Fossile Energie

Die fossile Energie

Die fossilen Brennstoffe entstanden vor Millionen von Jahren und werden seit Jahrhunderten zur Beleuchtung und Energiegewinnung genutzt. Fossile Energien umfassen alle Energiequellen, die aus endlichen Ressourcen gewonnen werden. Als fossile Energie bezeichnet man Energieträger, die aus fossilen Brennstoffen gewonnen werden. Über sehr lange Zeiträume haben biologische und physikalische Prozesse Biomasse in die uns heute zur Verfügung stehenden fossilen Brennstoffe umgewandelt.

Vorr. C3.A4te">Vorräte[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. php?title=Fossil_Energy&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Bestände ">Bearbeitung> | | | Quellcode editieren]>

Die fossile Energie wird aus Kraftstoffen erzeugt, die in prähistorischer Zeit aus Zerfallsprodukten toter Tiere und Pflanzen hergestellt wurden. Diese Energieträger werden als fossile Energieträger oder fossile Energieträger bezeichnet (siehe auch fossil). Die Energieinhalte der aufgelisteten fossilien Energieträger basieren auf dem Kohlenstoffgehalt. Beim Verbrennen mit Luftsauerstoff wird Energie in Gestalt von Hitze und Oxiden frei, immer einschließlich Kohlendioxid.

Deshalb ist die Verfeuerung fossile Brennstoffe sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene "stark umweltbelastend". 4 ] Fossile Brennstoffe sind die Hauptursache für vom Menschen verursachte Treibhausgas-Emissionen und damit für die globale Erderwärmung. 5 ] Je nach Beschaffenheit und Sauberkeit des fossilien Brennstoffs bilden sich weitere Chemikalien wie Stickoxide und Ruß sowie Staub unterschiedlicher Feinheit.

Die Gegenbezeichnung zu fossilen Energieträgern ist regenerative Energie. Es wird aus Energieprozessen gewonnen, die sich ständig neu entwickeln. Regenerative Energieträger sind vor allem die Windenergienutzung, die Solarstrahlung (Sonnenkollektoren und Solarzellen), der Wasserfluss und die energische Biomassenutzung, aber auch die Gezeitennutzung und die Geothermie.

Als Energieressourcen werden die in der Erdatmosphäre gespeicherten Reserven fossiler Brennstoffe (fossile Brennstoffe) genannt, die nach heutigem Stand der Wissenschaft erprobt, gesichert und ökonomisch verwertbar sind. Unter der Annahme eines konstanten Energiebedarfs und -verbrauchs werden die gegenwärtig weltweit verfügbaren Energievorräte für Rohöl und Gas 43 bzw. 66 Jahre und für Steinkohle etwa 170 Jahre ausreichen.

Jedoch geht die IEA davon aus, dass der globale Primärenergieverbrauch zwischen 2008 und 2035 um 36% steigen wird, allerdings nur, wenn die energiepolitischen Massnahmen wie die Erhöhung der Energie-Effizienz und der Aufbau erneuerbarer Energiequellen durchgesetzt werden. 6 ] Für die Bereitstellung von fossilen Brennstoffen sind unter anderem...:

Zu den vorhandenen Energievorräten kommen bewährte und vermutliche Energievorräte (sogenannte Energieressourcen), die aus technischer und/oder wirtschaftlicher Sicht noch nicht abgebaut werden können. Der Vorrat an fossilem Brennstoff wird voraussichtlich etwa 200 Jahre ausreichen. Diese Angebotslücke kann durch weniger Konsum und alternative Energiequellen wie z. B. regenerative Energie oder Atomenergie geschlossen werden.

Verarbeitet wird es jedoch umweltfreundlicher und klimafreundlicher als andere fossile Kraftstoffe. Steinkohle ist eine energetische Quelle und wird vom Menschen als fossile Energie genutzt. Steinkohle war der erste fossile Treibstoff, der in großem Maßstab eingesetzt wurde. In England begann die Verwendung im XVI. Jh., obwohl die Steinkohle bis zur Hälfte des XIX. Jh. nur einen kleinen Teil der in Europa verbrauchten Energie ausmachte.

In der Folge nahm ihr jeweiliger Teil des Energiemixes bis zur Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert deutlich zu[15], bevor er später durch Öl und Erdgas etwas zurückgeworfen wurde. 201244126335626093? Hochsprung Edward Anthony Wrigley, Energy and the English Industrial Revolution, Cambridge University Press 2010, S. 101 Hochsprung ? International Energy Agency: Key World Energy Statistics 2007. S. 6 Hochsprung Valentin Crastan, Elektrische Energieversorgung 2, Berlin Heidelberg 2012, S. 5. Hochsprung zu: vom Intergovernmental Panel on Climate Change, 2014: Climate Change 2014: Zusammenfassend.

