Größe Photovoltaikanlage Einfamilienhaus

Baugröße Photovoltaikanlage Einfamilienhaus

Wenn Sie über die Photovoltaik an einem Einfamilienhaus nachdenken, wollen Sie in der Regel die Stromrechnung senken und das Klima aktiv schützen. Auch die Dimensionierung der Photovoltaikanlage kann an diese Größe angepasst werden. Sie können die Größe durch Zählen der Dachziegel leicht bestimmen. für Einfamilienhäuser sowie für Ihren Anteil an einer Gemeinschaftsanlage!

Werk - Welche Größe wird für die Abdeckung des Hilfsenergiebedarfs erforderlich?

Je nach Stromverbrauch und Dachausrichtung und -neigung variiert die erforderliche Größe einer Photovoltaikanlage zur solaren Stromerzeugung für den Haushalt natürlich. Letzteres sind essentielle Faktoren für die Renditewerte, die eine PV-Anlage erzeugen kann. Bei ausreichender Größe der Bedachungsfläche ist es jedoch ratsam, die PV-Anlage nicht nur nach dem aktuellen Energiebedarf zu errichten.

Aufgrund der aktuell vorteilhaften Entlohnungsbedingungen für Photovoltaik-Anlagen erscheint es vernünftig, die Größe der PV-Anlage nicht allein am eigenen Energieverbrauch anzugleichen und zu ermitteln, sondern bei der Projektierung die Größe der passenden Bedachungsfläche und das, was sich der Portemonnaie leisten kann, zu beachten. Weil der nicht im eigenen Haus verbrauchte Elektrizität in das Netz eingespeist und daraus Finanzgewinne generiert werden können.

Der verantwortliche Stromnetzbetreiber zahlt in diesem Falle eine Einspeisevergütung nach dem EEG für den nicht benötigten und in das Netz eingespeisten Überschussstrom. Der Überschussstrom kann aber auch in Ihrem Haus oder dort genutzt werden, wo kein Stromanschluss vorhanden ist, z.B. in Solar-Teichpumpen oder Gartenleuchten und in Elektrokleingeräten.

Daumenregel: Als Daumenregel für die Kalkulation der erforderlichen Dachflächen in m für Photovoltaikmodule gilt: Ein minimaler Ertrag von 800kWh bis 900kWh pro Kilowatt der installierten Kapazität sollte durch eine Solaranlage pro Jahr erzielt werden. Ein System mit einer Gesamtleistung von 1.000 W, was wiederum 1 Kilowatt pro Sekunde bedeutet, benötigt eine Photovoltaik-Modulfläche von ca. 8-10m².

In Photovoltaiksystemen wird Elektrizität dort produziert, wo sie gebraucht wird, so dass keine hohen Verluste auf dem Landweg entstehen. Darüber hinaus werden durch eine rund 1m2 große Photovoltaikanlage ca. 100 kg CO2-Emissionen pro Jahr eingespart. Das folgende Beispiel wird verwendet, um den Verbrauch für die Größe von Photovoltaiksystemen zu errechnen. Diesen Leistungsbedarf kann ein ca. 4,5kWp System decken, was einer Grundfläche von ca. 35-40m 2 entsprechen würde.

Dabei ist zu beachten, dass der Stromverbrauch das ganze Jahr über gleichbleibend ist, aber die Stromproduktion im Hochsommer aufgrund der geringeren Sonneneinstrahlung niedriger ist als im Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema