Industriestrompreise Weltweit

Strompreise Industrie weltweit

Strompreise der Industrie in Deutschland und den USA. Industrie-Strompreise im Preisvergleich Damit soll ein wichtiger Baustein zur effektiven Absicherung der weltweiten Konkurrenzfähigkeit von Firmen geleistet werden. Dabei werden die industriellen Strompreise in den Energie-intensiven Branchen Alu, Buntmetall, Stahl, Pappe, Textilien und Grundchemikalien in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, den USA (Pennsyl, Texas), China und Korea erörtert. Welche Strompreisbestandteile bilden den Elektrizitätspreis und welche Ausnahmen gibt es für die Wirtschaft?

Welche Strompreise (Großhandelsmarkt) gibt es an den Elektrizitätsbörsen oder wie hoch ist der Strompreis, den die Wirtschaft in regulierten Ländern erbringt? Inwieweit wird der Sektor oder die Erzeugung durch die Freistellungen erleichtert? Wie wird sich die Streichung von Ausnahmen auf die Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft auswirken? Welchen makroökonomischen Einfluss hätte die Beseitigung bzw. der Abbau von Privilegien in Deutschland?

Internationale Elektrizitätspreise

Im Strompreisvergleich in der EU rangiert Deutschland an zweiter Stelle hinter Dänemark Manchmal auch über die Hälfte günstiger. Gebühren, Abschöpfungen, Gebühren, Steuer, Steuer, Steuer und andere nationale Belastungen treibt bei uns die Elektrizitätspreise in die Höhe. Betrachtet man die über Tausend aktuellen Anbieter in Deutschland, so sind enorme Differenzen zu ermitteln, aber in anderen Ländern stellt sich die Lage zum Teil völlig anders dar.

Als Beispiel für international price systems präsentieren wir hier Australien, Kanada, Süd Afrika und die Vereinten arabischen Emilien. Die Preisgestaltung für für Endverbraucher in Australien ist richtig überschaubar. Der Provider Origin bietet unterschiedliche Preise an, die in Abhängigkeit von Load Times verwendet werden. Somit kosten die Kilowattstunden in Nebenzeiten bis zu 60% weniger als zu Spitzenzeiten.

Bei der Preisangabe für Australien stehen sich die beiden Seiten ein wenig im Widerspruch, wahrscheinlich wegen unterschiedlicher Berechnungsverfahren. Der Durchschnittspreis im "International Electricity Reportage - nus consulting" beträgt 8 â'¬ct (0,1168 USD; Basiszinssatz 1 USD=0,7432 EUR) pro kg. Bei Origin's Tarifübersicht beträgt der Ausübungspreis 20 â'¬ct/kWh (AUD 25,378; Grundpreis AUD 1 = EUR 0,766).

Die meisten Australierinnen und Australier wählen unter dürfte Sondertarife, die an die Familiensituation des Haushaltes angepaßt sind. Es gibt also Sondertarife für die Warmwasserbereitung oder Zuchtbetriebe. Somit ist der Mietpreis für eine kWh in Montreal (Québec) mit ca. 5 â'¬ct, in Englehart (Ontario) jedoch mit bis zu 12 â'¬ct.

Beispielsweise beruhen viele Zölle auf festgelegten Quoten und einem Kilowattstundenpreis, wenn sie überschritten werden. Für Für Private gibt es ein abgestuftes Tarifsystem, bei dem der Kilowattstundenpreis je nach Bedarf steigt. Dabei sind die Skalen enthalten: bis zu 50 Kilowattstunden (5,7 â'¬ct), 51-350 Kilowattstunden (7,17 â'¬ct), 351-600 Kilowattstunden (5,7 â'¬ct) und über 600 Kilowattstunden (11,6 â'¬ct).

Vom ersten bis zum letzen Zollblock beträgt die Erhöhung über 100%. Darin inbegriffen sind alle Steuer- und Abgabenarten, wie z.B. eine Umweltsteuer von 3 kWh. Der Tarif in Süd Afrika berücksichtigen ist fast immer Spitzen- und Nebenzeiten und meist auch die Saison. Allerdings gibt es auch hier ein Relais, mit dem der Verbrauchspreis in Abhängigkeit steigt.

Bei bis zu 2000 Kilowattstunden beträgt der Tarif 4 â'¬ct, zwischen 2001-4000 bei 4,9 â'¬ct, zwischen 4001-6000 bei 5,7 â'¬ct und bei Verbrauchsmengen Ã?ber 6001kWh bei 6,7 â'¬ct. Es gelten die gleichen Verkaufspreise wie bei für Nur die Branche bezahlt etwa 8 â'¬ct pro Kubikfuß. Da es in den Vereinigten Arabischen Emiraten so etwas nicht gibt, sind in den angegebenen Tarifen keine Gebühren inbegriffen.

Mehr zum Thema