Beitrag der Arbeitsgruppen I, II und III zum Fünften Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (Core Writing Team, R.K. Pachauri und L.A. Meyer (Hrsg.)). Zum Seitenanfang World Energy Outlook 2010 Übersicht. Zurückgeholt am 21. Oktober 2014 (PDF). Hochsprung ? Nicola Armaroli, Vincenzo Balzani, Nick Serpone: Antrieb des Planeten Erde.

Lösungen für die Zukunft. Weingut 2013, S. 56f. Die geografische Verteilung von fossilen Brennstoffen, die bei der Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2°C ungenutzt bleiben. Natur 517, (2015), 187-190, doi: 10.1038/nature14016. Hochsprung Ottmar Edenhofer, Susanne Kadner, Jan Minx: Ist das 2.

Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-66968-2, S. 69-92, hier S. 78. Springen auf ? Markus Reichstein: Durchgängig und überall. Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-66968-2, S. 123-136, S. 127. Hochsprung Katarzyna B. Tokarska et al. In: Natur Klimawandel. 2016, doi: 10.1038/nclimate3036. Highspringen ? Gavin L. Foster et al: Potenziell beispielloses Zukunftsklima mit über 420 Millionen Jahren.

Bande 8, 2017, doi:10.1038/ncomms14845. Hochspringen ? Ricarda Winkelmann et al : Verbrennung der verfügbaren fossilen Brennstoffe in ausreichender Menge, um die antarktische Eisschicht zu beseitigen. Jahrgang 1, No. 8, 2015, doi:10.1126/sciadv.1500589. High Jumping ? Jürgen Osterhammel, The Metamorphosis of the World. Springen auf Die neue Marktgefahr? Im: Tel.: Tel.: taz, 22. März 2013. 2. März 2013. 2. Mai 2013. High Jump ? Unverbrennbarer Kohlenstoff 2013: Verschwendetes Kapital und gestrandete Vermögenswerte (PDF; 3,4 MB).

Retrieved July 2013. 11. April 2013. 11. November 2015 Ausstieg aus der Kohlefinanzierung: "Wir werden nicht mehr in Bergbau- und Energiekonzerne mit einem Anteil von mehr als 30 Prozent ihres Absatzes oder ihrer Stromerzeugung aus Steinkohle investieren", sagte die Deutsche Telekom AG in Deutschland. High Jump Das Erdölzeitalter geht zu Ende, "Investoren kommen aus Steinkohle, Erdöl und Erdgas,....", 14. Juli 2015. High Jump BNEF berichtet einen neuen Rekordwert für Investitionen in erneuerbare Energien im Jahr 2015 (Memento des Original vom 26. Mai 2016 im Internetarchiv) Info: Der Archiv-Link wurde automatisiert genutzt und noch nicht überprüft.

Überprüfen Sie bitte den Verweis entsprechend der Anweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.solarserver. de 13. Februar 2016. Hochspringen ? Öl-Dynastie Rockefeller trennt sich von Exxon, "Es ist fast ein historischer Schritt: Die Familie Rockefeller verkauft Aktien von Unternehmen, die ihr Geschäft mit fossilen Brennstoffen betreiben", 23. März 2016. Hochspringen ? Zhujun Jiang, Boqiang Lin, The perverse fossil fuel subsidies in China.

Ein: In: Energie 70, (2014), 411-419, S. 411f, doi:10.1016/j.energy.2014.04.010. Highspringen ? Ottmar Edenhofer, König der Kohle und Königin der Subventionen. Ein: In: Wissenschaft 349, Ausgabe 6254, (2015), 1266f, aad0674. High Jumping ? David Coady et al. : Wie groß sind globale Subventionen für fossile Brennstoffe? Ein: In: Weltentwicklung. Jahrgang 91, 2017, S. 11-27, doi: 10.1016/j.worlddev.2016.10.004. Die OCDE und die IEA empfehlen eine Reform der Subventionen für fossile Brennstoffe zur Verbesserung von Wirtschaft und Umwelt.

Internationalen Energie-Agentur. Unterdrückung progressiver Subventionen für fossile Brennstoffe "könnte die Hälfte des globalen Kohlenstoffziels liefern". The Guardian, 20.01.2012. Retrieved January 21st - January 2012. Jumping up Klimaschutzhindernis: Unternehmen bekommen Milliardenzuschüsse für Erdölprojekte In: Spiegel-Online, 10-15. September 2014. Retrieved October 2011.

Highspringen ? Energiewirtschaftsförderung in Deutschland (PDF; 1,1 MB). Zugriff am  1. Juli 2013.

Mehr zum Thema