Extraenergie Gmbh test

Test der Extraenergie GmbH

Extra Energie Ökostrom-Test Der noch junge Ökostromlieferant ExtraEnergie GmbH aus Neuss (Nordrhein-Westfalen) ist eine Tochtergesellschaft der Extra Services GmbH - ein Alternativstromlieferant, der seit 2009 auf dem deutschsprachigen Raum zuhause ist. Extrastras ternative" Extraenergie liefert nicht nur preiswerten Grünstrom landesweit ("Extrastrom"), sondern hat kürzlich auch Gaspreise ("Extragas") eingeführt.

Mit Extraenergie erhalten die Verbraucher transparente und günstige Ökostromtarife, deren Preisfestsetzung (12 oder 24 Monate) für die Finanzplanung sorgt. Die Extraenergie GmbH ist zwar noch ein vergleichsweise kleines Unter-nehmen, mit mehr als der Hälfte der Strom- und Gasversorger auf dem deutschsprachigen Raum ist sie nach eigener Angabe bereits einer der grössten Strom- und Gasversorger mit mehr als 600'000 Abnehmern, doch ist hier zu erwähnen, dass neben der "Extraenergie" (Quelle: Presseaussendung der Extraleistungen GmbH vom 30. Mai 2011) auch die Unternehmensmarken "Prioenergie" und "Hitenergie" unter ihrem Markenzusammenschluss stehen.

Wichtig: In unserem Prüfbericht können wir nicht verhehlen, dass der Strom- und Gasversorger Extraenergie in den vergangenen Wochen aufgrund von Serviceproblemen zunehmend in die Öffentlichkeit gedrungen ist. Wie der WDR am 08. Juni 2012 in der Fernsehsendung "Markt" mitteilte, gingen im WDR eine Vielzahl von Kundenreklamationen ein, die sich vor allem auf mangelnde Schlussrechnungen, überzogene Ratenzahlungen und falsche Jahresabschlüsse bezogen.

Schließlich gab Extraenergie im Aprils 2012 zu, dass mehr als 180.000 Kundinnen und -kundinnen Monate auf ihre Endabrechnung und ihr Gehalt gewartet haben - doch nach Angaben von "Markt" scheinen die Firmen nun einige dieser Schwierigkeiten unter Kontrolle zu haben. Die Gesellschaft hat den WDR auf Verlangen darüber informiert, dass die Beanstandung der Erhöhungen trotz der Preisstellung unberechtigt sei und dass sie "gemäß den dem Auftraggeber mitgeteilten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gehandelt habe".

Nach dem Programm "Markt" ist jedoch gänzlich ungeklärt, wo sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen das Recht zur Anpassung der Preise befindet. Extra Energie Grünstrom Referenzen: Die Extraenergie Östrom ist vom TÜV Nord zertifiziert (die Erfüllung der Anforderungen wird einmal im Jahr überprüft). Nach Informationen auf der Extraenergie-Website stammen 100-prozentiger Anteil des gelieferten Ökostroms aus regenerativen Energien, so dass kein Elektrizität aus Kernenergie oder fossilem Energieträger verwendet wird.

Nach dem Stromlabel von extratrastrom entstehen bei der Stromproduktion weder radioaktiver Abfall noch CO2-Emissionen. Detailliertere Informationen über die Stromherkunft sind jedoch nicht auf der Extraenergie-Website zu find. Einige andere Provider sind hier viel durchschaubarer. Allerdings wurde das Ökostrom-Produkt extratrastrom vom TÜV Süd zertifizieren lassen - dies belegt, dass 100-prozentiger Strombezug aus Extraenergie aus erneuerbaren Kraftwerken kommt und keine Stromanteile aus Atom-, Kohle- oder Erdölkraftwerken enthält.

Nach dem TÜV Nord Gutachten vom Juni 2011 kommen 40 Prozentpunkte des bezogenen Stromes aus Regenerativkraftwerken in Deutschland; die Ökoeffizienz von maximal 60 Prozentpunkten der Stromlieferungen wird durch den Erhalt von RECS-Zertifikaten erzielt. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass RECS-Zertifikate kritisiert wurden, weil sie dazu verwendet werden können, konventionellen Elektrizitätsbedarf in Grünstrom umzukennzeichnen.

Anders als viele andere Anbieter von Ökostrom verfügt ExtraEnergie nicht über eigene umweltfreundliche Energieerzeugungsanlagen, sondern bezieht den erzeugten Energie. Es ist auch zu beachten, dass der zusätzliche Strompreis pro erzeugter Kilowattstunde nach 12 Liefermonaten um einen Prozentpunkt angehoben wird. Mit extraenergie können die Verbraucher zwischen 2 unterschiedlichen Extra-Stream-Tarifen auswählen, die sich in der Dauer der Laufzeit und der Preisgestaltung voneinander abheben.

Wir weisen darauf hin, dass die Vergütung für Biostrom nicht bundeseinheitlich ist - je nach Land variiert der Stromverkauf. Doch mit dem Online-Strompreisrechner auf der Website von extraenergie können Verbraucher ihren eigenen Preis komfortabel und unkompliziert festlegen. Der zusätzliche Stromtarif besteht wie bei anderen Versorgern aus einem montatlichen Basispreis und einem konsumabhängigen Arbeitsaufwand (Cent pro Kilowattstunde).

