du musst in deinem Webbrowser die Verwendung von Chips zulassen und die Website erneut aufzurufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema