Förderprogramm Photovoltaik

Rahmenprogramm Photovoltaik

In Deutschland gibt es verschiedene Förderprogramme für Photovoltaikanlagen. Photovoltaikförderung - Förderungen 2018 & Vergütungen Photovoltaik wird in Deutschland in mehrfacher Hinsicht vorangetrieben, da sie als nachwachsender Rohstoff eine bedeutende Bedeutung in der energetischen Transformation hat. Aus diesem und anderen GrÃ?nden können sich die Förderbedingungen sehr rasch Ã?ndern.

Hier werden die grundlegenden Fördermöglichkeiten für den Bau einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) vorgestellt.

Größtes Hindernis bei der Beschaffung einer Photovoltaikanlage ist die Investitionsfinanzierung, die je nach Anlagengröße zwischen acht und zwölftausend Euros für ein Eigenheim betragen kann. In den letzten zehn Jahren sind die mittleren Beschaffungskosten pro Kilowattpeak (Spitzenleistung) von 5.000 auf aktuell rund 1.500 EUR gesunken.

Ab Jänner 2018 werden Darlehen zu einem Effektivzinssatz von 1,26% pro Jahr gewährt. Es wendet sich an Privatleute und Firmen jeder Größenordnung. Für die energieeffiziente Renovierung oder den Kauf von energieeffizient sanierten Wohnflächen können Beträge von bis zu 100.000 EUR pro Wohnung zu einem Effektivzinssatz von aktuell 0,75 Prozentpunkten pro Jahr (Stand Jänner 2018) geltend gemacht werden.

Anträge für einzelne Maßnahmen oder Maßnahmenbündel können noch bis zu einer Höhe von EUR 50000 gestellt werden. Die Rückzahlungsbeihilfe beläuft sich auf bis zu 27.500 EUR. Beim Neubau oder Kauf eines KfW-Effizienzhauses beläuft sich der Zuschuss auf 100.000 EUR pro Wohnungseinheit mit einem Rückzahlungszuschuss von bis zu EUR 1,36% p.a. (Stand Jänner 2018).

Als Alternative kann das Förderprogramm 430 ausgewählt werden, das eine energetische Gebäudesanierung mit einem Investitionszuschuß von bis zu dreißigtausend EUR pro Wohnungseinheit attraktiv macht. Hinweis: Eine Dachrenovierung ist auch dann möglich, wenn sie für die Installation einer PV-Anlage unbedingt notwendig ist. Sollte sowieso eine Erneuerung anstehen, kann der Förderkredit zwei Menschen mit einer Hand umbringen.

Achtung: Die KfW-Förderung muss vor der Beteiligung angemeldet werden. Darüber hinaus gewähren eine Vielzahl privater Finanzinstitute niedrig verzinsliche Kredite für den Bau einer Photovoltaikanlage. Die Ratenrückzahlung ist durch den laufenden Betrieb oder die Bezahlung des produzierten Stromes abgesichert. Je nach Höhe der Beteiligung und der eigenen Finanzsituation ist es jedoch durchaus möglich, dass die Hausbank weitere Sicherheitsbedürfnisse hat.

Das Energieversorgungsunternehmen ist aus der Anti-Atom-Bewegung entstanden und fördert die neuen, kleinen Energieerzeugungsanlagen seiner Abnehmer, indem es die Vergütung für Strom zusätzlich untermauert. Je nach Anlagengröße bezahlt das Energieversorgungsunternehmen für fünf Jahre 6 Cents pro eingespeiste KWSt. Hier finden Sie die ab dem Jahr 2017 geltenden Richtlinien.

Sie wurde mehrfach revidiert, die jeweils aktuelle Version tritt am 1. Jänner 2017 in Kraft. 2. Die Finanzierung der Subvention erfolgt über die EEG-Umlage, die jeder Stromverbraucher auf seinem Konto erhält. Ab Jänner 2018 sind es 6,79 Cents pro kWh. Der Zuschuss für Photovoltaikanlagen wird je nach aktuellem Ausbau der Anlage auf monatlicher Basis errechnet.

Während im Jahr 2012 bis zu 24,43 Cents bezahlt wurden, geht die Produktion seitdem stetig zurück. Ab Jänner 2018 beträgt der Wert je nach Anlageart zwischen 10,61 und 12,20 Cents. Hier werden die jeweils gültigen Fördersätze publiziert. Tipp: Über die hier beschriebenen Einsatzmöglichkeiten hinaus gibt es eine große Anzahl von lokalen und lokalen Instituten, Anstalten und Kreditinstituten, die Investitionen in eine Photovoltaikanlage vorantreiben.

Erkundigen Sie sich auch nach der Kombinationsfähigkeit - einige Finanzierungsmöglichkeiten schliessen eine Aufstockung durch weitere Förderung aus. Zudem kann der Anschaffungspreis der Anlagen über einen längeren Zeitabschnitt von 20 Jahren errechnet werden. Hinweis: Als Händler können Sie sich beim Erwerb einer Photovoltaikanlage die Mehrwertsteuer vom Steueramt erstatten zu lassen.

Mehr zum Thema