Enwag

Schlitten

dewag Wetzlar Strom: Strompreise des Stromversorgers dewag energie- und watergesellschaft mlp Wetzlar Die Abkürzung ENWAG steht für: In Wetzlar, Hessen, hat die ENWAG ihr eigenes Institut für Statistik mit einer Einwohnerzahl von fast 52.000. Der Firmenname deutet darauf hin, dass neben Elektrizität auch Gas und Wasser verkauft werden. In Wetzlar begann 1863 die Versorgung mit Naturgas, 1893 kam das Wasser hinzu. Seit 1911 ist in Wetzlar Elektrizität verfügbar.

2008 hat die ENWAG rund 167 Mio. kWh an ihre Abnehmer geliefert, dazu kommen fast 520 Mio. kWh Gas und gut zweieinhalb Mio. m3 Wasser.

Die ENWAG beschäftigt zurzeit 126 Mitarbeitende und mehrere Auszubildende, um einen einwandfreien Funktionier.... 50,1% der Aktien der ENWAG befinden sich im Besitz der Gemeinde Wetzlar, während die übrigen 49,9% der Thüga AG sind. ENWAG Ã?bernimmt die Basisdienstleistung in Wetzlar. Zum Beispiel der Stromtarif Wetzlar Classic, der einem traditionellen Arbeits-/Basispreismodell nachempfunden ist und eine Mindestdauer von nur sechs Monate hat, was dem Verbraucher ein hohes Maß an FlexibilitÃ?t bietet.

Als Alternative gibt es auch den Wetzlar Premium Tarif, der einen höheren Basispreis, aber einen tieferen Arbeitsaufwand hat.

ENWAG ist auch im Kulturbereich mit dabei. Beispielsweise fördert der Stromversorger den Handballverein HSG Wetzlar oder beispielsweise die wetzlaren Festpiele e.V., eine Serie von Freilichtspielen, die jeden Tag im Hochsommer stattfindet. Die ENWAG betreibt auch das Haus des Domblickbades und das Europaabad.

deWag Wetzlar Gas: Gas tariffs from the gas supplier deWag energie-und watergesellschaft GmbH

Tel.: Fax: enwag Energie- und Wasserversorgung GmbH ist eine regionale Strom-, Gas- und Wasserversorgung für die Gemeinde Wetzlar und die Umlandgemeinden. Wetzlar ist mit einem Aktienanteil von 50,1% Mehrheitsaktionär der enwag. Thüga AG, München, ist mit 49,9% beteiligt. Damit ist enwag in das übergeordnete Netz der Thüga-Gruppe integriert.

Dieses Jahr wurde die Publikumsbeleuchtung mit Benzinlaternen in Wetzlar mitgeschnitten. 1893 kam die städtische Trinkwasserversorgung hinzu und 1911 die Elektroenergie. Die Erdgasversorgung umfasst Wetzlar und die benachbarten Städte Asslar, Solms und Leif. Der Upstream-Bereich wird von der E. ON AG & Co. KG unterhalten. Die Einspeisung von Gas in das Stromnetz der enwag erfolgte 2009 über 10 Netzkoppelstellen.

Mehr zum Thema