Gas oder Strom

Elektrizität oder Gas

Elektrizität oder Gas? Zehn Argumente für einen Elektroheizstrahler Im Folgenden sind zehn Argumente aufgeführt, warum ein Elektroheizstrahler einem gasbetriebenen Strahler den Vorzug gibt. Eine elektrische Strahlungsheizung benötigt weniger Strom, da die ganze Kraft zur Beheizung einer Fläche genutzt wird, die wiederum die Wärme wiedergibt. Beim gasbetriebenen Wärmestrahler wird die Wärme zur Beheizung der Raumluft genutzt, d.h.

die erforderliche Wärmeenergie zerfällt buchstäblich in Wärme.

Auch ein Elektroheizer ist sicher als die gasbetriebene Variante. Darüber hinaus gibt es im Unterschied zur Gas-Terrassenheizung keine offene Flamme. Eine Elektroheizung kann dagegen auch in windund wetterexponierten Gebieten eingesetzt werden. Ein Elektroheizstrahler ist praktisch völlig frei von Wartung, im Unterschied zu gasbetriebenen Varianten, bei denen die Gaszylinder regelmässig ausgetauscht werden müssen.

Darüber hinaus müssen Leitungen und Armaturen regelmässig gesäubert werden, um eine einwandfreie Funktion des Gerätes zu gewährleisten, was auch bei einem Elektroheizstrahler nicht erforderlich ist. Eine elektrische Heizung erwärmt sich, sobald Sie sie einstecken. In einigen Gebieten, wie z.B. verglaste Terassen oder Balkone, kann die Sauerstoffversorgung für den Betrieb von Gasstrahlern nicht ausreichen, da das Gas für den Verbrennungsprozess den Sauerstoffbedarf hat, so dass die Flammen nicht erlöschen können.

Das alles vermeidet man, wenn man sich für einen Elektroheizkörper entscheidet. Die modernen Elektroheizungen sind extrem leistungsfähig, auch in einer kleineren Version. Es gibt auch Elektroheizungen, die unmittelbar unter einem Baldachin oder Schirm montiert werden können. Mit einem gasbetriebenen Wärmestrahler ist dies nicht möglich, da in der Umgebung von Stoffen oder anderen entflammbaren Stoffen keine offenen Flammen entstehen dürfen.

Zudem sind die Kosten für den Betrieb eines Elektroheizkörpers niedriger. Die Leistungsaufnahme der stromsparenden Elektro-Heizstrahler ist im Gegensatz dazu wesentlich niedriger im Bezug auf die erzeugte Wärmemenge.

Mehr zum Thema