Jello österreich

Wackelpudding Österreich

Hauptsitz - Graz, Österreich - Industrie - Einzelhandel - Website - www.jelloshoecompany.com.

Die Jello Handels Gesellschaft m.b.H., Graz, Stmk.

Die Jello Handels Gesellschaft m.b.H. Adresse: Weitere Angaben zum Aktienbesitz von Unternehmen und Privatpersonen erhalten Sie im Folgenden. Die folgenden Angaben werden von Creditreform, Europas grösster Auskunftei, bereitgestellt. Die Jello Einzelhandelsgesellschaft m.b.H. Beschreibung der Tätigkeit: Registrierter Artikel: Einzelverkauf von Damen-, Herren-, Kinder- und Freizeitschuhen sowie von Lederwaren. Insgesamt gibt es 51 Filialen in Österreich. In diesem Falle wird eine mögliche Streichung der Auswertung untersucht.

Konzentrieren Sie sich auf Shoe4You und Humane.

In Deutschland hat der in Graz ansässige Schuhhandelskonzern Leder & Schuhe einen Abnehmer für seine Verkaufslinien Shoe4You und Jello bei sich. Das deutschsprachige Schuhhandelsunternehmen Kiénast hat 54 Shoe4You und zwei Jello-Standorte übernommen, teilte das mit. Allerdings wurde der Kauf der österreichischen Standorte eingestellt. "Das Österreich-Geschäft steht nicht mehr zur Diskussion", sagte Leder-&-Schuh-Vorstandsmitglied Werner Weber zur APA.

Eigentlich wollte sich das Unter-nehmen auch von den Standorten Shoe4You, Jello und Corti in Österreich scheiden. Zukünftig wird die Firma in Deutschland nur noch mit der Marke Humanoid auftritt. Der Schuheinzelhändler in Österreich will sich in den kommenden Jahren auf seine Tracks Humane und Shoe4You ausrichten. Im Laufe der kommenden Woche sollen mehrere Filialen von Stiefelkönig zu Humanic-Standorten umgebaut werden, so dass in Österreich nur noch rund zehn Filialen verbleiben.

Zahlreiche Jello-Stores sollen in den nächsten zwölf Monate zu Shoe4You-Stores werden. Nicht so reibungslos verlief es für die Firma in den letzten Jahren, vor allem durch die Übernahme von Bootkönig.

Schließung mehrerer Geschäfte für Schuhe und Lederwaren: 130 Arbeitsplätze abgebaut

Es werden zwei Humanic-Standorte und drei oder vier Jello-Filialen aufgelassen. Bis zu 130 Beschäftigte hätten sich für eine Entlassung durch das Arbeitsamt (AMS) gemeldet, teilte das grazöse Schuhhandelsunternehmen Leder & Schuh mit. Noch vor einem Jahr hatte der Unternehmensverband die Entlassung von bis zu 65 Personen in der Unternehmenszentrale angekündigt.

"Nein, das wird nicht wieder vorkommen", sagte Werner Weber, Vorstandsmitglied von Werner Weber, auf die Fragestellung, ob ein erneuter Stellenabbau bevorsteht. " Leather & Shoe war das Tablett eines Verkäufers für Verkaufslinien." Leather & Shoe positioniert sich derzeit um. Nur im Januar verkaufte das Unter-nehmen alle seine Standorte Shoe4You und Jello in Deutschland an den Schuhhändler in Deutschland.

Die Handelskette will sich in Österreich nur auf Humanoide und Shoe4You ausrichten. Derzeit werden mehrere Stiefelkönigs zu Humanic-Standorten umgebaut, und Jello-Stores sollen in den nächsten zwölf Monate zu Shoe4You-Stores werden. Zur Jahresmitte werden zwei Standorte von Humano und drei oder vier Jello-Märkte stillgelegt - deshalb seien 65 Mitarbeiter zur Entlassung gemeldet, erklärte Weber.

Mit 65 weiteren Mitarbeitern müssen sie in die Unternehmenszentrale gehen - zum einen wegen Doppelarbeit im Bereich des Einkaufs, zum anderen wegen des Verkaufs des deutschen Geschäfts. Angestellte, die bisher in Deutschland für den Kauf, die Produktion oder die Abrechnung aus Österreich verantwortlich waren, werden vom neuen Inhaber der Firma nicht mehr gebraucht.

Ende 2015 waren es in Österreich 1.765.

Mehr zum Thema