Frankfurt Mainova

Mainova Frankfurt

geht auch zu Lasten der Stadt Frankfurt, der Mitinhaberin des Unternehmens. Kleingärtnerverband Bonames: Mainova verlangt 130.000 Euro: Gartenbauern setzen sich auf den Trockner...

..

Da die Mainova der Kleingärtnern für ihr Werk 3, das sich zwischen dem kalbachschen und dem ehemaligen Flughafen befindet, eine Wasserberechnung über 130.000. Euro geschickt hat. âEs gibt keine Möglichkeit, dass wir das bezahlten. Wenn Mainova auf die Zahlung dieses Betrages beharrt, müssen erklären wir den Konkursâ, sagt die Vorsitzende des Verbandes Gabi Avlianos. Abgesehen von der Kontroverse über die Berechnung hat der Ãber seit Ende 2016 kein Brauchwasser mehr.

Zu diesem Zeitpunkt stellte ein Mainova-Mitarbeiter fest, dass es sich um ein undichtes Gerät handeln muss. Doch der Luftdruck ist zu gering, es reichen nur für drei oder vier Gärtenâ, sagt der Stellvertreter Gerd Binder. Die Ursache für die in den vergangenen Jahren mit ca. 380 EUR angesiedelte Hochrechnung lautet offensichtlich Leckage.

Dabei gehen die Meinungen, wer dafür zuständig ist, auseinander: Die Mainova hebt hervor, das Loch liegt hinter der Wasserzähler und damit im Hause. Für, das ist immer der Auftraggeber zuständig, sagt Mainova-Sprecher Sven Birgmeier. Sagen Sie: Es ist fällt in die Zuständigkeit der KGV?auch wenn das Loch nicht auf seiner â Eine Verzichtserklärung auf Miteigentümer Ansprüche geht auch zu Lasten der Landeshauptstadt Frankfurt, der Miteigentümer der Gesellschaft.

Vor allem, da eine Prüfung zeigte, dass die Zähler richtig funktioniert. Aber auf die Zähler hätten hatten sie keinen Zugriff und damit keine Aussicht, von dem Loch zu erfahren, sagt Avlianos und macht Mainova für für den Wasserschaden haftbar. Das Zähler befindet sich 100 m außerhalb unseres Werkes auf dem â des sozialen Zentrums auf dem Schlosshof.

Hinter dem Kalbach, unter dem die Wasserversorgung durch führtâ erfolgt, sagt Avlianos. Darüber hinaus befindet sich Zähler in einem Schaft, den nur zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Sicherheitsgründen unter dürfen eintragen. âWir können die Zähler nicht selbst lesen. In den beiden anderen Einrichtungen des Verbandes an der S-Bahn-Haltestelle Frankfurt am Main und Im Storbenhain im Ã-sten von Bonames ist die Situation anders.

Es gibt die Zähler zugänglich und der entsprechende Vorsitzende überprüft alle zweiwöchentlich, ob der Wasserkonsum innerhalb der Grenzen von üblichen liegt. So können wir intervenieren, wenn etwas so ist. Im Anhang 3 haben wir dagegen keine Möglichkeit, nur die Mainova kann das tun. â Für drei Jahre, von 2014 bis 2016, hat Mainova die Gesetzesvorlagen geschätzt, wie z. B. bestätigt.

Die Funkempfänger, die Mainova im Schachtbau installiert hat, hatte keine Angaben, als sie versuchte, sie zu lesen. übertragen. wäre die Mainova-Mitarbeiter die Zähler ablesen, wäre der wirtschaftliche Nachteil wurde verhindert", sagt Gerd Binder. Das Schätzung fand dann âin Übereinstimmung mit den rechtlichen Bestimmungen â statt, betonte aber Vogel. Das Kleingärtner hätten die geschätzten Berechnungen ja zu reklamieren kann.

Unser eigenes Zähler im Gärten lasse das Beträge einleuchten. Es ist überzeugt: Das Loch befindet sich außerhalb des Gärten. â Im Dez. 2016 kletterte ein Mainova-Mitarbeiter in den Schaft und bemerkte, dass Zähler sich rasch drehte, nannte uns: Wenn hätten ein Problem hat, sollten wir den Regler am Rande unserer Geländes schließen.

â Das Vorbringen von Mainova, dass dieser Teil der Versorgungsleitung unter das â der KGV fällt, ist nicht stichhaltig und verweist auf die technologischen Anschlussbedingungen des Wasserversorgers. Da ausdrücklich, dass das Zählerschacht direkt an der Landesgrenze zur Öffentlichkeit steht Flächeâ sein müsse â" und nicht 100 m von ihm auf einem seltsamen â.

âWir sind immer noch gesprächsbereitâ, hebt Pirgmeier hervor. Inzwischen erhielt der Verband ein Übernahmeangebot des Betriebes, die monatliche Rate von 500 EUR für mehr als 20 Jahre zu bezahlen und Zähler an den Rande des Kleingartens zu bringen.

Auch interessant

Mehr zum Thema