Energiekosten Senken Unternehmen

Die Energiekosten senken die Unternehmen

Der Internetauftritt beschäftigt sich mit der Senkung der Energiekosten im Unternehmen und gibt Tipps zur Steigerung der Energieeffizienz. Tipps zu Strom- und Heizkosten für Unternehmen. Auch ohne große Investitionen können viele Unternehmen ihren Energieverbrauch senken. Erfahren Sie mehr über energieeffiziente Technologien, Energieeffizienz-Prozesse und unsere Referenzprojekte. Auch die Energiewende ist in vielerlei Hinsicht eine große Herausforderung für die Wirtschaft.

Reduzierung des Energieverbrauchs im Unternehmen - Reduzierung der Energiekosten und Schutz der Umgebung

Die Energieverbräuche von Verwaltungs- und Bürogebäuden verteilen sich in der Regel nahezu auf uden und Wärme. Diese führt aber auch, dass ca. 70% der Energiekosten auf die laufenden Kosten umgelegt werden. In Relation zum Gesamtenergieverbrauch eines Betriebes (mit Ausnahmen des verarbeitenden Gewerbes) entfällt ein Teilanteil von ca. 30 % an den Stromaufwendungen von entfällt¤te.

Ein weiterer Anteil von 20% des Energiebedarfs eines Betriebes wird für Licht, Gebäudetechnik und verschiedene andere Systeme verwendet. An Bürogeräten zählen in einem Unternehmen, neben Kopiergeräten, PCs und Drucker, Scannern, Telefonanlagen, Faxgeräte, Overhead-Projektoren und Aktenvernichtern. Vor allem die Zahl der PCs und Peripheriegeräte wächst steigt stetig bei gleichzeitigem Anstieg von Leistungsfähigkeit und größtenteils positiver Korrelation des Stromverbrauchs.

Dieser Internetauftritt repräsentiert anhand eines erfundenen Betriebes, der GrünesLicht AG, mögliche Einsparpotenziale bei dem Stromverbrauch eines Betriebes und besetzt ihn anhand von Einsparungsrechnungen. GrünesLicht AG ist ein Durchschnittsunternehmen der Dienstleistungsindustrie mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch. Grünes Die Firma Lich AG beschäftigt beschäftigt rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unter anderem 95% an einem Computerarbeitsplatz in der Unternehmenszentrale im Rheinland.

Die Firma beheizt ihre Bürogebäude über eine Gas-Zentralheizung. Der Teil B ist in zwei weitere Abschnitte unterteilt: Zunächst wird der aktuelle Stromverbrauch und seine Ursachen angezeigt. Anschließend werden Möglichkeiten aufgedeckt, mit denen das Unternehmen diesen Stromverbrauch wirkungsvoll senken kann. Vorschlägen ist als Entscheidungsgrundlage eine Investitionsberechnung angefügt zur Steigerung der Energie-Effizienz und damit zur Reduzierung des Energie-Effizienz.

Meist ergibt sich daraus auch der Zeitrahmen, nach dem eine solche Anlage positiv Rückflüsse durch den gesunkenen Stromverbrauch und damit verbundene gesunkene Betriebskosten für das Unternehmen erwartet. Mit diesem Konzept soll der Stromverbrauch im Unternehmen kurzzeitig um 10 bis 20 Prozent gesenkt werden - und das weitgehend ohne Investitionsmaßnahmen.

Ein verantwortungsbewusstes Unternehmen trägt neben einer signifikanten Kostenreduzierung auch dem Thema Umweltschutz Sorge. Verhaltensänderungen können in einigen Gebieten bereits bis zu 50% des Energieverbrauches und damit der Energiekosten ausmachen. Somit können allein von den in Teil B aufgeführten Maßnahmen ca. 60. 000 EUR im ersten Jahr und über 90. 000 EUR im zweiten Jahr der laufenden Betriebskosten erspart werden.

Eine weitere Sorge dieses Konzepts ist die zukünftige Berücksichtigung der Betriebskosten, die sich aus dem Stromverbrauch ("Cost of Ownership") ergeben, vor allem bei der Beschaffung von technischem Material. Allzu oft, vor allem bei mittelständischen und kleinen Unternehmen, können Beteiligungen nur anhand ihres Kaufpreises vernünftig dargestellt werden, während führt nur den Investitionswert aller Nutzungs- und Konsumkosten - und damit ausdrücklich den Stromverbrauch - in der Nutzungsphase zu einer optimierten Investition entspr.

Die Konzeption repräsentiert und beziffert ein nahmenbündel zur Energieoptimierung. Sie hat keinen Rechtsanspruch auf Vollständigkeit und - das ist erwünscht - ergänzt kann für weitere Maßnahmen genutzt werden. Das Ergebnis wurde zur Jahresmitte 2007 in Köln ermittelt und spiegelt weder die Dynamiken des liberalen Strommarkts noch den Energieverbrauch eines Vergleichsunternehmens wider.

Abgesehen von wenigen Ausnahmen stellt dieses Model ein Durchschnittsunternehmen sehr präzise dar. Laut lässt stellt sie sich auf kleine oder auch größere Unternehmen oder die öffentliche Hand um.

Auch interessant

Mehr zum Thema