Kilowattstunde Rechner

Kilometer-Stunden-Rechner

Energieberechnung in Kilowattstunden aus der Leistung eines Gerätes in Watt und Zeit. Der Jahresverbrauch in Kilowattstunden wird wie oben beschrieben mit dem Energiepreis multipliziert und die Grundgebühr addiert. Geben Sie im Stromkostenrechner zunächst Ihre Postleitzahl (PLZ) und dann die Jahresverbrauchsmenge für Strom in kWh (Kilowattstunden) ein. - Oder Sie verwenden Online-Rechner oder erstellen sie selbst.

Eigener Erdgasverbrauch errechnen und von m in Kilowattstunden umwandeln.

In der Regel wird der Erdgasverbrauch in der Endkundenabrechnung in Kilowattstunden umgerechnet. Bei Haushaltsgaszählern wird der Stromverbrauch jedoch nur in Kubikmetern (m3) angegeben. Für Erdgase sind dies in der Regel m³. Zugleich hat das produzierte Gas verschiedene Eigenschaften mit unterschiedlichen Kalorien. Die Brennwertangabe ist ein Gütemerkmal und gibt an, wie viel Strom oder Wärme in einem genormten kubischen Meter Gas enthalten ist.

Um Ihren Kubikmeter Verbrauch in kWh umzurechnen, verwenden Sie die folgende Formel: Der Brennwert und die Statusnummer entnehmen Sie bitte Ihrer Verbrauchsrechnung. Mit der Statusnummer wird das Mengenverhältnis zwischen dem Gasvolumen im festen idealen Zustand und dem Volumen des zu Ihnen nach Haus geliefertes Gases angezeigt. Standardmäßig befindet sich das Gas bei einer Umgebungstemperatur von 0 °C und einem Betriebsdruck von ca. 1 bar.

Welche Bedeutung hat der Heizwert von Gas? Die Brennwertangabe gibt die Betonqualität des Naturgases an. Er wird in kWh/m³ (Kilowattstunden pro Kubikmeter) ausgedrückt und muss in jeder Gasabrechnung enthalten sein. Der Heizwert ist um so größer, je größer der Energiegehalt von Gas ist. Ausschlaggebend für die Anzeige des Heizwertes sind die unterschiedlichen Qualitäten des Rohstoffes Gas.

Das russische Ferngas hat eine andere Beschaffenheit und damit einen anderen Heizwert als das nordafrikanische Erdgastank. Die Abkürzung für High steht für High und hat einen höheren Heizwert. Niedriggas hat einen niedrigeren Heizwert von 8 bis 100 Dieses Erdöl wird in Norddeutschland oder den Niederlanden gefördert.

Naturgas ist im Wesentlichen Methan. Der Heizwert ist um so niedriger, je größer ihr Gehalt im Gemisch ist. Dabei ist die Erdgasqualität standortabhängig und wird nach den gesetzlich vorgeschriebenen Standards mit dem Heizwert auf der Verbrauchsrechnung zu einem Einheitsgaspreis pro Kilowattstunde berechnet. Die Brennwerte sind auf jeder Gasabrechnung angegeben oder können bei den Gasversorgern angefordert werden.

Eine Zustandsnummer ("z-Nummer")? Der Zustand Zahl bezeichnet das Mengenverhältnis des Gasvolumens in einem zuvor festgelegten Normalzustand zum Erdgasvolumen im Betrieb. Die bei der Entnahme des Gases herrschenden Drücke und Temperaturen beeinflussen die Menge des zugeführten Gases. Diese lokalen Einflussfaktoren werden durch die Ordnungszahl mit dem für Gas bei 0°C und ca. 1bar definierten Normalzustand gegengerechnet.

Auf jeder Gasabrechnung wird die Statusnummer angezeigt und kann mit der Menge des konsumierten Gases und dem Heizwert zum gesamten Verbrauch in kWh addiert werden. Das bedeutet, dass die Beschaffenheit Ihres Gases auch bei einem Gaslieferantenwechsel immer gleich ist.

Mehr zum Thema