Energie der Zukunft

Zukunftsenergie

In Deutschland wird auf Energie aus Sonnenlicht, Wind, Wasser und nachwachsenden Rohstoffen umgestellt. Das Monitoring "Energie der Zukunft" überprüft die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele und den Status der. Hoffnung für die Windkraft - Windenergie kann in Deutschland noch ausgebaut werden, hat aber einen starken Gegenspieler. Der Energieübergang ist beschlossen. Im Jahr 2050 soll der Atom- und Kohlestrom der Vergangenheit angehören.

Sonnen- und Wasserwärme, Biomassenutzung und Geothermie sollen dann zumindest 80 Prozent der Strommengen bereitstellen. Bisher kommen nur etwa 30 % unseres Stromes aus solchen regenerativen Energien.

Inwiefern wollen wir unser ehrgeiziges Energieziel verwirklichen? In der Energierevolution ist die Wind-Energie Deutschlands größter Hoffnungsstrahl. Das ist nicht viel im Vergleich zur Onshore-Windenergie: Bis 2015 wird sie zehn Mal mehr Elektrizität liefern als Offshore-Windenergieanlagen. Der Ausbau der Wind-Energie ist bezeichnend für die Entstehung der energetischen Transformation in Deutschland.

Mit der Windkraft geht Horst Seehofer auf Distanz. Die " 10H-Regel " bedeutet, dass nur 0,05% der Landesfläche in Bayern für neue Windkraftanlagen genutzt werden können. Windkraftgegner und die "10H"-Regel sind nicht das alleinige Hindernis auf dem Weg zu einer Änderung der Energiepolitik. Die in Norddeutschland erzeugte Windkraft muss aber irgendwann nach Süd kommen, damit die Atomkraftwerke hier ausfallen.

In Deutschland sind allerdings noch 8 von 17 Kernkraftwerken in Betrieb. in Deutschland. Der Wirtschaftsprofessor an der Fachhochschule RheinMain, Lorenz Jarras, sagt "Nein!": Die derzeitige Routenplanung würde den Energiewendepunkt gar beeinträchtigen "[....] wenn man es in den kommenden Dekaden wirklich schaffe, den Kohlenstrom zu reduzieren, ihn nicht noch weiter zu steigern, wie es einige Szenarios vermuten lassen, dann könne man auf mehrere Linien verzichtet werden.

Die Energie aus regenerativen Energiequellen wie Wind, Sonne und Wasser verursacht nicht nur während des Transports durch Deutschland, sondern auch bei der Einlagerung. Der ist die Antwort auf alle Energiefragen, sagt Elon Musk, Produzent von Elektroautos. Strom-Gas-Kraftwerke können so überschüssige Windenergie in Form von Wasserdampf im Speicher abspeichern. Einen Ausweg aus dem Energiedilemma bietet die Suche nach Möglichkeiten, Energie zu lagern, einen anderen Weg, Energie zu gewinnen.

Dies erfordert viel Elektrizität - vor allem für die Herstellung von untergärigen Biere wie Pilsner. Die Elektrizität aus dem Netz wird in einem so genannten Virtual Power Plant von Energiemanagern von Energielieferanten von Enemoc aufbereitet. Der Energiepfad in der Ansiedlung ist komplex: Photovoltaik, Solarwärme, Holzschnitzelheizung und Gas werden zusammengeführt, die entstehende Energie wird über ein Fernwärmenetz abgegeben.

Über ein intelligentes Lüftungssystem wird Energie zwischen den Häusern und auch innerhalb der Gebäude ausgetauscht. Eine solche "energetische Überwachung" einer ganzen Ortschaft hat es noch nie gegeben. Der größte Teil der Energie wurde durch Holzschnitzelheizung und Fotovoltaik geliefert. Im Bauwesen hat es mehrere Vorteile: Es wirkt isolierend, ist leicht zu bearbeiten und bietet ein gutes Raumklima.

Kernenergie Kann man das Kernfusionsprinzip von der Sonnenstrahlung kopieren, es auf der Welt imitieren und so "sauberen" Elektrizität auf umweltfreundliche Weise erzeugen? Bisher gibt es kein Fusions-Kraftwerk, das permanent Elektrizität liefern kann. Über 40 % der Elektrizität in Deutschland stammt nach wie vor aus Steinkohle. Urspruenglich hatte die Regierung geplant, dass die Energieunternehmen fuer besonders klimaschaedliche Steinkohlekraftwerke eine Steuer zahlen sollten.

Der Vorverbrennungsprozess Um das Kohlendioxid im Erdreich zu lagern, muss es zunächst im Kernkraftwerk abgeschieden und flüssig gemacht werden. Lediglich 85 bis 95 Prozent des Kohlendioxid werden abgeschieden und vorhandene Anlagen können nicht nachgerüstet werden. Ein Endlager für Atommüll gibt es in Deutschland noch nicht.

Mehr zum Thema