Gaspreisvergleich 2017

Benzinpreisvergleich 2017

Nutzen Sie den Gaspreisvergleich, um zu überprüfen, wie viel Sie im Vergleich zu Ihrem derzeitigen Anbieter sparen können! Erdgaspreise in Europa: Ländervergleich 2010 Obwohl die Preise für Gas in Deutschland im Branchenvergleich über dem EUDurchschnitt lagen, mussten die privaten Haushalte in Schweden, Dänemark und Portugal in der ersten Jahreshälfte 2017 am meisten für ihr Gas aufwenden. Am günstigsten waren die Benzinpreise bei den Verbrauchern in Rumänien, Bulgarien und Ungarn. In der ersten Jahreshälfte 2017 bezahlten die schwedischen Konsumenten etwas weniger als 12,12 Cents pro Kilowattstunde[ct|kWh], also beinahe das Vierfache der Summe der rumänischen privaten Haushalte[3,16 ct|kWh].

Dänemark liegt mit 8,09 Cents an zweiter Stelle der Eurostat-Rangliste, knapp vor Portugal mit 7,73 Cents pro Kilowattstunde. Mit 6,11 Cents (Vorjahr 11) schaffte es Deutschland in die TOP10, obwohl die Kurse in diesem Land 2017 etwas zurückgingen. In Europa lag der durchschnittliche Verkaufspreis bei 5,8 Cents. In Europa gibt es seit 2010 einen steigenden Trend bei den Erdgaspreisen mit einem Spitzenwert von 7,20 Cents pro erzeugter Energie in der zweiten Jahreshälfte 2014, in den vergangenen 3 Jahren ist der Gaspreis wieder gefallen und erreichte bis zur Jahresmitte 2017[5,84 Cents] fast das Niveau von 2010[5,72 Cents].

In Ungarn sind die Verbraucherpreise für Gas seit 2010 am deutlichsten gesunken[-36%]. Bulgarien und Litauen verzeichneten Rückgänge von 23,4% bzw. 19,4%. Seit 2010 sind die Preise für Gas für Haushaltskunden in 12 europäischen Staaten angestiegen, am deutlichsten in Spanien[23,5%], Portugal[22,5] und Irland[19,9%]. Laut Eurostat-Ranking sind die Benzinpreise in Deutschland seit 2010 um 7% angestiegen.

Der Erdgaspreis für Privathaushalte in Europa hängt von unterschiedlichen Rahmenbedingungen ab, wie z.B. der Situation in Europa, den Einfuhrbestimmungen, dem landesweiten Strommix, den Transportkosten und Steuersätzen der Netze sowie den Umweltschutzkosten. Am niedrigsten war der Prozentsatz der Steuer- und Abgabenanteile am Gesamtgaspreis im Jahr 2017 im Vereinigten Königreich[6,8%], wo nur ein geringer Umsatzsteuersatz auf den Basispreis erhoben wird.

In Dänemark [55,4%] und den Niederlanden[53,3%] wurden die meisten Steuerabgaben erhoben. In Dänemark wurden die meisten Steuerabgaben gezahlt. Die deutschen privaten Haushalte bezahlten durchschnittlich 34,6% aller Einkünfte. Sämtliche angegebenen Benzinpreise beinhalten die gesetzlichen Bestimmungen, wie z. B. die gesetzliche Umsatzsteuer und die Umsatzsteuer für Privatkunden.

Mehr zum Thema