Erfahrungen mit Enstroga

Die Erlebnisse mit Enstroga

Das Energieversorgungsunternehmen Enstroga klagt über Zahlungsverzug und erhebt eine Mahngebühr. Enstroga wurde nicht nur diesem Leser angeboten. In Kürze finden Sie hier weitere Informationen und Erfahrungsberichte über die ENSTROGA AG.

Erfahrungen mit enstroga Stromversorgern - Erfahrungen mit Lieferanten

Über meine schlimmen Erfahrungen mit der Fa. enstroga möchte ich berichten: Am 31.11.2013 habe ich mit enstroga einen Stromversorgungsvertrag abgeschlossen. Beim so genannten "traditionellen Tarif" wurde die Kündigungsfrist mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des Monats festgelegt. Seit 2015 wurde der Tarif bereits auf 23,4 Kubikzentimeter / Kilowattstunde (d.h. 4,7 %) angehoben. Danach wurde der "traditionelle Tarif" wieder auf 26,6 Kubikzentimeter pro Kilowattstunde angehoben.

Die Laufzeit des Vertrages betrug immer nur einen ganzen Tag, 14 Tage zum Ende des Monats können prinzipiell gekündigt werden. Ich habe dieses PDF an enstroga geschickt. Ich habe am 8.12. den Kundenservice der Fa. "enstroga" angerufen. Er hat den Eingang der Beendigung bestätigt. Ich habe am 9.12. eine E-Mail erhalten, die meine Stornierung abgelehnt hat.

Und was noch unsinniger ist: In der enstroga-Lieferbestätigung bei Vertragsabschluss steht ausdrücklich: "Wir weisen darauf hin, dass Ihr Preis ein reiner Online-Tarif ist. Auch ich habe nie irgendwelche Briefe von der Gesellschaft erhalten. Eine Stornierung per signiertem PDF wurde jedoch nicht angenommen. Den gleichen Brief habe ich beanstandet und erneut per Fax an die Gesellschaft geschickt.

Anschließend habe ich wieder angerufen: der Empfang wurde mir quittiert. Jedoch wurde die Entlassung erneut mit den gleichen schwachen Gründen zurückgewiesen. Heute am 17.12.2014 habe ich eine Stornierung per Einschreibebrief an die Gesellschaft "enstroga" gesandt. Meine persönliche Schlussfolgerung: enstroga hat zunächst einen vorteilhaften Strompreis, der innerhalb weniger Wochen anhebt.

Erfahrung mit Enstroga

Es ist doch sinnlos, nach Erfahrungen und Ansichten mit einem Stromversorger zu suchen, der seit einem Jahr nicht mehr am Strommarkt ist. Die Enstroga GmbH ist erst seit 12/2012 im Angebot, also weniger als ein Jahr. Die Tatsache, dass der Umstieg auf einen neuen Stromversorger in den meisten FÃ?llen ohne Probleme vonstatten geht, ist kein Anlass, einen Stromversorger am Firmament zu preisen, oder?

Wesentlich wichtiger ist, wie das Untenehmen im Falle von Enstroga mit möglichen Entlassungen nach einem Jahr umzugehen hat und wie es mit der Abrechnung möglicher Prämien auskommt. Meiner Ansicht nach wird es erst zur Jahresmitte 2014 möglich sein, unabhängig davon zu melden, ob Enstroga ein guter oder schlecht funktionierender Elektrizitätsversorger ist oder wie die Kundenbetreuung ist.

Das was ich im Internet lese, bisher sind die Menschen völlig glücklich mit ihrer Veränderung und den Kosten, meist hat der Provider 98-99% gute Noten, was in meinen Augen nichts bedeutet.

Mehr zum Thema