Erfahrungen mit Grünstrom

Ökostrom-Erfahrung

Erlebnisse und Informationen von Aldi Grünstrom. Sind Ökostrom-Tests & Erfahrungen vorhanden? Bisher hat kaum ein Kunde über seine Erfahrungen aussagekräftig berichtet. Grünwelt ist im Ökostrom-Ranking mit dem Tarif "Ökostrom pur Premium" gelistet.

Erfahrungen und Ratings von Grünwell Energy

Seit 2011 ist sie als Strom- und Gasversorger am Start. Die Gesellschaft ist eine Tochtergesellschaft des Discounters Stromo, was sich auch in der Gesamtpräsentation und dem Sortiment der Firma Grünwell auszeichnet. Von der Gestaltung des Webauftritts über die Textinhalte bis hin zu den einzelnen Artikeln dreht sich alles um "Stromio", mit Ausnahme von Farb- und Namensunterschieden.

Deshalb umfasst das Leistungsspektrum von Grünwelt Energie niedrige Strom- und Gaspreise sowie einen großen Kundenkreis von Privat- und Geschäftskunden. Die angebotene Vergütung wird unter der "grünen Marke" der Tochtergesellschaft in Neuss als "greenElectricity und greenGas" vertrieben, was natürlich auch Stromio's grüner Strom ist. Das ganze Menü, die Schriften, das Gebot, alles auf, in und um Grünwelt ist eine " grünes " Exemplar der Muttergesellschaft.

Dennoch ist die Webseite wunderschön, denn die klare Struktur, die einfache Handhabung und die Farbharmonie passen perfekt in das ernsthafte Bild, das im Internet für grüne Energien sorgt. Der Tarifkalkulator ist auch auf der Startseite zu finden und die individuellen Angebote und der Hilfe-Bereich sind leicht zugänglich und sehr gut durchdacht.

Es werden vier unterschiedliche "Ökostrom"-Tarife geboten, die bereits auf Basis des Namen auf Grünstrom verweisen. Hier werden die gleichen Preisangaben angezeigt, wie sie bereits von Stromio bekannt sind. Zuerst sind die Raten niedrig, aber die lange Vertragslaufzeit von 12 bis 24 Monate bindet den Auftraggeber an sich. Auffällig bei der Suche nach Produkten der Firma Grünwelt ist, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht unmittelbar einsehbar sind, sondern über einen Klick im Untermenü abrufbar sind.

Bei den erneuerbaren Energieträgern gibt es keine Mühen. Der Standort ist jedoch komplett "grün" und die angebotene Ware ist ebenfalls Öko-Produkt. Das bedeutet, dass das Commitment mittelbar auf die Abnehmer übergeht, aber die Hauptgesellschaften, nämlich grüne Ware und Stromio, haben weder über die technischen und innovativen Leistungen noch über den eigenen Ökoproduktionsbetrieb verfügt.

Stromio ist in erster Linie für die Versorgungssicherheit verantwortlich, denn als Nebenprodukt der Dachmarke wohnt die Firma Grünwell Energy von den Chancen des Stammhauses. Der Kunde muss sich keine Gedanken über Störungen machen. Im Falle einer Änderung übernimmt das Untenehmen selbstverständlich auch den gesamten Prozess. Füllen Sie dazu ein Online-Formular aus, damit wir aktiv werden können.

Der Kunde sollte den Änderungsprozess jedoch immer völlig eigenständig überwachen, da es immer wieder zu Fehlern kommen kann und man dann für eine Weile nicht aus dem alten Anbietertarif herauskommt. Sie finden den Link auf der Website von Gruennwelt Energy im untersten " Footer-Menü ", und - was für eine Überraschung: Dieser Link fuehrt unmittelbar zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen von Stromaio.

Wer statt der kostenfreien Lastschrift die Überweisungsart wählt, bezahlt in jedem Falle eine Zusatzgebühr pro Bestellung, weshalb sich die meisten Kundinnen und Kunden an die übliche "Einzugsermächtigung" halten. Kundenanfragen werden über die Stromio-Kundenhotline bearbeitet, die natürlich auch hier wieder kostenlos ist und von Montag bis Samstag ab 19.00 Uhr ansprechbar ist.

Dadurch wird eine sehr gute Zugänglichkeit geboten, was besonders für die arbeitenden Menschen von Bedeutung ist. Der GTC von Stromio und damit auch von Grünwelligen Energien hat einen GTC-Index von 0,17, der verbessert werden kann. Obwohl es kaum einen Lieferanten gibt, dessen Vertragskonditionen tadellos sind, weist grüneWelt die vielen verbraucherunfreundlichen Bestimmungen auf, ein anderer könnte auch ein anderer sein.

Der Kunde sollte auch die Fristen, Benachrichtigungsbestimmungen und sonstigen Vertragsbestimmungen sorgfältig durchlesen. So gibt es bei einem zweijährigen Stromvertrag eine Kündigungsfrist von drei Monate vor Ablauf des Vertrages. Weitere Fristen sind sechs Monate vor Ende der Laufzeit, die jedoch das Mission Statement des § 20 GVV um den Faktor drei übersteigen.

Die Kündigung kann nur per Post, nicht aber per E-Mail erfolgen, wobei die Übermittlung von Schriftverkehr, vor allem von Seiten der Firma Grünwelt Energy, per E-Mail erfolgen kann. Kein Wunder, dass auch für grüne Energien wie für die Muttergesellschaft Stromio ein "befriedigendes" Gesamtergebnis vorliegt. Als Marketingmaßnahme zur Verbesserung der Produktvermarktung von Bio-Produkten wurde das Unternehmen gegründet, aber der Inhalt des Umgangs zwischen Lieferant und Kunde bleibt unverändert; der Kunde von GreenWelt ist Stromio-Kunde, aber GreenWelt hat ein ökologisches Warenangebot.

Die Firma macht kein "Geheimnis" daraus, dass sie zu Stromio zählt, was sehr übersichtlich ist: Die allgemeinen Geschäftsbedingungen, die gemeinsame Service-Hotline und die Ähnlichkeiten im Web-Design sind nur einige der Dinge, die zeigen, dass sie zusammengehören.

Mehr zum Thema