Energie der Sonne

Sonnenenergie

Verlust von Energie oder Masse der Sonne durch Strahlung. Sonnenenergie in der Naturwissenschaft | Enzyklopädie für Studenten Der Energiegehalt, den die Sonne in den Raum abgibt, ist verhältnismäßig gleichbleibend und beläuft sich darauf. Diese Energie wird durch die Fusion von Wasserstoffatomen zu Heliumkeimen in der Sonne, der sogenannten Atomfusion, erzeugt. Jede zweite Minute schmelzen 567 Millionen Tonnen des Wasserstoffs zu 562,8 Millionen Tonnen des Heliums. Nach dem Verhältnis von Gewicht und Energie von ALBERT EINSTEIN (1879-1955) entsprechen diese Energien dem Massendefekt von 4,2 Millionen Tonnen: Diese Energie wird von der Sonne in den umliegenden Raum in Strahlungsform emittiert.

Nur ein kleiner Teil dieser Energie erreicht die Erdoberfläche. Im Abstand von der Erdoberfläche wird jede zweite Person eine Energie von 1,36 kJ vertikal auf einen qm aufgebracht. Für die Erdkugel gilt: Anmerkung: Für einen anderen Planeten hat die Sonnenkonstante einen anderen Betrag, da ihr Abstand zur Sonne ein anderer ist. Angegeben wird die Energie, die von der Sonne kommt und die Erdatmosphäre erreicht.

Weil ein Teil von der Luft und ein anderer Teil von der Luft aufgenommen wird, schlagen im Durchschnitt nur etwa 50 Prozent, also etwa 0,7 KiloJ, pro Stunde auf einem qm vertikal auf den Boden auf.

Energiestrahlung der Sonne: 3.86 x 1026 Wattzahl

Sie hat eine Gesamtmasse von 1.989 × 1027 t (ausgeschrieben: 1.989.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000). Der Kernfusionsprozess erfolgt mit 15,6 Mill. km2. Jede zweite werden 564 Million t des Wasserstoffs in 560 Million t des Heliums umgerechnet. Dies führt zu einem Massenverlust der Sonne von 4 Million t pro Sek.

Da wurde diese Webseite aufgerufen: Nebenbei bemerkt: Auch wenn der Gesamtwert drastisch ansteigt - der Massenverlust der Sonne beläuft sich nach 10 Mrd. Jahren nur auf 0,1% ihrer gesamten Masse! Dies sind 75,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000,000 seit dem Zugriff auf diese seiten. Jedes Jahr erreichen 1.500 x 1018 Wattstunden der Sonnenstrahlung die Außenatmosphäre der Erde.

Der restliche Strom von 59 Prozent (885 x 1018 Wattstunden pro Jahr) ist das 37.000fache der weltweiten Stromerzeugung (laut Wikipedia liegt die weltweite Stromerzeugung heute bei 23,8 x 1015 Wattstunden pro Jahr). Der Betrag summiert sich seit dem Seitenaufruf. Es wird angezeigt, wie viel Energie von der Sonne kommt und verbraucht werden kann (oberer Wert) und wie viel verbraucht wird (unterer Wert).

Bei entsprechender Technologie könnte der komplette Energieverbrauch der Menschen durch Solarenergie abgedeckt werden. Auch wenn der Hunger nach Energie weiter zunimmt, steht immer noch genügend Solarenergie zur Verfügung. Im Vergleich zu fossilem Brennstoff und Kernenergie hat die Solarenergie viele Vorteile: Sie ist weltweit erhältlich und wird täglich kostenlos und ohne Versandkosten versand.

Außerdem entsteht bei der Verstromung von Solarenergie keine umweltbelastenden Gas- und Staubteilchen und es verbleiben keine Ablagerungen. Seit vielen hundert Jahrmillionen, vielleicht schon seit 2,4 Mrd. Jahren, verwendet die Wissenschaft die Energie der Sonne durch Fotosynthese sehr gut. Mit den Solarmodulen erhält die Internationale Weltraumstation ISS ihr auffälliges Erscheinungsbild und natürlich den nötigen Stromverbrauch an Board.

Mehr zum Thema