Eon Edis Preise

Preise Eon Edis

Auch dort fließt der Strom durch die Edis-Netze. Elektrizität von Bild und Yello: Hohe Preise im zweiten Vertragsjahr. Gas- und Download-Stromversorgerpreise xxl kw Strompreise eon edis wollte nicht mehr raçen beißen, weil betten sprach famos Masken.

Elektrizitätsversorger reduzieren Preise im Nord-Osten

Umgekehrt: E. ON reduziert den Basistarif ab Anfang März. Bei Zehntausenden von Verbrauchern ist der Stromverbrauch günstiger. Tausenden von Stromverbrauchern in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg stehen ab Anfang Mai günstigere Strompreise zur Verfügung. Das Energieversorgungsunternehmen E. ON bestaetigte eine Reduktion von mehr als acht Prozentpunkten fuer den Nordosten. der

Der Preisnachlass bezieht sich auf die Basisversorgung und den Basisstromtarif. Dies ist auf die erheblich geringeren Stromübertragungskosten der Regionalnetzbetreiber Edis und 50 Hert. Auch dort fliesst der elektrische Energiefluss durch die Edis-Netze. Hier können Sie ein Online-Feature über die Energieumwandlung im Südosten des Landes nachlesen.

Verbraucherberatungsstelle mahnt vor Neuabschluss des Eon edis-Vertrages an

Das Verbraucherzentrum Mecklenburg-Vorpommern mahnt vor dem kritiklosen Zustandekommen des neuen Vertrags "Eon OptimalStrom", den die Eon edis Vertriebsgesellschaft derzeit bestehenden Kundinnen und Kunden bereitstellt. Es gibt nach zufälligen Preisvergleiche der Verbraucherzentralen eine Reihe von Anbietern, die im Vergleich zu den beiden von Eon edis offerierten "OptimalStrom"-Tarifen und den beiden "Eon OptimalStrom"-Tarifen wesentlich günstiger sind. Die von Eon edis in speziellen Verträgen kontaktierten Verbraucher haben nach einer aktuellen Prüfung durch die Konsumentenzentrale in ihren alten Eon edis-Verträgen Klauseln zur Preisänderung, die gegen die Bestimmungen des Bundesgerichtshofs über die Effektivität von Preisabsprachen verstießen, wie die Konsumentenzentrale meint.

Es könnte Sie auch interessieren, dass dies zu Erstattungsansprüchen gegen Eon edis in Bezug auf die in den vergangenen drei Jahren ausgezahlten Preissteigerungen führen kann. Deshalb bemüht sich Eon edis nun, die neuen "OptimalStrom"-Verträge abzuschließen. Das letztendlich nicht optimal wirkende Angebot "OptimalStrom" von Eon edis wird von der Verbraucherberatungsstelle empfohlen, um den aktuellen Stromliefervertrag per Einschreiben/Empfangsbestätigung zu stornieren und zu einem Billigstromlieferanten zu wechseln. Hierdurch wird die Möglichkeit geboten, den Vertrag zu stornieren.

Die Elektrizitätspreise steigen: Bei Kilowattstunden sieben Prozentpunkte mehr

Bei Eon wird der Stromverbrauch zum Stichtag des ersten Halbjahres um knapp sieben Prozentpunkte steigen. Liegt der Energiepreis für eine KW-Stunde (kWh) Elektrizität noch bei 23,35 Cents, kostet er ab Mitte Juli 24,98 Cents. Eon hat seine Preise letztmals im Monat März 2011 erhöht. Der Grund für die Preiserhöhung ist komplex, sagt Eon-Sprecher Roland Schilhab.

Andere Gründe wie die seit Jänner gültige Sonderabgabe und die Erhöhung der EEG-Abgabe haben die Preiserhöhung begünstigt. Eon ist nicht der erste Stromlieferant, der kürzlich die Elektrizitätspreise anhebt. Bereits zu Beginn des Jahres haben mehr als 150 Stromlieferanten in ganz Deutschland ihre Preise in die Höhe getrieben, rund 200 weitere Anbieter haben ihre Preise im Maerz oder April nach oben korrigiert.

Darunter die Städtische Werke Kassel, die ihre Preise im Grundversorgungspreis zum Stichtag mit Wirkung zum 31. Dezember 2012 um 2,62% anhoben. Somit kosten eine kWh jetzt 22,73 statt bisher 22,13 Eurocent. Derzeit beträgt der Basispreis 94,01 ? im Jahr. Den vorletzten Anstieg gab es vor mehr als einem Jahr, als die Preise für Strom noch um fünf Prozentpunkte stiegen.

Der Energieversorger Hann. Münden (VHM) hat für dieses Jahr eine Garantie gegeben. Dies betrifft den Strompreis und die Netznutzungskosten. Der Kilowattstundensatz des Tarifes "Mündenstrom" beträgt 22,74 Cents netto, zuzüglich eines jährlichen Grundpreises von 74,26 EUR netto. Ingo Pijanka, Pressesprecher der Stadtwerke Kassel, sagt, es sei schwierig abzuschätzen, in welchem Umfang die derzeitigen Preise angesichts längerer Laufzeiten konstant bleiben würden.

Mehr zum Thema