Eon it

Bald ist es

E. ON Business Services, vormals Eon IT, ist Deutschlands führender IT-Komplettdienstleister für die Energiewirtschaft. E.ON und ihre Tochtergesellschaft planen, die Millionengrenze zu erreichen.

Consulting & System-Integration aus Hannover in die Unternehmensdatenbank.

Auf dieser Seite werden so genannte Cookies auf Ihrem Rechner abgelegt. Mit diesen Plätzchen werden Daten darüber gesammelt, wie Sie mit unserer Internetseite umgehen und damit wir uns an Sie zurückerinnern können, damit wir für Sie auf unserer Internetseite tätig werden können, um sie für Ihre Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Diese Daten werden von uns dazu benutzt, Ihre Browser-Erfahrung, Analyse und Messung unserer Besucher dieser und anderer Webseiten zu optimieren und an Ihre Bedürfnisse und Bedürfnisse anzugleichen.

Nähere Angaben zu den von uns eingesetzten Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzhinweis. Falls Sie dies nicht wünschen, werden Ihre Daten beim Aufruf dieser Website nicht erhoben. In Ihrem Webbrowser wird ein einziges Cookie benutzt, um sich daran zu erinnern, dass Sie nicht zurückverfolgt werden wollen.

Auslagerung mit HP und T-Systems: Wie Eon IT-Services bezieht

Dadurch wurde auch der Auftragseingang auf IT umgestellt, sagt Edgar Aschenbrenner, Leiter des Bereichs. Der Wandel der politisch-technischen Randbedingungen hatte noch etwas anderes bewirkt: die Energierevolution in Verbindung mit der "rasant ansteigenden Digitalisierung", wie sie beispielsweise durch Smart Metering symbolisiert wird. "Es galt, eine leistungsfähige, kosteneffiziente und flexibel einsetzbare Konzern-IT zu schaffen", erklärt Achenbrenner.

Laut Asschenbrenner geht es um einen "gesunden Sourcing-Mix". Hauptprodukte: einschließlich der Markteinführung von Microsoft Lync. Mitverantwortlich ist T-Systems (Hewlett-Packard). Kontakt: Edgar Aschenbrenner, Eon. Arbeitsplatz, Kommunkation & Kollaboration. Dass der CIO diesen letzteren Teil aus dem Rechenzentrum ausgelagert hat, liegt an der zunehmenden Wichtigkeit von Kooperation und Öffentlichkeit.

Eon hat die Managed Workplace und Managed Data Center Packages an Hewlett-Packard auslagert. Zuvor war eine EU-weite Ausschreibungs- und Vergabephase auf der Grundlage vorgegebener Zuschlagskriterien erfolgt, so der Minister. Eon übergab den dritten Geschäftsbereich, kurz C&C, an T-Systems. Doch wie Hagen Rickmann, Vorstandsmitglied von T-Systems, erklärt, geht es um mehr als nur um Telephonieren und Datenübermittlung.

Die Vereinbarung umfasst das End-to-End-Management von E-Mail- und Instant Messaging-Lösungen, Web- und Audiokonferenzen sowie die einheitliche und einheitliche Nutzung von Microsoft Lync. "Das ist für T-Systems sehr attraktiv, zumal wir uns als Energiepartner positionieren - zum Beispiel als Wegbereiter für Smart Metering.

Mehr zum Thema