Goldgas Trend Privat Preis

Der Goldgas-Trend Privatpreis

goldgas bietet Gastarife für Privat- und Geschäftskunden. goldgas: Tarife, Gastarife und Gaspreise. Für Privatkunden gibt es nur die Tarife \"trend\" und \"green\".

Einstellen des Tarifs Goldgas12?

Guten Tag, liebe Foren, wurde abgebrochen? Bei Goldgas und bei Verivox sind nur die Preise \"trend\" und \"green\" für Privatpersonen verfügbar. Guten Tag Energie-Tourist, mein Arbeitsvertrag endet ebenfalls im Feb. Ich habe eine Botschaft von Goldgas. Im Nachhinein kann der Auftrag fortgesetzt werden, aber natürlich zu wesentlich höheren neuen Sätzen.

Dank Gasyeti hat mein Gold Gas 12 noch 6 weitere Jahre Zeit. Auch Goldgas 24 wurde aufgegeben, sie werden mit diesen Gebühren wahrscheinlich keine Einbußen gemacht haben. Guten Tag Energie-Tourist, die Gebühren kommen in den kommenden Woche wieder, nur mit gestiegenen Kosten. Gut, wenn die 12-monatige Garantie abgelaufen ist, werden die Kurse angehoben und wenn man nicht absagt, mit angehobenen Kursen weiter gemacht.

Vergleichen Sie die Gas- und Strompreise einiger interessanter Anbieter auf der Basis von Verivox täglich, verändern sich die Tarifpreise in gleicher Weise wie die heutigen Tankpreise. Auf diese Weise ändert sich die Bezeichnung der Zölle. Mittlerweile habe ich eine Excel-Tabelle von zwei der für mich und meinen lokalen Netzwerkbetreiber interessanteren Anbieter (zum Vergleich) für Preis und Bedingungen (Kündigung, Prämie, freie kWh) erstellt. Dort können Sie nachvollziehen, wie sich die Kurse verändern :böse:

Wie Gasyeti sagte, wird Goldgas 12 fortgesetzt, aber wie zu erwartet, wird der sehr gute Preis, den es bei seiner Einführung im letzten Jahr hatte, nun erheblich gesteigert. Der Kunde wird mit vorteilhaften Tarifen oder Prämien angezogen und nach einem Jahr (wenn überhaupt, dann ist die Preiserhaltung so lang) klar gesteigert, in der Erwartung, dass sich der schleppende Deutscher schon nicht mehr ständig ändern will.

@bolli, deshalb sollten Sie zum Zweck des Preisvergleichs eine eigene Excel-Tabelle erstellen. Zuerst sollte der Normalpreis als Betrag angezeigt werden, dann mit Bonusabzug, dann mit Bonusabzug der in Euros gerechnet. Dadurch ist es sehr einfach zu erkennen, wie hoch die Gesamtkosten sind, wenn freie kWh und Boni im Kündigungsfall nicht genutzt werden oder wenn die Vertragslaufzeit durch zwischenzeitliche Preissteigerungen unterschritten wird (Sonderkündigungsrecht).

Mehr zum Thema