Gas Kostenvergleich

Gaskostenvergleich

Was kostet welche Art von Heizung? In einem Vergleichsportal wurden die verschiedenen Heizungsarten und die Kosten, der jährliche Gasverbrauch und Ihre Postleitzahl verglichen und der Vergleich gestartet. Sind Gas- oder Ölheizungen billiger? Ohne Kostenvergleich ohne Berücksichtigung der Heizkosten!

Heizen: Gas- oder Ölvergleiche

In Neubauten wird die Problematik "Ölheizung oder Gasheizung?" klar ersichtlich. Schließlich ist die Haelfte aller Neubauten mit Gasheizungen und weniger als zwei Prozentpunkte mit Oelheizungen ausstattet. Die Situation bei einer Erneuerung der Heizungsanlage ist jedoch nicht so klar. Für die Gasbeheizung ist auf den ersten Blick alles klar: Der Kraftstoff Gas ist in der Praxis meist etwas teuerer als Heizöl, die Montagekosten sind etwas geringer als bei der Ölbeheizung und das Gas ist umweltschonender in der Verfeuerung.

Wurde in den vergangenen Jahren noch 20 bis 30 Prozentpunkte billiger als Heizöl, hat sich die Situation seit der Jahresmitte 2014 zugunsten von Wärmeträgeröl geändert. In unseren Beiträgen Benzinpreise 2018 und Benzinpreise 2018 erfahren Sie mehr über die derzeitigen Gas- und Treibstoffpreise, aber der zunehmende Dollar-Kurs deutet darauf hin, dass Heizöl bald wieder teuerer sein wird als Gas.

Die Unterschiede in den Kraftstoffpreisen für eine Heizungsanlage sind umso wichtiger, je größer der Kraftstoffverbrauch eines Hauses ist. Die Gasbeheizung überzeugt auch in punkto Effizienz. Mit einem modernen Brennwertkessel wird ein Nutzungsgrad von über 109% erreicht, mit dem Ölkessel von über 105%. Damit profitiert die Gaserwärmung etwas mehr vom Brennwert-Effekt.

Doch nicht nur die Kraftstoffpreise sind es. Ein modernes Gasheizsystem mit Brennwerttechnik ist rund 1.000 bis 1.500 EUR günstiger als eine Ölerwärmung. Also alles deutet auf eine Benzinheizung hin? Fordern Sie ein unverbindliches Preisangebot für Ihre neue Heizvorrichtung an!

Heizsystemvergleich: welches Heizungssystem > niedrigste Anschaffungskosten

Erneuerbare Energie als beste Heizungsanlage: wirtschaftlich, umweltschonend, langfristig wirtschaftlich. Egal ob im Altbau oder im Neubau: Die Problematik der besten Heizungsanlage tritt immer wieder auf. Auch bei der restlichen Wohnraumplanung wirkt sich die Auswahl aus: Welche Heizkörper werden gebraucht? Im Regelfall ist auch der Kostenaspekt von Bedeutung. Daraus ergibt sich, dass Heizungsanlagen mit erneuerbaren Energieträgern günstiger in der Anschaffung sind.

Benzin- und Ölerwärmungsanlagen sind auf lange Sicht kostspieliger. Abschreibung und Verzinsung entfallen hier, da sich die Anlage nach 20 Jahren abgeschrieben hat. Tag Cloud zum "besten Heizsystem".

Auch interessant

Mehr zum Thema