Eprimo Sitz

Der Eprimositz

Sitz der Gesellschaft ist Neu-Isenburg in Hessen. Nach Angaben des Unternehmens beliefert eprimo rund eine Million Kunden. Die in Neu-Isenburg ansässige Firma ist bundesweit tätig. eprimo GmbH ist eine Tochtergesellschaft der innogy SE und damit Teil des RWE-Konzerns. Der Stromversorger eprimo hat als Tochtergesellschaft der RWE AG seinen Sitz in Neu-Isenburg.

Bald wird Eprimo Gas-Discounter | E&M

GASMARKT: Eprimo, die Energie-Discounter-Tochter des RWE-Konzerns, wird ab dem 1. Januar auch in einem begrenzten Bereich im Süden von Frankfurt Erdgas verkaufen. "Zuerst werden wir einen Versuch starten", erläutert eine Pressesprecherin die neuen Aktivitäten der Eprimo-Gruppe, die vor wenigen Monaten ihren Sitz von Groß-Gerau nach Neu-Isenburg verlegte. Da die Veränderungsprozesse in der Erdgasversorgung noch nicht ausgereift und etabliert sind, hat sich das Untenehmen entschlossen, in einem handhabbaren Umfeld Erfahrung zu machen, bevor die....

Sind Sie an Inhalten oder Mehrfachzugriffen für Ihr Haus interessiert?

Stromlieferant eprimo Stromlieferant eprimo Strom Gaz Ökostrom

Information zu eprimo: Als Tochterunternehmen der RWE AG ist die eprimo gGmbH ein deutsches Strom- und Gasversorgungsunternehmen mit Sitz in Neu-Isenburg. Das Unternehmen wird heute von Dietrich Gemmel und Jürgen Wallraven geführt. eprimo wurde am 11. Juni 2005 als eigenständige Verkaufsgesellschaft von der Firma ÜWG (Überlandwerk Groß-Gerau GmbH) mit Sitz in Groß-Gerau ins Leben gerufen, die seit 1999 bundesweit Strom vertreibt.

Bernd Gundel (heute RWE Energy) und Vlatko Knezevic (heute: Stadtwerke Cottbus) übernehmen die bisherige Geschäftsleitung. Mit Vertrag vom 21. November 2006 unterzeichneten die Stadtwerke Mainz AG und die RWE Energy AG die komplette Akquisition der Vertriebstochter eprimo durch die RWE, eine 100-prozentige Tochter der ÜWG. eprimo ist seit dem ersten Quartal 2007 eine hundertprozentige Tochter des RWE-Konzerns. 2006 hatte eprimo 140.000 Stammkunden und erzielte einen Jahresumsatz von rund 100 Mio. EUR, 2007 waren es 124 Mio. EUR.

Auch die eprimo GmbH führt seit 2007 Gaslieferungen durch. eprimo hat Ende 2008 rund 450.000 Abnehmer in Deutschland mit Erdgas oder Elektrizität versorgt. eprimo hat sich seit 2007 als "Energiediscounter" (früherer Werbeslogan: "my energy" und "brand electricity discounter") beschrieben und ernährt sich damit vom An- und Verkauf von Elektrizitätsmengen. Eprimo meldete im September 2009 die Überschreitung der 600.000er-Grenze.

Mit eprimo gewinnt RWE neue Stromkunden und gewann 2009 einen großen Teil seiner 100.000 neuen Stromkunden mit dem Strom-Discounter. eprimo arbeitet mit der Ifi Gesellschaft für industrielle Anlagen in Frankfurt/Main und Offenbach zusammen, um jährliche Verbrauchsberichte für unsere Auftraggeber zu erfassen und zu erstellen. CO2-Emissionen 493 g/kWh (Durchschnittswert Deutschland 506 g/kWh), radioaktive Abfälle 0,00059 g/kWh (Durchschnittswert Deutschland 0,0007 g/kWh).

Der vorliegende Beitrag beruht auf dem Beitrag eprimo aus der kostenlosen Enzyklopädie Wikipedia.

Auch interessant

Mehr zum Thema