Energiedienst ag

Die Energie Service GmbH

Impressum - Kontakt - Karriere - Datenschutz - Häufig gestellte Fragen - Rechtliches - Impressum. Finden Sie die Strompreise beim Stromversorger EnergieDienst AG und wechseln Sie zu einem günstigen Stromtarif. Die ENERGY SERVICE SHARE und der aktuelle Aktienkurs.

Historie ">Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Energiedienst Holdinggesellschaft AG mit Hauptsitz in Laufenburg (Schweiz) ist ein deutsch-schweizerisches Stromversorgungsunternehmen, das in Süd-Baden und der Schweiz Elektrizität und Energiedienstleistungen erbringt. Nur ein Jahr nach ihrer Entstehung (1894) erhielten die KWR (Kraftübertragungswerke Rheinfelden AG) die Genehmigung für ein rheinisches Heizkraftwerk in Rheinen. Nach zehn Jahren (1908) wurde die Firma KWL (Kraftwerk Laufenburg) ins Leben gerufen.

Der Kraftwerksteil in der Wyhlener Straße wurde zur Hälfte von KWR gebaut. Die KWL in Laufenburg hat 1914 mit der Erzeugung von Energie aus Wasser mit dem ersten über den Fluß hinweg aufgebauten Wasserkraftwerk mit zehn Anlagen und einer Kapazität von 40 Megawatt begonnen. Der Strombedarf in der Schweiz nahm rasch zu und es musste Elektrizität eingelesen werden.

Die KWL hat sich eine Schlüsselstellung im Energienetz von Südwestdeutschland, der Schweiz, Italien und Frankreich gesichert. Die Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg (EGL) (heute: Axpo Trading AG) wurde 1956 als Tochtergesellschaft der KWL ins Leben gerufen und ein Jahr später an die Börsen eingeführt. Das ehemalige Schaltanlagen- und Umspannwerk der KWL wurde als "Stern von Laufenburg" zur Drehscheibe der Energiebörse in Europa.

Das schweizerische Unternehmen Electrowatt, das bereits die Wasserkraftanlagen in den Städten Reinfelden, Laufenburg und Winterthur finanzierte, übernahm 1969 51% der EGL, Anfang der 90er Jahre weitere Aktien und 2002 die verbleibenden 8.35%. Von 1986 bis 1990 wurden die Zugeständnisse für Laufenburg, die Stadt Wyhlen und die Gemeinde Rheingau erweitert, wobei die installierten Leistungen der Anlagen erhöht werden mussten.

Die Standorte Laufenburg und Winterthur wurden erneuert, während der Standort komplett umgebaut wurde. Mit dem Bau des neuen Gebäudes in Reinfelden wurde 2003 begonnen, die ersten Anlagen wurden 2010 in Dienst gestellt. Das neue Kraftwerk am Standort Rheinfelden ging im August 2011 einweihen. Das Ergebnis waren deutlich gesunkene Preise für Strom für die Abnehmer und eine Reorganisation der Energieversorgungsunternehmen in Deutschland.

Die beiden Firmen haben 1998 die Firma NaturalEnergie AG gegründet und damit sehr frühzeitig mit dem Vertrieb von Elektrizität aus erneuerbaren Energien in ganz Deutschland begonnen. Die juristische und kapitalrechtliche Verschmelzung von KWR und KWL wird zwischen 2002 und 2003 erfolgen die KWR-Anteile wurden von KWL übernommen und die KWR wurde zu Beginn des Jahres 2003 in Energiedienst AG umfirmiert.

Kurz darauf wurde auch die KWL in Energiedienst Holdinggesellschaft AG umbenannt. Die so gegründete Energiedienst-Gruppe setzt sich aus der Energiedienst Holdinggesellschaft AG (EDH) und ihren Tochterunternehmen Energiedienst AG, den Unternehmen EnAlpin AG und der Winnersun AG sowie der Messerschmid Energysysteme AG zusammen. Die EnBW hat im Jänner 2004 eine Mehrheitsbeteiligung von fast 76% an der Energiedienst Holdinggesellschaft AG erworben.

Die Energiedienstleistungsgruppe hat mit der Bezeichnung NATUR ENERGIE die Aufgabe eines überregional tätigen Ökostrom-Anbieters innerhalb des EnBW-Konzerns erhalten. Im Jahr 2008 erwarb die EDH die Aktien der EnBW an der EnAlpin AG, einem Walliser Regionalversorger; im Gegenzug stockte die EnBW ihren Aktienanteil an der EDH im Rahmen einer Kapitalmaßnahme auf 81,7 % auf.

Wichtigste Beteiligungsgesellschaften der Energiedienst-Gruppe sind: Im Jahr 2017 wurde eine Dividendenausschüttung von CHF 1 pro Stückaktie vorgenommen. Zu den leistungsfähigsten Kraftwerken der Energiedienst-Gruppe gehören: Der Energiedienst verfügt auch über eine Vielzahl von Kleinwasserkraftwerken. Dr. Wolfgang Bocks (Autor), Energiedienst Holding AG (Hrsg.): Vordenkergeist. Seit 100 Jahren ist Laufenburg ein Wasserkraftwerk. Seit 100 Jahren am Hochrhein.

1908-2008 2008 Laufenburg/Switzerland Wolfgang Bocks (editor), Energieübertragungswerke Rheinfelden AG (ed.): Perspectives with electricity. Unternehmensgeschichte zum 100-jährigen Jubiläum des ersten Laufwasserkraftwerks der Firma Krafübertragungswerke Rheinkraftwerke Baden. Hornbacher Druckerei, Maulburg 1994. Wolfgang Bocks: 100 years of kraftübertragungswerke Rhinefelden AG. Die Energiedienst Holdinggesellschaft AG, eingesehen am 3. März 2018 (PDF; 7,0 MB).

Über uns - Energiedienst Deutschland. Die Energiedienst Holding AG, abrufbar am 30. September 2015. Sprung nach oben unter ? Jahresbericht 2017. Abruf am 40. Juni 2018. Sprung nach oben unter ? Elektrizitätskennzeichnung. nach § 42 des Energiewirtschaftsgesetzes für die Stromlieferung an unsere Abnehmer im Jahr 2017. Energiedienst Holding AG, abrufbar am 40. Juni 2018 (PDF).

Mehr zum Thema