Erdgas Preise

Die Erdgaspreise

Bei Erdgas handelt es sich um ein brennbares, farbloses und geruchloses Erdgas. Chemisch gesehen besteht Erdgas hauptsächlich aus Methan. Die Verbindung zu den Ölpreisen hatte lange Zeit dafür gesorgt, dass die Preise für Erdgas kontinuierlich gestiegen waren. In den letzten Jahren sind die Erdgaspreise weiter gestiegen. Für die Zukunft sind auch weitere Preissteigerungen bei Erdgas zu erwarten.

Woher kommen die Gaspreise?

Obwohl die Gaspreise derzeit keine Negativschlagzeilen machen, bewegen sie sich seit einiger Zeit auf einem gleichbleibend hohen Stand. Die Gaspreise werden auf den Strommärkten festgesetzt. Darüber hinaus basiert ihre Preistentwicklung nach wie vor auf dem Erdölpreis, auch wenn der Bundesgerichtshof entschieden hat, dass die Erdgastarife nicht mehr nur auf dem Erdölpreis basieren dürfen.

Dennoch trifft auch heute noch zu: Wer sich vor unliebsamen Überaschungen bewahren will, sollte die Preistentwicklung von Treibstoff vorantreiben. Woher kommen die Gaspreise? Die bei weitem größten Kostenpositionen bei den Erdgaspreisen sind Importe oder die Förderung, der Verkehr, die Lagerung und die Distribution. Betrachtet man die Preisstatistik der vergangenen Jahre, so stellt man fest, dass der Anstieg der Gaspreise vor allem auf die explosionsartigen Belastungen in diesem Bereich zurückgeht.

Demgegenüber ist der Marktanteil der Mehrwertsteuer, der Mineralgassteuer und der Konzessionsabgaben an den Gaspreisen niedrig. Sollte die deutsche Regierung jedoch aus Gründen des Klimaschutzes die Steuer- und Abgabenlast erhöhen, wird dies natürlich auch die Gaspreise in die Höhe treiben. Für den Fall, dass die Regierung die Steuer- und Abgabenlast erhebt. Vor allem bei den Energiegiganten sind viele noch immer in Langzeitlieferverträgen gefangen, bei denen die Gaspreise an die Ölpreise gebunden sind.

Obwohl der dt. Erdgasmarkt über eine beträchtliche Zahl von Regional- und Bundesversorgern verfüg. Jeder Erdgaskunde kann seinen eigenen Beitrag dazu leisten, die Gaspreise langfristig zu gestalten. Ungeachtet der hohen Gaspreise und der Unabhängigkeit von Erdgas als Energieversorger haben die Konsumenten vielfältige Optionen, sich vor überhöhten Preisen zu schütz.

Einerseits macht man einen Preiswechsel mit dem selben Lieferanten, dafür honorieren einige Lieferanten ihre Kundschaft mit Loyalitätsrabatten, oder man schaut per Gaspreisvergleich nach einem neuen Erdgasversorger. Nur wenn die Verbraucher in die Enge getrieben werden und sich nicht mehr allzu deutliche Preiserhöhungen anbieten ließen, könnten die großen Konzerne davon überzeugt werden, ihre Tarifpolitik zu ändern.

Niedrige Gaspreise und

Weshalb ist Erdgas umweltfreundlich? Das Erdgas ist ein natürliches Produkt - es entstand vor 600 Mio. Jahren bei der Verwitterung von Meeresplankton, Meeresalgen und anderen Ernten. Erdgas wird als Energiequelle vor allem zur Wärmeerzeugung für die Raumwärme, die Industrieproduktion und die Stromerzeugung genutzt. Wo kommt unser Erdgas her?

Köln und Rösrath werden von uns mit Erdgas versorgt. In der Kölner Innenstadt macht Erdgas rund 67 Prozentpunkte des Raumwärmebedarfs in Privathaushalten, kleinen Unternehmen und Behörden aus. Mit unserem Erdgas kaufen wir bei diversen sorgsam ausgesuchten Lieferanten ein und produzieren damit für unsere Abnehmer Elektrizität und Fernheizung. Sie können sie auch unmittelbar versorgen, damit sie damit Energie gewinnen können.

Für die rheinischen Versorgungssysteme kommt das Erdgas nahezu ausschliesslich aus den Niederlanden. Für die Gewinnung von Erdgas sind sowohl an Land als auch auf See Erdölbohrungen erforderlich. Weil Erdgas geruchslos ist, wird ihm ein Odormittel zugesetzt. Welche Bedeutung hat der Wechsel von L-Gas zu H-Gas für Sie? In Nordwestdeutschland verändert sich die Art des Erdgases: Das immer seltener werdende L-Gas (steht für "niedrig" und hat einen geringeren Energiegehalt) wird zum zukunftsfähigen H-Gas (steht für "hoch" und hat einen erhöhten Energiegehalt).

Für die Umrüstung müssen alle Erdgasverbrauchseinrichtungen im L-Gas-Bereich für den Einsatz mit H-Gas technologisch angepaßt sein. Wer Erdgas nutzt, z.B. zum Erhitzen oder Garen, ist von dieser Veränderung ebenfalls beeinflusst.

Mehr zum Thema