Energiekosten Weltweit

Die Energiekosten weltweit

Unsere Infografik zeigt noch mehr überraschende Fakten über den weltweiten Energieverbrauch in kWh. Europas Verbraucher zahlen am meisten für ihren Strom, Bulgarien am wenigsten: Zahlen, Daten und Fakten zu den Strompreisen weltweit. Die Weltenergienachfrage ist die Menge der weltweit jährlich benötigten Primärenergie. Im vorliegenden Papier wird die Entwicklung der globalen Energiepreise für die wichtigsten.

mw-headline" id="Energiebedarf_nach_Region">Energiebedarf nach Region="mw-editsection-bracket">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Weltenbedarf&veaction=edit&section=1" title=1": Energienachfrage nach Region">Bearbeiten> | /span>Quellcode bearbeiten]>

Die Weltenergienachfrage ist die weltweit jährlich benötigte Primärenergiemenge. Durch den Einsatz dieser Energien wurden ca. 32,4 Milliarden t Kohlendioxid freigesetzt[1] Im Jahr 2010 betrug der weltweite Energiebedarf 505 EJ/a (Exajoule pro Jahr, 1 EJ = 1018 Joule) oder etwa 140 kWh/a (Petawattstunden pro Jahr, 1 kWh = 1015 Wh)[2].

Davon entfallen rund 17% auf den weltweiten Bedarf an Elektroenergie[3]. EJ pro Jahr entspricht einer durchschnittlichen Gesamtenergieleistung von ca. 16,0 kW (1 kW = 1012 W) bei einem elektrischen Energieanteil von 2,7W. Im Jahr 2010 wurden in Deutschland ca. 14 EJ[4] (ca. 3,9 PWh) eingesetzt.

Unter anderem wurden rund 580 kWh (1 kWh = 1012 Wh) an elektrischer Leistung erzeugt. Auch die Energieein- und -ausfuhren wurden berücksichtigt. Die Energienachfrage der Welt nimmt gegenwärtig massiv zu. BP Energy Outlook rechnet bis 2035 mit einem Anstieg der weltweiten Energienachfrage um 37 Prozent (= 1,4 Prozent pro Jahr). Ausschlaggebend dafür ist, dass sich der Wohlstand in den Schwellen- und Entwicklungsländern - allen voran China und Indien - bis dahin deutlich an den Wohlstand in den Industrieländern anlehnt.

Die USA und Europa dagegen werden ihren Stromverbrauch durch Effizienzsteigerung reduzieren und vor allem die USA werden sich immer mehr selbstversorgender. Gegenwärtig werden rund 85% des weltweiten Strombedarfs durch den Einsatz fossiler Brennstoffe abgedeckt. Laut dem Kopenhagener Konsensuszentrum wird der Konsum fossiler Brennstoffe in den nächsten Dekaden trotz aktueller klimapolitischer Anstrengungen weiter ansteigen[9] Allerdings werden die knappen fossilien Resourcen den wachsenden Bedarf an Energie nicht decken können.

Deshalb werden weltweit Unterstützungsmaßnahmen zum Ausbau der erneuerbaren Energieträger eingeleitet. Jumping up Wichtige Weltenergiestatistik für die IEA. Zurückgeholt per 31. Dezember 2017. upspringen Johannes Moser: Einleitung in die Volkswirtschaft. Volkskundliches und Ethnologisches Seminar an der Ludwig-Maximilians-Universität München 2008. ? Research Green Energy, A Summary: The Analysis Paper (Isabel Galiana und Chris Green).

Kopenhagener Konsens-Center. Archivierung vom ursprünglichen Stand vom 18. November 2009 Info: Der Archiv-Link wurde automatisiert eingefügt und noch nicht überprüft. Überprüfen Sie bitte den Verweis entsprechend der Anweisungen und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fixtheclimate.com Retrieved on December October 2010.

Auch interessant

Mehr zum Thema