Indirekte Sonnenenergie

Die indirekte Solarenergie

Man unterscheidet zwischen der direkten oder aktiven und der indirekten oder passiven Nutzung der Sonnenenergie. Einzelheiten: Geschrieben von Concentrated Solar Energy. Direkt und indirekt Solarenergie als erneuerbare Energien Das heute einsetzbare Primärenergie lässt ist in mehrere Teilbereiche untergliedert: Die Nicht erzeugte Elektrizität auf natürlich Energieträger zurückzuführen (Kernenergie, Chemie). Man kann die auf Sonnenstrahlung basierenden Energieformen weiter einteilen in: Direkt (Sonnenenergie) und indirekt (Wind, Wetter, Erdwärme) Sonnenenergie. Der durch die Fotosynthese eingesparte Strom wird zur Zeit nur durch Verbrennung freigesetzt vorgänge

Damit verhält den Energieverbrauch für die Erforschung, Förderung, Beförderung und Verwertung der Energieträger im Verhältnis zum Zeitalter der Energieträ-gers selbst. D. h. jünger von Energieträger (z. B. Biomasse), desto weniger energie muss erzeugt werden, bevor sie verwendet werden kann. So kann nur Bioenergie Teil eines fast natürlichen energetischen und stofflichen Kreislaufs werden: geführt

Das bedeutet, dass beispielsweise das bei der Biomasseverbrennung freigesetzte Kohlendioxid durch nachwachsende Rohstoffe wieder eingeatmet wird. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass noch nicht zusätzlich, sondern träger, fossil Energie verwendet wird, da die Anlagen nicht zwischen Kohlendioxid aus der Biomasse und Kohlendioxid aus der Fossilienwelt des Energieträgern unterschieden werden können. Verwendet man weitere Fossilien Energieträger, trägt trägt auch die Biomasse für die weitere Steigerung der CO2-Emissionen bei.

Ein gesonderter Blick nur für Die Gesamtlage wird eben nur unter unvollständig beschrieben. Als erneuerbare Energien können nur direkt und indirekt Sonnenenergie betrachtet werden. Das Sonnenlicht stellt ständig kostenlos und in unterschiedlicher Form zur Verfügung. Um diese abgestrahlte Wärme so effektiv wie möglich zu verwenden, muss das Hauptziel für die nächsten Jahre sein.

Solarenergie

In ihrem Mittelpunkt wird die Sonnenenergie durch Atomreaktionen erzeugt, bei denen jede zweite Minute 650 Millionen t Wasserstoffatome in Heliumaschen umgerechnet werden. Ein Teil der entstehenden Energien erreicht die Erdoberfläche in Gestalt von elektromagnetischen Strahlungen (Strahlungsenergie). Seit Jahrmilliarden ist die Sonne im Einsatz und hat immer noch genug Treibstoff für weitere Jahrmilliarden.

Das heißt für den Menschen, dass die Sonnenenergie fast nicht ausreicht. Sie ist die grösste Quelle der Erdenergie und ihre Energien kommen auf der Welt in zwei Ausprägungen vor: als indirekte Sonnenenergie und als unmittelbare Sonnenenergie. Die unmittelbare Sonnenenergie ist diejenige, die als unmittelbare Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche gelangt.

Die Sonnenenergie wird in Fotovotlaik oder solarthermischer Kraft verwendet. Indirekte Sonnenenergie bezieht sich auf die in fossilien oder regenerativen Energiequellen durch Fotosynthese gespeicherte Strom. Weil Luftbewegung und Temperaturdifferenzen auch durch die Sonneneinstrahlung hervorgerufen werden, ist Windkraft im weiteren Sinn auch eine Art Solarenergie.

Auch interessant

Mehr zum Thema