Energieanbieterwechsel

Wechsel des Energieversorgers

Die Werbebotschaften deuten darauf hin, dass ein Wechsel des Energieversorgers ganz einfach ist. Ein Wechsel der Energielieferanten ist schnell und einfach. Wir sind Spezialisten für Energieverträge und vermitteln Verträge mit fairen und zertifizierten Lieferanten. Der Energieversorgerwechsel leicht gemacht. In Vorarlberg: Energieversorgerwechsel hilft Geld sparen.

Tatkraft

Energiepreis-Monitor für den Monat Juli 2018 - Große Preisunterschiede im Landesvergleich - Das größte Einsparpotenzial besteht im Netzgebiet Klagenfurt. Der monatliche Energiepreis-Monitor wird vom Bundeswirtschaftsministerium auf der Grundlage von Kalkulationen und Umfragen von E-Control herausgegeben: Das Einsparpotenzial beim Wechsel vom Regionalversorger zum billigsten Lieferanten von Elektrizität und Erdgas beträgt in Tirol aktuell zwischen 459 und in Klagenfurt, je nach Land, bis zu 897 EUR im Jahr.

Mit jedem Lieferantenwechsel sparen Sie Kosten und sorgen für mehr Konkurrenz im einheimischen Strommarkt. Die Umstellung selbst ist schnell und einfach. Österreichs Privathaushalte wenden im Durchschnitt zwischen 612 EUR pro Jahr für Elektrizität im Netzbereich Vorarlberg und 802 EUR pro Jahr im Netzbereich Oberösterreich auf. Je nach Land liegt das Einsparpotential beim Wechsel von einem Regionalstandardanbieter zum billigsten Provider zwischen 159 EUR pro Jahr in Tirol und Salzburg und 288 EUR pro Jahr in Oberösterreich inklusive des Netzgebiets Linz.

Berechnungsgrundlage war ein durchschnittlicher Haushalt, der 3.500 KWh pro Jahr vom Regionalversorger einkauft. Im Durchschnitt werden in Vorarlberg zwischen 836 und 1.221 EUR pro Jahr für Gas im Klagenfurter Netz ausgegeben. Je nach Land liegt das Einsparpotential beim Wechsel vom Standard- zum billigsten Provider zwischen 300 EUR in Tirol und 653 EUR pro Jahr in Klagenfurt.

Diese Werte wurden auf der Grundlage eines Haushalts ermittelt, der 15.000 Kilowattstunden vom Regionalversorger einkauft.

Tatkraft

Energiepreis-Monitor für den Monat Februar 2018 - Große Preisunterschiede im Landesvergleich - Das größte Einsparpotenzial besteht im Netzgebiet Klagenfurt. Der monatliche Energiepreis-Monitor wird vom Bundeswirtschaftsministerium auf der Grundlage von Kalkulationen und Umfragen von E-Control herausgegeben: Das Einsparpotenzial beim Wechsel vom Regionalversorger zum billigsten Lieferanten von Elektrizität und Erdgas beträgt in Tirol je nach Land zwischen 597 und 930 EUR im Jahr.

Mit jedem Lieferantenwechsel sparen Sie Kosten und sorgen für mehr Konkurrenz auf dem einheimischen Strommarkt. Die Umstellung selbst ist schnell und einfach. Österreichs Privathaushalte wenden im Durchschnitt zwischen 612 EUR pro Jahr für Elektrizität im Netzbereich Vorarlberg und 802 EUR pro Jahr im Netzbereich Oberösterreich auf. Die Einsparpotenziale beim Wechsel vom Regionalstandardanbieter zum billigsten Provider liegen je nach Land zwischen 192 EUR pro Jahr in Tirol und Salzburg und 321 EUR pro Jahr in Oberösterreich inklusive des Netzgebiets Linz.

Berechnungsgrundlage war ein durchschnittlicher Haushalt, der 3.500 kWh pro Jahr vom Regionalversorger einkauft. Im Durchschnitt werden in Vorarlberg zwischen 836 und 1.221 EUR pro Jahr für Gas im Klagenfurter Netz ausgegeben. Je nach Land liegt das Einsparpotential beim Wechsel vom Standard- zum billigsten Provider zwischen 404 EUR in Tirol und 593 EUR pro Jahr in Klagenfurt.

Diese Werte wurden auf der Grundlage eines Haushalts ermittelt, der 15.000 Kilowattstunden vom Regionalversorger einkauft.

Auch interessant

Mehr zum Thema