Energieverbrauch Pro Person

Stromverbrauch pro Person

Erdöläquivalent ist der weltweit höchste Energieverbrauch pro Kopf. Der Weltenergieverbrauch pro Jahr, dargestellt als Ölsee, hätte die Fläche des. Energieverbrauch pro Kopf in ausgesuchten Staaten 2015 Um einen unbegrenzten Zugriff zu erhalten, brauchen Sie einen Premium-Account mit den nachfolgenden Vorteilen: Suche: Suche: Für einen unbegrenzten Zugriff brauchen Sie einen Premium-Account mit folgendem Vorteil: Erhebungszeitraum 2015 * Notizen und Bemerkungen * Werte für 2014. Erhebungszeitraum 2015 * Notizen und Bemerkungen * Werte für 2014.

Energieverbrauch: tonnenweise pro Person, ganz gleich!

Im Southwest Press des Anzeigers, den ich am 10. Mai 2017 entdeckt habe, habe ich eine wirklich großartige Graphik über den weltweiten Energieverbrauch entdeckt, die zeigt, wie verschwendet wir mit unserem Planeten sind. In den modernen Industrieländern ist der Energiesektor das Herzstück - nicht nur für die Erzeugung und dergleichen, um genau zu sein, wir reden von knapp 90-prozentigen fossilen Brennstoffen im gesamten Energieverbrauch (BP Statistical Review of World Energy 2016).

Die Energienachfrage wächst und wächst von Jahr zu Jahr. Der Gesamtenergieverbrauch ist inzwischen auf über 15.000 Mio. t Erdöleinheiten gestiegen. Dazu gehören Erdöl, Erdgas, Atomenergie, regenerative Energien und natürlich Steinkohle. Allein die zehn grössten Abnehmerländer, darunter Kanada, die USA, Deutschland, Brasilien, Russland, China, Iran, Japan, Südkorea und Australien, trugen im Jahr 2015 knapp 70 Prozent des Energieverbrauchs bei.

In den USA werden insgesamt 2.281 Mio. t Öl verbraucht, in China können es gar 3.014 Mio. t sein. Vergleichsweise: Russland hat im Jahr 2015 666 Mio. t verbraucht, Deutschland 320 t. Es ist aber auch zu erwähnen, dass diese Verbrauchszahlen auch die Industriesektoren umfassen. Im Jahr 2015 waren es in China zum Beispiel 2,2 t pro Einw.

Sie betrug in Deutschland 3,2 t, in den USA 7,1 t. Der Pro-Kopf-Verbrauch in Katar beträgt 19,8 und in Singapur 14,7 t. Trotzdem sind immer noch mehr als eine Million Menschen ohne Elektrizität - ein Problem für den globalen Energieverbrauch. Seltene Böden wie Dysprosium, Holmium oder Erlen werden ihnen zugesetzt.

Allerdings sind die Vorräte der Raritäten ungleichmäßig aufgeteilt. Im Jahr 2012 hatten die USA 13 Mio. und China 55 Mio. t Seltene Erden. 2. Demgegenüber hatte China im Jahr 2011 nur einen Zwischenspeicher von 130.000 t. Ist Deutschland in der Rohstofffalle? Zum Beispiel China: "Obwohl das Reich die Möglichkeit hat, rund 32.000 t zu produzieren, wurde die Quotenregelung in den vergangenen Jahren nie ausgeschöpft", berichtete die FAZ.

Rare Earths sind keine Seltenheit. "Basierend auf den Daten des US Geological Survey (USGS 2009) liegen die statistischen Reichweiten der Seltenerdoxidreserven (REO) weit über 700 Jahre, die der Rohstoffe über 1.200 Jahre", sagt der Mineralatlas. Das ist ein guter Grund, warum die Erdenpreise im Untergeschoss sind.

Deshalb werde ich den Teufelsbraten spielen und den Energieverbrauch der Industriestaaten oder mich selbst denunzieren. Von strategischer Wichtigkeit ist zum Beispiel das Metallcerium Cer wegen seines Einsatzes in weissen lichtemittierenden Dioden (LEDs), die als effiziente Lichtquelle gefördert werden. Technisch gesehen ist das wahr, aber zu welchem Betrag? Die Speicherung von Strom wird immer bedeutender.

Beispielhaft sei hier das Regional Competence Points Network Energy Efficiency (KEFF) genannt.

Mehr zum Thema