Eprimo Kundenhotline

Kunden-Hotline von Eprimo

Für Fragen zu Ihrer Kündigung bei eprimo steht Ihnen die Kundenhotline gerne zur Verfügung. Bekommt jemand Elektrizität von eprimo? Forum-Archiv Der 4. Rang ging an eprimo (eprimo R5 Familientarif). Gibt es jemanden bei eprimo?

Bekommt jemand Elektrizität von eprimo? Mein GöGa hat sich ohne Schwierigkeiten geÃ?ndert. Bekommt jemand Elektrizität von eprimo? Vor ein paar Jahren dort gewesen - hatte nie irgendwelche Schwierigkeiten..... als ich in eine andere Großstadt zog, waren sie kostspieliger und ich wechselte - aber immer war alles in Ordnung, ich kann es Ihnen aus meiner Praxis heraus weiterempfehlen!

Wird bei eprimo Elektrizität bezogen? Hallo, ich bin dort seit 1 Jahr tätig, der >Change hat sehr gut funktioniert, auch die Kundenhotline ist einfach und zügig zu erreichen. Es ist am besten, wenn Sie sich im Internet umziehen, es könnte immer noch Boni geben.....

Auslieferungsbeginn entgegen der Reaktion des Netzwerkbetreibers nicht möglich

Auf eprimo umsteigen, weil viele Menschen von dem Stromversorger begeistert sind. Mit dieser Firma hat mein Auftrag noch nicht begonnen und es gibt bereits nur Schwierigkeiten. Über ein vergleichendes Portal habe ich den Auftrag abgeschlossen und einen Tag später auch eine Auftragsbestätigung erhalten. Zum Leidwesen gab es den 16.07.04 als Beginn der Lieferung und nicht wie gewollt den 16.07.01. Nach meinem Anruf bei der Kundenhotline wurde mir mitgeteilt, dass dieser Zeitpunkt vom Betreiber festgelegt wurde und nichts mehr getan werden konnte.

Das Gespräch mit dem Netzwerkbetreiber sagte mir, dass der Anbieter, in diesem Falle Eprimo, sich für den 4. und 16. Juli beworben hatte. Als ich fragte, ob das Datum auf den 01.07.16 verschoben werden kann, wurde mir gesagt, dass dies nur der Anbieter tun kann. Zudem würde auch dafür genügend Zeit bleiben, da die Anmeldung heute, am 14. und 16. Juni, eingereicht wurde und die gesetzlichen Anforderungen von 10 Arbeitstagen noch erfüllt werden konnten.

Der zweite Anruf bei der Eprimo Hotline gegen 11:30 Uhr war sehr kurz, denn der Angestellte wollte etwas klären, ließ mich etwa 15 min in der Wartezeit auflegen. Die Kundenumfrage wurde unmittelbar danach ausgeführt, was allerdings nicht sehr gut war.

Durch eine Verabredung konnte ich die Eprimo Hotline erst gegen 13:30 Uhr wieder anfahren. Dieser erinnerte sich an meinen Sachverhalt und selbst nach Rücksprache mit dem Teamchef konnte an diesem Datum nichts verändert werden, da der Netzwerkbetreiber dieses Datum festgelegt hatte. Als ich ihn auf meine Feststellungen beim Stromnetzbetreiber hingewiesen habe, dass der Lieferant den Zeitpunkt noch verändern kann, erklärte er mir immer wieder, dass ein früheres Datum nicht möglich sei und ich den Auftrag auch gern widerrufen koenne, da zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Entscheidungsfindung des Stromnetzbetreibers nichts verschoben werden koenne.

Eprimo hätte den 01.07.16 angemeldet, erhielt aber vom Netzwerkbetreiber den 04.07.16 als Gegenleistung. Deshalb eine Reaktion auf die des Netzbetreibers, der mir sagte, Eprimo habe sich für den 4. und 16. Juli beworben. Als ich ihn fragte, ob er mich an die Reklamationsstelle schicken könnte, erhielt ich die Auskunft, dass Eprimo so etwas nicht hat, aber ich würde mich freuen, meine Reklamation vorzubringen.

Im Gegensatz zu den guten Ratschlägen von Freundes- und Bekanntenkreisen betrachte ich den Kundenkontakt, bevor ich ein echter Kundin bin, als die untere Ziehungsebene. Außerdem ist es für mich extrem wenig kooperativ, dass der Stromnetzbetreiber beschuldigt wird, obwohl der Anbieter den Fehler gemacht hat, die Bestellung falsch zu machen. Das Ganze bedaure ich sehr, da ich gern Kundin von Eprimo geworden wäre, aber aufgrund dieser Ereignisse muss ich eigentlich über einen Rücktritt nachdenken, da ich mir als Nicht-Kunde nicht einmal ein entstandenes vertragliches Verhältnis vorstellen möchte.

Auch ich bin offen für eine Einigung und erwarte eine Erwiderung von Ihnen.

Mehr zum Thema