Extrasicherer Elektrizität 1212 Mon. Vertragsdauer und 12 Mon. Preisbindung. Extrasicherer Elektrizität 2424 Mon. Vertragsdauer und 24 Mon. Preisbindung. In der Regel ist der Monatsbasispreis für den Tarifen "Extrasicher Elektrizität 24" etwas niedriger. Anmerkung: Nach 12 Wochen steigt der Kilowattstundenpreis um 1 Centimeter, der nach Angaben des Unternehmen in den Klimaschutz investierbar ist.

Der Kündigungszeitraum: Der Extraenergievertrag kann mit einer Ankündigungsfrist von 3 Monate zum Ende der ausgewählten Vertragsdauer beendet werden. Ausgehend von einem gewissen Minimalverbrauch bekommen die Verbraucher einen Zuschlag in unterschiedlichen Beträgen - wie hoch der entsprechende Zuschlag sein würde und ab welchem tatsächlichen Minimalverbrauch man ihn erhält, kann mit dem Online-Strompreisrechner ermittelt werden.

Zusätzlich zu einem Bonussystem können die Verbraucher auch eine unterschiedliche Anzahl von kostenlosen Kilowattstunden für zusätzlichen Strom aus Extraenergie ab einem gewissen tatsächlichen Minimalverbrauch nutzen. Mehr erfahren Sie, wenn Sie Ihren Preis mit dem Strom-Preisrechner von extraenergie errechnen. Ein Lieferantenwechsel auf exttrastrom ist unkompliziert: Nachdem Sie Ihren individuellen Strompreis mit dem Strom-Preisrechner im Internet kalkuliert haben (und sich für eines der beiden Tarife entscheiden), müssen Sie nur noch ein Online-Stromanfrageformular ausfüllen und abschicken.

Detaillierte Angaben dazu gibt es auf der Website von extraenergie. Nachdem die Bestellung abgeschlossen ist, kümmert sich extraenergie um alles Weitere, z.B. um die Beendigung des Vertrages mit dem ehemaligen Stromanbieter. Bei der Umschaltung auf Sonderstrom sind alle technischen Ausfälle grundsätzlich auszuschließen. Der Internetauftritt von extraenergie ist klar strukturiert und der Online-Strompreisrechner ist unkompliziert und benutzerfreundlich.

Sollten noch offene Fragestellungen bestehen, steht den Kundinnen und Kunde eine kostenfreie (!) Telefon-Hotline für Extraenergie zur Verfugung. Tip: Die Extraenergie-Website hat auch einen eigenen Abschnitt mit ausführlichen Tipps zum Energiesparen. Anmerkung: Wir weisen darauf hin, dass das WDR-Programm Märkte eine Vielzahl von Reklamationen von Extraenergie-Kunden erhalten hat, die sich unter anderem über mangelnde Kundenbetreuung beschwert haben (Quelle: http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2012/0709/02_extraenergie.jsp).

Zusätzlicher Bonus ab einem gewissen Mindestkonsum. Befreien Sie Kilowattstunden von einem gewissen Minimalverbrauch. Weil dieser Ökostromanbieter schon lange nicht mehr existiert, lässt sich nicht viel über Extraenergieerfahrungen sagen. Fakt ist jedoch, dass die Preise für den Strom aus erneuerbaren Energien äußerst vorteilhaft sind und die Bedingungen, jedenfalls nach Informationen auf der Website des Konzerns, sehr benutzerfreundlich sind.

Schließlich müssen Sie nicht im Voraus bezahlen, da für jeden Strompreis mit Zusatzenergie eine montale Zahlungsmethode angeboten wird. Zusätzlich profitiert der Kunde von einer langfristigen Preisstellung, abhängig vom gewählten Preis. Darüber hinaus erhält der Kunde ab einem gewissen Verbrauchszustand eine Bonuszahlung und eine kostenlose Vergütung von USD. Grundsätzlich ist jedoch zu kritisieren, dass Extra-Energie keine eigenen Regenerativ-Kraftwerke betreiben, sondern den Elektrizität bezieht, wodurch auch die kontroversen RECS-Zertifikate verwendet werden.

Anders als bei einigen anderen Grünstromanbietern ist im Extrasrom-Tarif kein Zuschuss für den Neubau von umweltfreundlichen Kraftwerken vorgesehen - schließlich wird ab dem dreizehnten Liefermonat 1 Euro pro kWh berechnet, der dann in den Klimaschutz investieren soll. Es muss an dieser stelle jedoch explizit darauf verwiesen werden, dass der TÜV Nordbestätigt hat, dass zusätzlicher elektrischer Energie aus rein erneuerbaren Energiequellen kommt und keine Stromanteile aus Kern-, Kohle- oder Ölfeuerungsanlagen hat.

Damit tun Sie als Extra-Energie-Kunde definitiv etwas Gutes für die Natur - auch wenn der ökologische Nutzen einiger anderer Ökostrom-Angebote sicher etwas größer ist (insbesondere für Anbieter, die den Bau von umweltfreundlichen Kraftwerken tatkräftig fördern). Dafür konnte das Unter-nehmen in unserem Extraenergie-Test aber mit wirklich guten Preisen abschneiden - insbesondere der montal. Basispreis war äußerst vorteilhaft.

Allerdings ist Extraenergie in den vergangenen Wochen zunehmend in die Öffentlichkeit gerückt - so ist beispielsweise das WDR-Programm "markt" mit zahlreichen Beanstandungen über falsche Jahresabschlüsse, überzogene Ratenzahlungen und ausbleibende Schlussrechnungen (bezogen auf das Programm vom 29. Juni 2012) bei den Abnehmern eingegangen.

Deshalb können wir den Ökostromlieferanten Extraenergie nur bedingt anregen.

Mehr zum Thema