Gasanbieter Vergleich Testsieger

Gewinner des Gaslieferantenvergleichstests

Benzinpreisvergleich - mit dem Testsieger zum neuen Gasanbieter. Benzinpreisvergleich 2018 beim Testsieger: Bis zu 600? einsparen! Wie auf dem Elektrizitätsmarkt sind auch die Gaspreise in den vergangenen Jahren verstärkt von der Marktöffnung beeinflusst worden: Inzwischen gibt es mehrere hundert Provider, die verschiedene Preise bieten und damit einige Konsumenten in Verlegenheit bringen. Wenn Sie sich in Ihrer eigenen Gegend umsehen, können Sie oft aus mehr als 50 unterschiedlichen Gasversorgern aussuchen.

Deshalb ist ein Benzinpreisvergleich im Netz unerlässlich, um den Blick immer auf die Situation zu haben. Der Vergleich ist nahezu immer lohnenswert und kann sich gut auszahlen: Das Gaspreismodell - warum ist es heute so bedeutsam? Stellt man die Preise der verschiedenen Gasversorger untereinander gegenüber, wird deutlich, dass es hier große Unterschiede gibt.

Heute ist die Zahl der Gaslieferanten in den Einzelregionen viel größer als noch vor wenigen Jahren. Die Einsparungen nach einem Lieferantenwechsel sind umso größer, je größer der Jahresbedarf in einem Haus ist. Um jedoch einen realitätsnahen Vergleich zu ermöglichen, sollte der mittlere jährliche Energieverbrauch im Voraus auf der Grundlage der zuletzt erstellten Gasrechnung errechnet werden.

Etliche Konsumenten fürchten, dass sie Schwierigkeiten haben können, wie z.B. einen Gasversorgungsausfall, wenn sie zu einem weniger bekannten oder kleinerem Gaslieferanten wechseln. So können Sie sich immer auf eine verlässliche Versorgung stützen. Für den Endkunden ist in der Praxis meist der Gasversorgungspreis pro kWh entscheidend - denn das kann beim Umstieg viel kostensparen.

Sie sollten jedoch nicht den Irrtum begehen, beim Vergleich der Gaspreise nur auf die anfallenden Gebühren zu achten, da es andere Aspekte gibt, die bei der Selektion eine wichtige Funktion haben. Im ersten Schritt wurde ermittelt, wie lang die Frist und die Laufzeit mit dem jeweiligen Provider sind. Außerdem ist es wichtig, ob der Gaslieferant eine Preisstellung für den gebotenen Preis bietet und ob es eine automatisierte Verlängerung des Vertrages gibt.

Gas-Tarife mit langer Laufzeit sind oft billiger, aber nicht immer die optimale Lösung für den Endkunden. Denn: Da sich die Erdgaspreise ständig ändern, ist es notwendig, als Konsument weiterhin beweglich zu sein. Daher ist es von großem Nutzen, wenn die Laufzeit nicht zu lang ist, damit Sie rasch auf Änderungen eingehen und mehr Zeitaufwand haben.

Wenn man zu den weniger risikobegeisterten Konsumenten gehört, sind Vorauszahlungstarife lieber keine gute Entscheidung, denn hier würde das Kapital im Insolvenzfall des Gasversorgers untergehen. In jüngster Zeit haben sich jedoch die Gastraten, in denen das Erdgas rohstoffschonend gefördert wurde, durchgesetzt. Viele Vergleichsrechner bieten auch die Option, sich auf Gaspreise mit umweltfreundlichem Background zu begrenzen.

Manche Tarife und Verträge für Gas sind sehr knifflig und führen zu einigen Stolpersteinen für die Konsumenten. Daher ist es sehr unerlässlich, sich nicht durch Werbeeinblendungen verblenden zu lasen und die Bedingungen immer sorgfältig zu überprüfen. Dies verhindert, dass einige Konsumenten ihren Vertrag kündigen, um den Vorteil zu bekommen, der sie unnötigerweise teuer zu stehen kommen kann - sie hätten in einem anderen Tarife viel weniger bezahlen müssen.

Es kommt oft vor, dass die Preise von Gastarifen, die eine Preispolitik garantieren, über dem Marktschnitt liegen. Denn die Energieversorger wissen ganz klar, wie sehr die Konsumenten Preiserhöhungen fürchten. Dabei kann ein fixer Benzinpreis unter bestimmten Voraussetzungen ein Hindernis darstellen. Guter Tipp: Am besten ist es, sich für einen Gettarif zu entscheiden, der zum einen eine günstige Preisstellung und zum anderen eine kurzfristige Mindestvertragsdauer bietet.

Sie müssen sich also nicht zu sehr um eventuell ansteigende Kurse sorgen und können eventuell auf Änderungen flexibler mitwirken. Die Konsumenten müssen den vorherigen Gaslieferantenvertrag nicht selbst auflösen. Achtung: Wenn die Frist kurz endet, ist es besser, den Mietvertrag selbst zu beenden. Das liegt natürlich immer beim Kunden und wird dringend empfohlen, wenn sich die Laufzeit sonst wieder verlängert.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen muss der Tausch zu einem anderen Gaslieferanten innerhalb der nächsten drei Kalenderwochen stattfinden. Wenn Sie an einem Gaswechsel zu einem anderen Anbieter Interesse haben, sollten Sie sich nicht nur den Gesamtpreis ansehen. Was für einen Kundendienst brauche ich - sind E-Mail und Telefonnummer ausreichend oder sind lokale Servicestützpunkte von Bedeutung? Günstige Gastarife sind nicht für jeden Konsumenten passend.

Weil in der Regel die günstigsten Gaststarife die mit dem geringsten Leistungsumfang sind. Es ist auch von Bedeutung, dass bei sehr guten Gästepreisen auch alle anderen Bedingungen sorgfältig geprüft werden. Der Vertrag sollte eine Laufzeit von höchstens 12 Monaten haben und durch eine Preisstellung gesichert sein.

Mehr zum Thema